SALZBURG,AUSTRIA,07.MAR.17 - SOCCER - UEFA Youth League, quarterfinal, Red Bull Salzburg vs Atletico Madrid. Image shows the rejoicing of RBS. Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Youth League: Barca muss auf Jungbullen und Wolf aufpassen

via Sky Sport Austria

Im Halbfinale der UEFA Youth League trifft von 21. bis 24. April die U19 des die Altersgenossen vom FC Barcelona. Die vom Deutschen Marco Rose trainierten Junioren setzten sich im Viertelfinale gegen Atletico Madrid durch und unterstrichen das Weiterkommen  vor einer Rekordkulisse von 5.380 Fans (146 mehr als beim letzten Ligaheimspiel gegen den SV Mattersburg) mit einer kompakten und ambitionierten Leistung. Rose lobte nach dem Aufstieg die Einstellung seiner Schützlinge: “Das Spiel war heute sicherlich nicht so schön wie in den letzten beiden Duellen gegen Manchester City und Paris Saint-Germain, aber wir haben gewonnen – das macht uns sehr stolz.”

Salzburgs Weg ins Halbfinale:

Nach Toren des brasilianischen Innenverteidigers Igor (48.) und Offfensivspielers Hannes Wolf (61.) waren die Jungbullen schon so gut wie weiter, für die Madrilenen zeichnete sich Giovanni Navarro mit dem zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer (79.) erfolgreich. Insgesamt frequentierten 11.684 Fans die bisherigen fünf Heimspiele in dem Jugendwettbewerb, was einen Zuschauerschnit von 2.337 ausmacht. Damit haben die Jungbullen den fünftbesten Schnitt aller 64 teilnehmenden Teams. Doch nicht nur die Unterstützung kann sich sehen lassen, sondern auch die vielversprechenden in der Akademie ausgebileteten und beim FC Liefering geschliffenen Talente.

Kann sich die Salzburgs U19 gegen den FC Barcelona durchsetzen?

Bis auf RB-Profi Xaver Schlager (schnupperte bereits 438 Minuten Bundesligaluft), Goalie Daniel Antosch (der den etatmäßigen Schlussmann Bartłomiej Żynel) ersetzte, Philipp Sturm und Kenan Kirim spielen alle gegen die Spanier eingesetzten Spieler regelmäßig für den sky go Erstligisten. Torschütze Hannes Wolf hat sich mit seiner Leistung wieder ein wenig mehr in den Fokus von Mutterschiff Salzburg gespielt. Der 17-Jährige absolvierte in der laufenden Saison der sky go Ersten Liga bisher 20 Einsätze, in denen er fünf Tore erzielen konnte. In der Youth League hat er eine bessere Bilanz vorzuweisen, die sich mehr als sehen lassen kann. In sechs Partien war er ebenso oft erfolgreich, dazu kommen noch 2 Torvorlagen. Der FC Barcelona darf die Österreicher am 21. April in Nyon also keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

what a night 💪🏻⚽ #halbfinale

Ein Beitrag geteilt von Hannes Wolf HW13 LK 💍 (@hannes_wolf13) am

Gegen den FC Barcelona muss man vor allem auf diesen jungen Stürmer aufpassen: Jordi Mboula tanzt in Messi-Manier die Gegenspieler aus und erzielt ein Traumtor

Aufstellung: Antosch – Ingolitsch, Meisl, Igor, Mensah – Haidara, Gorzel, Wolf (74. Meister), Schlager (62. Sturm / 87. Kirim) – Filip, Berisha
Bank: Wilfing, Sturm, Kirim, Gölles, Burgstaller, Meister, Stumberger
Gelbe Karten: Berisha (18./Foul), Mensah (21./Foul), Schlager (54./Foul) bzw. Acosta (17./Foul), Rodriguez (49./Foul)
Zuschauer: 5.380
Schiedsrichter: Bastian Dankert (GER)

K.-o.-Runde 1 vs. FC Vardar: Gesamtscore 8:0
K.-o.-Runde 2 vs. FC Kairat Almaty: Gesamtscore 9:1
Play-off vs. Manchester City: 5:4 n. E.
Achtelfinale vs. Paris Saint-Germain: 5:0
Viertelfinale vs. Atletico Madrid: 2:1