Manchester United's French midfielder Paul Pogba (5R) reacts as he remonstrates with Paris Saint-Germain's Brazilian defender Dani Alves (4L) after Manchester United's English midfielder Ashley Young (unseen) forced Paris Saint-Germain's Argentinian midfielder Angel Di Maria (unseen) off of the pitch during the first leg of the UEFA Champions League round of 16 football match between Manchester United and Paris Saint-Germain (PSG) at Old Trafford in Manchester, north-west England on February 12, 2019. (Photo by FRANCK FIFE / AFP)        (Photo credit should read FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

UEFA ermittelt gegen Manchester United und PSG

via Sky Sport Austria

Manchester United und Paris St. Germain müssen sich womöglich wegen des Fehlverhaltens ihrer Anhänger bei der UEFA verantworten.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Manchester United und Paris St. Germain (0:2) Disziplinarverfahren gegen beide Vereine aufgenommen. Fans beider Lager hatten während der Partie Gegenstände auf den Rasen geworfen.

Der ehemalige United-Profi Angel di Maria wurde mit einer Flasche beworfen. Das Urteil ihrer Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission kündigte die UEFA für den 28. Februar an.

PSG-Fans brennen Pyrotechnik ab

Gegen PSG wird zudem ermittelt, weil die französischen Anhänger Feuerwerkskörper abbrannten. United-Fans hatten Treppen während des Spiels blockiert, was gegen die Sicherheitsvorschriften der UEFA verstößt.

skybulide-sa-16-02

Die Highlights der Partie

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Getty Images

(SID)