Zum Inhalt Zum Menü
UEFA Europa League

Aktuelle Beiträge

“A CITY UNITED” – Manchester City zeigt nach EL-Triumph von United Größe

via Sky Sport Austria

Zwischen Manchester United und Manchester City herrscht eine der größten Rivalitäten im englischen Fußball. Doch nach dem Bombenanschlag in der Manchester Arena am Montag zeigen sich die beiden Großklubs der Stadt vereint. Nach dem gestrigen 2:0-Triumph im Finale der Europa League über Ajax Amsterdam zeigte United-Star Paul Pogba mit sehr emotionalen Worten, wie sehr die Ereignisse der letzten Tage, die Spieler und den Klub mitgenommen haben. “Wir haben für Manchester gespielt. Wir haben für die Menschen gespielt, die gestorben sind”, sagte der Franzose im Interview nach dem Spiel.

Rivale Manchester City meldete sich nach dem Europa League-Triumph mit auf den Social Media-Kanälen mit einer besonderen Botschaft zu Wort: “A CITY UNITED” stand in großen Lettern auf schwarzen Hintergund geschrieben.

Ein Beitrag geteilt von Manchester City (@mancity) am 24. Mai 2017 um 13:38 Uhr

Vereine spenden 1 Million Pfund

Manchester United und Manchester City werden zur Unterstützung der Terroropfer und deren Hinterbliebenen gemeinsam eine Million Pfund (1,16 Mio. Euro) spenden. Die zwei Clubs kündigten am Donnerstag an, dass sie das Geld einem gemeinsam mit dem Roten Kreuz initiierten Soforthilfe-Fonds zur Verfügung stellen werden.

VIDEO-Highlights: Manchester United holt mit 2:0 über Ajax erstmals die Europa League
Emotionale Worte von Pogba – Die Stimmen zum SPIEL VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

Bild: Twitter / @ManCity

Pogba gibt emotionales Interview im Gedenken an die Anschlagsopfer

via Sky Sport Austria

Nach dem 2:0-Sieg von Manchester United über Ajax Amsterdam im Finale der Europa League, sprach Manchester United-Teammanager Jose Mourinho sogar von einem “Triple” für seine Mannschaft. Torschütze Paul Pogba hingegen wurde im Interview sehr emotional und gedachte den Opfern des Bombenanschlags von Manchester: “Wir haben für die Leute gespielt, die gestorben sind.”

Die STIMMEN zum Finale der Europa League:

Jose Mourinho (Teammanager Manchester United): “So ist es uns lieber als Zweiter, Dritter oder Vierter in der Premier League zu werden. Wir sind für die Champions League qualifiziert und haben einen Titel gewonnen. Es war meine härteste Saison als Manager. Es gibt viele Dichter im Fußball, aber die gewinnen fast keine Trophäen.”

brightcove.createExperiences();

…über die Bedeutung des Triumphs: “Ich bin stolz auf die Art und Weise wie wir es geschafft haben. Es waren 15 Spiele, wir hatten viele Verletzte und viele Probleme, aber wir haben immmer zusammengehalten. Wir haben hart dafür gearbeitet. Ich habe zweimal das Triple gewonnen, dies ist ein anderes Triple (Ligapokal, engl. Supercup, Europa League, Anm.d.Red.), aber es ist ein Triple, es sind drei Titel. Das ist ein Riesen-Erfolg für das Team. Wir hatten so viele. Es war wirklich schwierig, die Europa League ist so hart.”

Peter Bosz (Trainer Ajax Amsterdam): “Es war ein langweiliges Spiel, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Wir waren heute nicht gut genug. Daraus werden wir lernen. Wir werden so zusammenbleiben und nächstes Jahr stärker zurückkehren. Glückwunsch an Manchester United.”

Ander Herrera (Manchester United): “Ich möchte diesen Titel den Opfern des Anschlags widmen. Das hier ist nur Fußball. Was zu Beginn der Woche geschah, war einfach schrecklich. Wir sind nur Fußballspieler, aber wir wollen, dass alle gemeinsam für eine normale, vereinte Welt arbeiten. Wir wollen Frieden und Respekt auf dieser Welt. Bitte keine Attacken und keine Toten mehr.”

Paul Pogba (Manchester United): “Wir sind sehr fokussiert ins Spiel gegangen. Wir haben für Manchester und das Land gewonnen. Wir haben für die Leute gespielt, die gestorben sind.”

Amin Younes (Ajax Amsterdam): “Die Enttäuschung ist sehr groß. Es war mein erstes Finale. Ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Am besten ist jetzt: Köpfe hoch! Edwin van der Saar und unser Trainer haben uns gute Worte zugesprochen. Wir können trotzdem stolz auf uns sein. Wir haben wirklich Tolles geleistet. Ich bin stolz auf alle, auch auf die, die nicht im Kader waren.”

…über den Zusammenhalt und die Gratulationen an United: “Das ist einfach menschlich bei uns. Es gehört im Fußball einfach dazu, dass man sich – auch wenn man enttäuscht ist – hinstellt, Respekt zeigt und dem Gewinner gratuliert. Sie haben verdient gewonnen. Wir haben es nicht gut gemacht, nicht schnell genug gespielt. Sie haben im richtigen Moment die Tore gemacht.”

Henrikh Mkhitaryan (Manchester United): “Es ist eine sehr wichtige Trophäe für uns. Jetzt haben wir die Chance, in der nächsten Saison in der Champions League zu spielen. Ich danke meinen Teamkollegen für einen großartigen Job. Zu Beginn der Saison wollten wir uns unbedingt für die Champions League qualifizieren. Das schafften wir nicht über die Premier League. Jetzt können wir zwei Mal jubeln: über den Gewinn der Europa League und die Qualifikation für die Champions League.”

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve VIDEO-Highlights: Manchester United holt mit 2:0 über AJax erstmals die Europa League

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

via Sky Sport Austria

Bei Paul Pogba und seinen Teamkollegen von Manchester United kannte die Freude nach dem 2:0-Sieg über Ajax Amsterdam im Finale der Europa League (Spielbericht + VIDEO-Highlights) keine Grenzen. Der extrovierte Mittelfeldstar, der als teuerster Fußballer der Welt gilt, hatte mit seinem Treffer zum 1:0 einen großen Anteil am Erfolg der “Red Devils”.

Grund genug für den Franzosen einen Freudentanz aufzuführen. Dieses Mal entschied er sich für eine Mischung aus “seinem” Dab und des “billy dance”, den er in der Kurve vor den Manchester United-Anhängern aufführte.

Dab + billy dance = 🏆😁🔥

Ein Beitrag geteilt von Paul Labile Pogba (@paulpogba) am 24. Mai 2017 um 15:56 Uhr

Emotionale Worte im Gedanken an die Opfer

Nach dem Spiel gab der Franzose aber auch ein emotionales Interview im Gedenken an die Opfer des Bombenanschlags in Manchester. “Wir haben für das Land, für England, für Manchester und die Leute, die gestorben sind, gespielt”, sagte der Franzose nach dem Spiel.

Die Stimmen zum SPIEL

Bild: Getty Images

Manchester United holt erstmals die Europa League

via Sky Sport Austria

(SID) – Manchester United hat mit der Vollendung seines “Europa-Triples” den Fußball-Olymp erobert und die jungen Wilden von Ajax Amsterdam in die Schranken verwiesen. Zwei Tage nach dem fürchterlichen Terroranschlag in der Heimat besiegte der englische Rekordmeister im Europa-League-Finale von Solna sein niederländisches Pendant mit 2:0 (1:0) – und schenkte einer trauernden Stadt damit etwas Lebensfreude zurück.

Mittelfeld-Star Paul Pogba (18.) und der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (48.) führten die Red Devils mit ihren Treffern zudem doch noch auf direktem Weg in die Grupenphase der Champions League. Zudem zählt ManUnited nun zu einem elitären Kreis von nun fünf Teams, die allesamt die Königsklasse, , den Europapokal der Pokalsieger und die Europa League (früher UEFA-Pokal) gewonnen haben. Dies war zuvor nur Bayern München, Juventus Turin, dem FC Chelsea und eben Ajax gelungen.

Die Niederländer, angetreten mit dem künftigen Nationalspieler Amin Younes und der jüngsten Final-Startelf aller Zeiten (im Durchschnitt 22 Jahre und 282 Tage), müssen indes weiter auf ihren ersten europäischen Titel seit 22 Jahren warten. Die letzte von 33 Meisterschaften hatte Ajax zuletzt 2014 gewonnen.

Aufgrund der beeindruckenden Historie beider Vereine betitelte die Europäische Fußball-Union UEFA die Begegnung als “Duell der Giganten” – das aber auch im Zeichen des Terroranschlags vom Montagabend stand. Vor dem Anpfiff wurde deshalb mit einer Schweigeminute der 22 Todesopfer und der vielen Verletzten gedacht, die United-Profis spielten mit Trauerflor. “Die Opfer und ihre Familien sind in unseren Köpfen und Herzen”, hatte Teammanager José Mourinho geäußert: “Aber wir haben einen Job zu erledigen, und genau das werden wir tun.”

Vor 46.961 Zuschauern in der Friends Arena begann United dann auch engagiert, 100-Millionen-Mann Pogba gab nach gerade einmal 24 Sekunden den ersten Warnschuss ab. Auch in den folgenden Minuten waren die Engländer, die unter anderem ohne den verletzten schwedischen Top-Stürmer und Ex-Ajax-Spieler Zlatan Ibrahimovic auskommen mussten, das Team mit mehr Präsenz und Wucht. Pogbas abgefälschter Schuss landete nicht unverdient im Tor.

Und Ajax? Kam danach immerhin etwas besser ins Spiel. Dennoch wirkten der künftige Nationalspieler Amin Younes und seine Kollegen in der Defensive verwundbar und im Spiel nach vorne ziemlich ideenlos. Trotz deutlich mehr Ballbesitz lief bis auf den Schuss von Bertrand Traore (15.), den Younes noch vor dem Rückstand elegant vorbereitete, nur wenig zusammen.

Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff hatte der ehemalige Dortmunder Mchitarjan seinen großen Auftritt. Im Fallen spitzelte der Armenier unter größter Bedrängnis den Ball ins Tor, Ajax-Keeper Andre Onana sah dabei nicht gut aus. Der Kameruner hätte energischer aus seinem Kasten stürmen müssen.

Der Nackenschlag wirkte deutlich nach, die Angriffe der Niederländer waren zerfahren und oft vom Zufall geprägt. Auf der anderen Seite kam Marouane Fellaini (65.) frei zu einem Kopfball, der besser platziert wahrscheinlich die Entscheidung gebracht hätte.

Manchester-Kapitän Wayne Rooney, der unter Mourinho kaum noch zum Zuge kommt, wurde in der 90. Minute eingewechselt.

Emotionale Worte von Pogba – Die Stimmen zum SPIEL SPIELSCHEMA

Amsterdam: Onana – Veltman, Sanchez, de Ligt, Riedewald (82. de Jong) – Klaassen, Schöne (70. van de Beek), Ziyech – Traore, Dolberg (62. Neres), Younes. – Trainer: Bosz

Manchester: Romero – Valencia, Smalling, Blind, Darmian – Herrera – Mata (90. Rooney), Fellaini, Pogba, Mchitarjan (74. Lingard) – Rashford (84. Martial). – Trainer: Mourinho

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Tore: 0:1 Pogba (18.), 0:2 Mchitarjan (48.)

Zuschauer: 46.961

Beste Spieler: Traore, Klaassen – Pogba, Fellaini

Gelbe Karten: Veltman (5), Younes (2), Riedewald – Mchitarjan (3), Fellaini (2), Mata (2)

Erweiterte Statistik (Quelle: deltatre):
Torschüsse: 17:7
Ecken: 5:2
Ballbesitz: 66:34 %
Zweikämpfe: 89:113

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

Bild: Getty Images

Manchester United gegen Ajax um Europa League-Titel

via Sky Sport Austria

In der Stockholmer ‘Friends Arena‘ geht heute das Finale der UEFA Europa League zwischen Manchester United und Ajax Amsterdam (live ab 20:25 Uhr auf Sky Sport 1 HD) über die Bühne. 22 Jahre nach dem Gewinn der Champions League in Wien wollen die Niederländer endlich wieder international erfolgreich sein. Für ManUnited geht es um den ersten europäischen Titelgewinn seit 2008.

Das Endspiel steht unter dem Schatten des Attentats in Manchester. Die ‘Red Devils’ spielen deswegen mit Trauerflor und haben während dem Abschlusstraining eine Trauerminute abgehalten. United-Coach Jose Mourinho meint: “”Wir sind alle sehr traurig über die tragischen Vorfälle letzte Nacht” und fügt hinzu: “Wir haben einen Job zu erledigen und werden nach Schweden fliegen, um diesen Job zu erledigen.”

Bei Manchester fehlen unter anderem Superstar Zlatan Ibrahimovic und Luke Shaw verletzungsbedingt, zudem muss “The Special One” Eric Bailly (Rotsperre) in der Innenverteidigung ersetzen.

#WeStandTogether pic.twitter.com/Ro0ohU9PI6

— Manchester United (@ManUtd) May 23, 2017

Auch in Amsterdam ist man über die Vorkommnisse schockiert: “Es ist schrecklich, was da gestern Nacht passiert ist. Es liegt ein Schatten über diesem Spiel. Dieses Finale hat nicht den Glanz, den es ursprünglich einmal verdient gehabt hätte. Es sollte ein Fußball-Fest werden, doch was in Manchester passiert ist, macht uns sehr betroffen. Es wird gerade den Spielern von United sehr nahe gehen.”, sagte Ajax-Trainer Peter Bosz bei einer Pressekonferenz in Stockholm.

brightcove.createExperiences();

Ajax geht mit einem extrem jungen Team in das Finale: Die Mannschaft ist im Durchschnitt 20,4 Jahre alt! Jüngster Spieler ist Matthijs de Ligt, der im August erst 18 wird, im Mittelpunkt steht aber ein anderer: Der 19-Jährige Kasper Dolberg hat in 47 Spielen 23 Mal getroffen – halb Europa jagt den Dänen, unter anderem Borussia Dortmund.

STOCKHOLM, SWEDEN - MAY 23:  In this handout image provided by UEFA, Jose Mourinho, Manager of Manchester United looks on during a walk around The Friends Arena ahead of the UEFA Europa League Final between Ajax and Manchester United at Friends Arena on May 23, 2017 in Stockholm, Sweden.  (Photo by Handout/UEFA via Getty Images)

Manchester-Profis bei Europa-League-Finale mit Trauerflor

via Sky Sport Austria

Stockholm (APA/dpa/Reuters/AFP) – Angesichts des schweren Terroranschlags in der eigenen Stadt werden die Fußballprofis von Manchester United im Europa-League-Finale am Mittwoch (20.45 Uhr live auf Sky) in Stockholm gegen Ajax Amsterdam mit Trauerflor-Armbinden auflaufen. Das kündigte der Club am Dienstagabend an. Die europäische Fußball-Union UEFA habe diesem Vorhaben zugestimmt, teilte Man United mit.

Vor dem Spiel soll es obendrein eine Schweigeminute geben. Ein mutmaßlich islamistischer Selbstmordattentäter hatte am Montagabend im Eingang einer Konzerthalle in Manchester eine Bombe gezündet und mindestens 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Viele der 59 Verletzten schwebten am Dienstag noch in Lebensgefahr.

Spieler und Trainer von Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam haben am Dienstagabend bestürzt auf den Terroranschlag in der Stadt des Endspiel-Gegners Manchester United reagiert. “Es ist schrecklich, was da gestern Nacht passiert ist. Es liegt ein Schatten über diesem Spiel”, sagte Ajax-Trainer Peter Bosz bei einer Pressekonferenz in Stockholm.

“Dieses Finale hat nicht den Glanz, den es ursprünglich einmal verdient gehabt hätte. Es sollte ein Fußball-Fest werden, doch was in Manchester passiert ist, macht uns sehr betroffen. Es wird gerade den Spielern von United sehr nahe gehen.”

Bosz und auch der Ajax-Kapitän Davy Klaassen erzählten bei dieser Pressekonferenz, dass die US-Sängerin Ariana Grande erst vor wenigen Wochen in Amsterdam aufgetreten sei. “Einige Frauen unserer Spieler sind mit ihren Kindern bei diesem Konzert gewesen. Wenn so etwas in Manchester passiert, kann es überall passieren”, sagte der Coach. Bei einem Bombenanschlag auf das Konzert von Grande in Manchester sind in der Nacht auf Dienstag 22 Menschen getötet und 59 verletzt worden.

 

Ajax Amsterdam zittert sich trotz 1:3-Niederlage ins Finale

via Sky Sport HD

(SID) – Der niederländische Rekordchampion Ajax Amsterdam konnte sich nach dem 4:1 im Hinspiel bei Olympique Lyon eine 1:3 (1:2)-Niederlage erlauben und träumt vom ersten europäischen Titel seit dem Champions-League-Triumph vor 22 Jahren. Im Finale wartet der englische Rekordmeister Manchester United, dem ein 1:1 (1:0) gegen Celta Vigo zum Finaleinzug reichte. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Champions League.

In Lyon bot Ajax mit dem Ex-Gladbacher Younes in der Startelf derweil über weite Strecken der ersten Halbzeit eine gute Vorstellung. Kasper Dolberg (27.) brachte den Schalke-Bezwinger beim siebenmaligen französischen Meister verdient in Führung.

Die Gastgeber zeigten sich vom mutigen Auftritt der Niederländer zunächst beeindruckt, offensiv fiel Olympique bis zum Ausgleich durch Alexandre Lacazette (45., Foulelfmeter) nicht viel ein. Der unter anderem mit Borussia Dortmund in Verbindung gebrachte Torjäger legte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nach (45.+1).

Beflügelt vom späten Doppelpack erhöhte Lyon zu Beginn der zweiten Halbzeit den Druck und drängte auf den dritten Treffer. Ajax wirkte verunsichert, Offensivaktionen gab es zunächst kaum noch. Nach dem 3:1 durch den eingewechselten Rachid Ghezzal (81.) hoffte Lyon auf die Verlängerung, am Ende retteten die Niederländer den Vorsprung aus dem Hinspiel aber auch in Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Nick Viergever (84./wiederholtes Foulspiel) über die Zeit – Westermann kam dabei nicht mehr zum Einsatz.

VIDEO: Manchester United reicht 1:1-Remis gegen Celta zum Finaleinzug SPIELSCHEMA

Lyon: Lopes – Rafael, Nkoulou, Diakhaby, Morel (74. Rybus) – Tolisso, Gonalons – Cornet, Fekir, Valbuena (77. Ghezzal) – Lacazette. – Trainer: Genesio

Amsterdam: Onana – Veltman (65. Tete), Sanchez, de Ligt, Viergever – Ziyech, Schöne (59. van de Beek), Klaassen – Traore, Dolberg, Younes (82. Kluivert). – Trainer: Bosz

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Tore: 0:1 Dolberg (27.), 1:1 Lacazette (45., Foulelfmeter), 2:1 Lacazette (45.+1), 3:1 Ghezzal (81.)
Zuschauer: 59.000
Gelb-Rote Karte: Viergever wegen wiederholten Foulspiels (84.)
Gelbe Karten: Morel, Tolisso, Diakhaby, Nkoulou, Fekir (2) – Veltman (4), Klaassen (5)

Erweiterte Statistik:
Torschüsse: 24:17
Ecken: 3:5
Ballbesitz: 54:46 %
Zweikämpfe: 135:110

Bild: Getty Images

Manchester United nach 1:1 im Finale von Stockholm

via Sky Sport HD

(SID) – Star-Trainer José Mourinho greift nach seinem ersten Titel mit Manchester United. Dem englischen Fußball-Rekordmeister genügte im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen Celta Vigo ein 1:1 (1:0), um nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel ins Finale am 24. Mai in Stockholm gegen Ajax Amsterdam mit den ehemaligen deutschen Bundesligaprofis Amin Younes und Heiko Westermann einzuziehen. Der niederländische Rekordchampion konnte sich nach dem 4:1 im Hinspiel bei Olympique Lyon eine 1:3 (1:2)-Niederlage erlauben.

Sollte Manchester im ersten Jahr unter Mourinho den Titel holen, würde der Klub in einen elitären Kreis aufsteigen. Alle drei europäischen Pokale haben bislang nur Bayern München, Juventus Turin, der FC Chelsea und Ajax Amsterdam in der Vitrine stehen. Ajax träumt derweil vom ersten europäischen Titel seit dem Champions-League-Triumph vor 22 Jahren. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Champions League.

Manchester blieb dank des Tores von Marouane Fellaini (17.) auch im 18 Europacup-Heimspiel im Old Trafford in Folge ungeschlagen, der Ausgleichstreffer von Facundo Roncaglia (85.) kam zu spät. In der Anfangsphase hatten die Gastgeber leichte Probleme, nach dem Kopfballtreffer des belgischen Nationalspielers Fellaini bekam United das Spiel etwas besser unter Kontrolle. Celta war zwar bemüht, im Angriff mangelte es aber an der notwendigen Durchschlagskraft.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verhinderte Vigo-Torhüter Sergio Álvarez gegen den Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan einen weiteren Gegentreffer (49.). Manchester überließ den Gästen in der Folge meist den Ball und stand tief. Lücken für die Spanier ergaben sich aber nur selten, nach Roncaglias Ausgleich wurde es aber noch einmal spannend. In der hektischen Schlussphase sahen Torschütze Roncaglia und Manchesters Eric Bailly (88./beide Tätlichkeit) die Rote Karte.

Doppel-Rot: Rudelbildung nach Schlusspfiff
brightcove.createExperiences();

 

“Wir haben bis zum Ende gezittert, das Spiel war bis zur letzten Sekunde offen”, sagte Mourinho: “Nach 14 Spielen sind wir im Finale. Wenn wir die Europa League gewinnen, bin ich mehr als glücklich. Das wäre fantastisch.” In der Nachspielzeit hatte Claudio Beauvue die riesige Chance auf den Siegtreffer für die Spanier, legte den Ball aber quer, statt aus kurzer Distanz zu schießen.

VIDEO: Ajax Amsterdam trotz 1:3-Niederlage in Lyon im Finale SPIELSCHEMA

Manchester: Romero – Valencia, Bailly, Darmian, Blind – Fellaini – Pogba, Herrera – Mchitarjan (77. Carrick), Rashford (89. Smalling), Lingard (86. Rooney). – Trainer:

Vigo: Alvarez – Mallo, Cabral, Roncaglia, Jonny – Radoja (68. Bongonda) – Wass (46. Jozabed), Hernandez – Aspas, Guidetti, Sisto (80. Beauvue). – Trainer: Berizzo

Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)
Tore: 1:0 Fellaini (17.), 1:1 Roncaglia (85.)
Zuschauer: 65.000
Rote Karten: Bailly nach einer Tätlichkeit (88.); Roncaglia nach einer Tätlichkeit (88.)
Gelbe Karten: Blind, Herrera (5) – Aspas (3), Cabral (2)

Erweiterte Statistik:
Torschüsse: 9:15
Ecken: 4:8
Ballbesitz: 36:64 %
Zweikämpfe: 103:99

Bild: Getty Images

during the UEFA Europa League semi final, first leg match between Celta Vigo and Manchester United at the Estadio Balaidos on May 4, 2017 in Vigo, Spain.

1:0 in Vigo: Rashford schießt United Richtung Stockholm

via Sky Sport Austria

SID – Teenager Marcus Rashford hat Manchester United dem ersten Titel in der Europa League ein gutes Stück näher gebracht. Der 19-Jährige traf im Halbfinal-Hinspiel bei Celta Vigo mit einem direkten Freistoß in der 67. Minute zum 1:0 (0:0) und sorgte für eine gute Ausgangsposition vor dem Rückspiel am kommenden Donnerstag (21.05/Sky und Sport1) im heimischen Old Trafford.

Mourinho: “Marcus hat Celta vor Probleme gestellt”
brightcove.createExperiences();

Einen höheren Erfolg in Vigo verhinderte Uniteds schwache Chancenverwertung in der ersten Hälfte: Der englische Nationalstürmer Jesse Lingard (30./39.), der den schwer am Knie verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic ersetzte, und der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (35.) vergaben in Manchesters Drangphase drei Hochkaräter. Ajax Amsterdam hatte sich am Mittwoch gegen Olympique Lyon mit 4:1 eine bessere Ausgangslage vor dem Finale in Stockholm (24. Mai) herausgeschossen.

Trainer José Mourinho durfte dennoch zufrieden mit der kontrollierten Vorstellung seiner Mannschaft sein. Der Portugiese hatte seinen Kapitän Wayne Rooney auf die Bank verbannt, er setzte auf den genesenen Paul Pogba im Mittelfeld. Der Franzose verlieh dem Spiel der Gäste Struktur, jedoch ohne für große Torgefahr zu sorgen.

So übernahm der Tabellenelfte der spanischen Primera División nach dem Seitenwechsel die Initiative. Stürmer Iago Aspas (24 Saisontore) köpfte vorbei (51.), Pione Sisto scheiterte an United-Keeper Sergio Romero (59.). Kurz darauf nahm Rashford aus 23 Metern erfolgreich Maß. Schon im Viertelfinale hatte er nach Ibrahimovics Verletzung Verantwortung übernommen und den entscheidenden Treffer in der Verlängerung gegen den RSC Anderlecht erzielt.

Manchester kämpft nach einer durchwachsenen Hinrunde in der Premier League noch um die Qualifikation für die Champions League, derzeit ist der englische Rekordmeister nur Sechster. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Königsklasse.

 

Beitragsbild: Getty Images

EQUIPE DE FOOTBALL D AMSTERDAM - JOIE FOOTBALL : Ajax Amsterdam vs Lyon - Europa League - 1/2 Finale - 03/05/2017 FEP/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Lu0026#39;Equipe de Football D Amsterdam Joie Football Ajax Amsterdam vs Lyon Europe League 1 2 Final 03 05 2017 FEP Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Finale vor Augen: Ajax feiert furiosen Sieg gegen Lyon

via Sky Sport Austria

(SID) – Ajax Amsterdam steht nach einem Offensiv-Spektakel vor dem ersten Einzug in ein Europapokal-Finale seit 21 Jahren. Angeführt vom Ex-Gladbacher Amin Younes gewann der niederländische Rekordmeister, der eine Runde zuvor Schalke 04 aus dem Rennen geworfen hatte, das Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Olympique Lyon klar mit 4:1 (2:0) und steht mit einem Bein im Endspiel.

Bertrand Traoré mit einem Doppelpack (25., 71.), Kasper Dolberg (34.) und der starke Younes (49.) trafen für Ajax, das seit dem Champions-League-Finale 1996 gegen Juventus Turin (2:4 i.E.) auf ein europäisches Endspiel wartet. Mathieu Valbuena (66.) hielt mit dem wichtigen Auswärtstor Lyons zarte Hoffnungen am Leben. Das Finale findet am 24. Mai in Stockholm statt, Gegner ist Manchester United oder Celta Vigo.

Bosz: “Haben eine sehr gute Ausgangsposition”
brightcove.createExperiences();

In dem erst vor einer Woche in “Johan Cruijff Arena” umgetauften Stadion brannte Ajax besonders vor der Pause ein Offensivfeuerwerk ab. Zwar gehörte Gäste-Angreifer Maxwel Cornet die erste Chance (10.), danach spielte aber nur noch Amsterdam. Erst köpfte Chelsea-Leihgabe Traoré zum 1:0 ein, wenig später erhöhte der 19 Jahre alte Dolberg mit einem Flachschuss ins lange Eck. Kurz vor der Pause hatte Younes (44.) sogar das 3:0 auf dem Fuß.

Nach dem Seitenwechsel macht Dribbelkönig Younes es besser und traf aus zehn Metern. Für den 23-Jährigen war es bereits das vierte Tor in der laufenden Europapokal-Saison. Valbuena traf für den siebenmaligen französischen Meister, ehe erneut Traoré den Niederländern eine erstklassige Ausgangslage für das Rückspiel am 11. Mai verschaffte.

Beitragsbild: Imago

A picture shows the trophy of the UEFA Europa League football championship ahead of the round of 16 draw at the UEFA headquarters in Nyon on February 26, 2016.  AFP PHOTO / ALAIN GROSCLAUDE / AFP / ALAIN GROSCLAUDE        (Photo credit should read ALAIN GROSCLAUDE/AFP/Getty Images)

Celta Vigo vs. Manchester United live bei Sky

via Sky Sport Austria

Celta Vigo – Manchester United am Donnerstag live Sky für jedermann: Mit Sky Ticket flexibel und ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein

(SID) – Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United will die Europa League für seinen schwer verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic gewinnen. “Ich hoffe, dass wir ins Finale kommen, er dann in sein Stadion kommen und mit dem Kapitän den Pokal in Empfang nehmen kann”, sagte Teammanager José Mourinho bei BeinSports über Ibrahimovic. Das Endspiel steigt am 24. Mai in der Friends Arena in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

ManUnited fehlt nur EL-Titel: Mourinho will den Kreis schließen
brightcove.createExperiences();

Zuvor muss United jedoch das Halbfinale gegen Celta Vigo mit dem Hinspiel am Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky) in Spanien überstehen. Ibrahimovic steht dafür nach seinem Kreuzbandriss nicht zur Verfügung. Der schwedische Stürmerstar (35) könnte bis Ende 2017 ausfallen. Laut Daily Mail soll er sich nach erfolgreicher OP aber mit United auf eine Verlängerung seines im Juni auslaufenden Vertrages um ein Jahr geeinigt haben.

Mallo vor ManUnited: “Sind auf einem absoluten Top-Niveau”
brightcove.createExperiences();

An Manchesters Abschlusstraining am Mittwoch nahmen in Paul Pogba, Eric Bailly, Phil Jones und Chris Smalling vier Spieler teil, die zuletzt gefehlt hatten. Neben Ibrahimovic fällt auch Abwehrspieler Marcos Rojo schwer verletzt aus.

Mourinho hatte sich zuletzt über Uniteds “unmenschliches” Programm mit neun Pflichtspielen im April beschwert. Sollte seine Mannschaft, die in der Premier League noch um einen Champions-League-Platz kämpft, das Finale erreichen, hätte sie weitere sieben Spiele binnen 21 Tagen zu bestreiten. Allerdings: Vigo hatte im April und hätte im Mai genau dasselbe Programm.

Mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein
Mit Sky Ticket können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten.

Ausführliche Informationen sind unter skyticket.at verfügbar.

Spitzenfußball live bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars:

Donnerstag:
21.00 Uhr: Celta Vigo – Manchester United auf Sky Sport 1 HD

Beitragsbild: Getty Images

GELSENKIRCHEN, GERMANY - FEBRUARY 22: Official adidas balls are seen on the pitch prior to the UEFA Europa  League Round of 32 second leg match between FC Schalke 04 and PAOK Saloniki at Veltins-Arena on February 22, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Manchester im Halbfinale gegen Vigo

via Sky Sport Austria

SID – Top-Favorit Manchester United trifft im Halbfinale der Europa League auf Celta Vigo. Das Team von Trainer José Mourinho muss am 4. Mai zunächst in Spanien antreten. Im zweiten Duell hat Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam zunächst Heimrecht gegen Olympique Lyon. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Die Rückspiele werden am 11. Mai ausgetragen. Das Endspiel findet am 24. Mai in Stockholm statt.

Beitragsbild: Getty Images

 

Lyon nach Elfmeterschießen in Istanbul weiter

via Sky Sport Austria

Bei Besiktas gegen Olympique Lyon kam es aufgrund des 2:1 nach Verlängerung zu einem Elferschießen. Die ersten zwölf Penaltys wurden allesamt verwertet, ehe die Besiktas-Profis Dusko Tosic und Matej Mitrovic sowie Lyon-Spieler Christophe Jallet scheiterten und schließlich Maxim Gonalons die Franzosen ins Semifinale schoss.

GELSENKIRCHEN, GERMANY - APRIL 20: Amin Younes of Amsterdam celebrates the second goal during the UEFA Europa League quarter final second leg match between FC Schalke 04 and Ajax Amsterdam at Veltins-Arena on April 20, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Schalker Aufholjagd ohne Happy End: Europacup-Halbfinale ohne Bundesliga

via Sky Sport Austria

 

SID – Das königsblaue Wunder blieb aus, der Traum vom erneuten Europapokal-Triumph 20 Jahre nach dem UEFA-Cup-Sieg ist geplatzt: Schalke 04 ist trotz einer beherzten Aufholjagd in der Europa League schon im Viertelfinale gescheitert. Die Königsblauen gewannen zwar im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam 3:2 (2:0, 0:0) nach Verlängerung, konnten den 0:2-Rückstand aus der Vorwoche aber nicht wettmachen. Damit schaut die Bundesliga erstmals seit zwölf Jahren bei den Halbfinals im europäischen Fußball nur zu.

Weinzierl: “Brutal unglücklich”

brightcove.createExperiences();

“Das ist unglaublich bitter und enttäuschend”, sagte Schalkes Weltmeister Benedikt Höwedes bei Sport1: “Der Fußballgott ist nicht immer gerecht. Wir haben hier lange Zeit einen wunderbaren Europapokal-Abend erlebt, und dann macht Ajax aus keiner Chance entscheidende Treffer. Es sollte einfach nicht sein.”

Gegenüber der katastrophalen Leistung im Hinspiel steigerten sich die Gelsenkirchener deutlich, doch zum fünften Einzug in die Runde der letzten Vier reichte es nicht. Dem Bundesliga-Elften droht damit auch das Ende seines Europa-Abos: Nach sieben Jahren steht Schalke erstmals vor einer Saison ohne internationalen Fußball. In der Champions League waren bereits zuvor Bayern München und Borussia Dortmund ausgeschieden.

Höwedes: “So ungerecht ist der Fußball-Gott”

brightcove.createExperiences();

Ein Doppelschlag von Leon Goretzka (53.), Guido Burgstaller (56.) sowie Tor Nummer drei durch Daniel Caligiuri in der Verlängerung (101.) ließ Schalke träumen. Aber Nick Viergever (111.) und Amin Younes (120.) zerstörten mit ihren Treffern in Unterzahl die Hoffnungen der Königsblauen und führte den niederländischen Rekordmeister zum ersten Mal seit 20 Jahren in die Runde der letzten Vier. Joel Veltman hatte in der 80. Minute wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen.

 

Beim Aufwärmen hatten sich die Schalker Spieler demonstrativ abgeklatscht und gegenseitig motiviert. Es sollte die Antwort auf die Kritik von Kapitän Benedikt Höwedes sein, der nach dem völlig missratenen Hinspiel die Körpersprache schon vor dem Anpfiff bemängelt hatte. Auch die Fans, die nach der 1:2-Blamage beim Tabellenletzten Darmstadt 98 die Profis als “Scheiß Millionäre” beschimpft hatten, wurden mit einem Video über die Aufholjagd im Achtelfinale in Mönchengladbach eingestimmt: “Nur gemeinsam geht es.”

Younes: “Habe nicht mehr daran geglaubt”

brightcove.createExperiences();

 

Trainer Markus Weinzierl konnte Höwedes (Wadenprobleme) ebenso einsetzen wie Linksverteidiger Sead Kolasinac (Adduktorenprobleme). Als rechten Außenverteidiger bot er etwas überraschend Sascha Riether auf, der erstmals seit dem 24. November (2:0 gegen Nizza) wieder in der Startelf stand.

Schalke begann tatsächlich ganz anders als vor einer Woche – aggressiv, mutig, offensiv. Schon nach 43 Sekunden hatte Leon Goretzka das 1:0 auf dem Fuß und verfehlte nur knapp das Tor. Eine Minute später traf Max Meyer den Pfosten. Das junge Ajax-Team war durchaus beeindruckt und musste sich erst einmal neu sortieren.

Doch den hohen Anfangsdruck konnten die Königsblauen nicht aufrechterhalten. Der niederländische Rekordmeister befreite sich immer wieder mit spielerischen Mitteln und stellte sich zusehends besser auf die aggressiveren Schalker ein. Nick Viergever bereitete Torhüter Ralf Fährmann mit einem Fallrückzieher erstmals Arbeit (24.). Die Schalker bekamen immer größere Probleme mit dem Tempo der Gäste.

Anderbrügge: “Das muss man erstmal verkraften”

brightcove.createExperiences();

Nach der Pause wendete sich zunächst das Blatt innerhalb von drei Minuten: Zunächst spielte Goretzka mit Burgstaller Doppelpass und überwand Torhüter Andre Onana, dann traf der Österreicher nach einer Flanke von Kolasinac selbst. Es war das neunte Pflichtspieltor für den Wintereinkauf.

Torjäger Klaas-Jan Huntelaar, zuletzt nur Edelreservist, verstärkte schon nach 54 Minuten die Schalker Offensive. In der Schlussphase und in der Verlängerung mussten die Gastgeber allerdings ohne Goretzka auskommen, der verletzt vom Platz geführt wurde (80.).

Fährmann: “Haben es im Hinspiel verloren”

brightcove.createExperiences();

Beitragsbild: Getty Images

MANCHESTER, ENGLAND - APRIL 20:  Marcus Rashford of Manchester United celebrates with team mate Michael Carrick as he scores their second goal during the UEFA Europa League quarter final second leg match between Manchester United and RSC Anderlecht at Old Trafford on April 20, 2017 in Manchester, United Kingdom.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Manchester United zittert sich ins Halbfinale – Ibrahimovic verletzt

via Sky Sport Austria

 

SID – Top-Favorit Manchester United hat sich ins Halbfinale der Europa League gezittert. Das Team von Trainer José Mourinho setzte sich im heimischen Old Trafford gegen den RSC Anderlecht nach dem 1:1 im Hinspiel mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung durch und darf trotz einer bislang durchwachsenen Saison weiter auf einen Titel hoffen.

Youngster Marcus Rashford (107.) erzielte den umjubelten Siegtreffer, Uniteds Superstar Zlatan Ibrahimovic hatte sich kurz zuvor am rechten Knie verletzt und musste ausgewechselt werden.

Ebenfalls im Halbfinale, das am Freitag (13.00 Uhr) im Schweizer Nyon ausgelost wird, steht Celta Vigo. Dem Tabellenzehnten der spanischen Primera División reichte nach dem 3:2 im Hinspiel ein 1:1 (0:0) beim KRC Genk aus Belgien für den Einzug in die Runde der besten Vier. Pione Sisto (63.) traf für Celta, Leandro Trossard (67.) erzielte den Ausgleich, der Genk nicht mehr für die nächste Überraschung reichte.

In Manchester erlöste der 19 Jahre alte Rashford die Gastgeber, zuvor hatte Anderlechts Kapitän Sofiane Hanni (32.) die Führung des Ex-Dortmunders Henrich Mchitarjan (10.) ausgeglichen. Von Ibrahimovic war bis auf zwei kläglich vergebene Chancen (71./82.) wenig zu sehen, kurz vor dem Schlusspfiff der regulären Spielzeit kam der Schwede nach einem Kopfballduell unglücklich auf und humpelte offensichtlich schwerer verletzt vom Platz.

 

Beitragsbild: Getty Images

Aktuelle Beiträge

“A CITY UNITED” – Manchester City zeigt nach EL-Triumph von United Größe

via Sky Sport Austria

Zwischen Manchester United und Manchester City herrscht eine der größten Rivalitäten im englischen Fußball. Doch nach dem Bombenanschlag in der Manchester Arena am Montag zeigen sich die beiden Großklubs der Stadt vereint. Nach dem gestrigen 2:0-Triumph im Finale der Europa League über Ajax Amsterdam zeigte United-Star Paul Pogba mit sehr emotionalen Worten, wie sehr die Ereignisse der letzten Tage, die Spieler und den Klub mitgenommen haben. “Wir haben für Manchester gespielt. Wir haben für die Menschen gespielt, die gestorben sind”, sagte der Franzose im Interview nach dem Spiel.

Rivale Manchester City meldete sich nach dem Europa League-Triumph mit auf den Social Media-Kanälen mit einer besonderen Botschaft zu Wort: “A CITY UNITED” stand in großen Lettern auf schwarzen Hintergund geschrieben.

Ein Beitrag geteilt von Manchester City (@mancity) am 24. Mai 2017 um 13:38 Uhr

Vereine spenden 1 Million Pfund

Manchester United und Manchester City werden zur Unterstützung der Terroropfer und deren Hinterbliebenen gemeinsam eine Million Pfund (1,16 Mio. Euro) spenden. Die zwei Clubs kündigten am Donnerstag an, dass sie das Geld einem gemeinsam mit dem Roten Kreuz initiierten Soforthilfe-Fonds zur Verfügung stellen werden.

VIDEO-Highlights: Manchester United holt mit 2:0 über Ajax erstmals die Europa League
Emotionale Worte von Pogba – Die Stimmen zum SPIEL VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

Bild: Twitter / @ManCity

Pogba gibt emotionales Interview im Gedenken an die Anschlagsopfer

via Sky Sport Austria

Nach dem 2:0-Sieg von Manchester United über Ajax Amsterdam im Finale der Europa League, sprach Manchester United-Teammanager Jose Mourinho sogar von einem “Triple” für seine Mannschaft. Torschütze Paul Pogba hingegen wurde im Interview sehr emotional und gedachte den Opfern des Bombenanschlags von Manchester: “Wir haben für die Leute gespielt, die gestorben sind.”

Die STIMMEN zum Finale der Europa League:

Jose Mourinho (Teammanager Manchester United): “So ist es uns lieber als Zweiter, Dritter oder Vierter in der Premier League zu werden. Wir sind für die Champions League qualifiziert und haben einen Titel gewonnen. Es war meine härteste Saison als Manager. Es gibt viele Dichter im Fußball, aber die gewinnen fast keine Trophäen.”

brightcove.createExperiences();

…über die Bedeutung des Triumphs: “Ich bin stolz auf die Art und Weise wie wir es geschafft haben. Es waren 15 Spiele, wir hatten viele Verletzte und viele Probleme, aber wir haben immmer zusammengehalten. Wir haben hart dafür gearbeitet. Ich habe zweimal das Triple gewonnen, dies ist ein anderes Triple (Ligapokal, engl. Supercup, Europa League, Anm.d.Red.), aber es ist ein Triple, es sind drei Titel. Das ist ein Riesen-Erfolg für das Team. Wir hatten so viele. Es war wirklich schwierig, die Europa League ist so hart.”

Peter Bosz (Trainer Ajax Amsterdam): “Es war ein langweiliges Spiel, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Wir waren heute nicht gut genug. Daraus werden wir lernen. Wir werden so zusammenbleiben und nächstes Jahr stärker zurückkehren. Glückwunsch an Manchester United.”

Ander Herrera (Manchester United): “Ich möchte diesen Titel den Opfern des Anschlags widmen. Das hier ist nur Fußball. Was zu Beginn der Woche geschah, war einfach schrecklich. Wir sind nur Fußballspieler, aber wir wollen, dass alle gemeinsam für eine normale, vereinte Welt arbeiten. Wir wollen Frieden und Respekt auf dieser Welt. Bitte keine Attacken und keine Toten mehr.”

Paul Pogba (Manchester United): “Wir sind sehr fokussiert ins Spiel gegangen. Wir haben für Manchester und das Land gewonnen. Wir haben für die Leute gespielt, die gestorben sind.”

Amin Younes (Ajax Amsterdam): “Die Enttäuschung ist sehr groß. Es war mein erstes Finale. Ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Am besten ist jetzt: Köpfe hoch! Edwin van der Saar und unser Trainer haben uns gute Worte zugesprochen. Wir können trotzdem stolz auf uns sein. Wir haben wirklich Tolles geleistet. Ich bin stolz auf alle, auch auf die, die nicht im Kader waren.”

…über den Zusammenhalt und die Gratulationen an United: “Das ist einfach menschlich bei uns. Es gehört im Fußball einfach dazu, dass man sich – auch wenn man enttäuscht ist – hinstellt, Respekt zeigt und dem Gewinner gratuliert. Sie haben verdient gewonnen. Wir haben es nicht gut gemacht, nicht schnell genug gespielt. Sie haben im richtigen Moment die Tore gemacht.”

Henrikh Mkhitaryan (Manchester United): “Es ist eine sehr wichtige Trophäe für uns. Jetzt haben wir die Chance, in der nächsten Saison in der Champions League zu spielen. Ich danke meinen Teamkollegen für einen großartigen Job. Zu Beginn der Saison wollten wir uns unbedingt für die Champions League qualifizieren. Das schafften wir nicht über die Premier League. Jetzt können wir zwei Mal jubeln: über den Gewinn der Europa League und die Qualifikation für die Champions League.”

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve VIDEO-Highlights: Manchester United holt mit 2:0 über AJax erstmals die Europa League

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

via Sky Sport Austria

Bei Paul Pogba und seinen Teamkollegen von Manchester United kannte die Freude nach dem 2:0-Sieg über Ajax Amsterdam im Finale der Europa League (Spielbericht + VIDEO-Highlights) keine Grenzen. Der extrovierte Mittelfeldstar, der als teuerster Fußballer der Welt gilt, hatte mit seinem Treffer zum 1:0 einen großen Anteil am Erfolg der “Red Devils”.

Grund genug für den Franzosen einen Freudentanz aufzuführen. Dieses Mal entschied er sich für eine Mischung aus “seinem” Dab und des “billy dance”, den er in der Kurve vor den Manchester United-Anhängern aufführte.

Dab + billy dance = 🏆😁🔥

Ein Beitrag geteilt von Paul Labile Pogba (@paulpogba) am 24. Mai 2017 um 15:56 Uhr

Emotionale Worte im Gedanken an die Opfer

Nach dem Spiel gab der Franzose aber auch ein emotionales Interview im Gedenken an die Opfer des Bombenanschlags in Manchester. “Wir haben für das Land, für England, für Manchester und die Leute, die gestorben sind, gespielt”, sagte der Franzose nach dem Spiel.

Die Stimmen zum SPIEL

Bild: Getty Images

Manchester United holt erstmals die Europa League

via Sky Sport Austria

(SID) – Manchester United hat mit der Vollendung seines “Europa-Triples” den Fußball-Olymp erobert und die jungen Wilden von Ajax Amsterdam in die Schranken verwiesen. Zwei Tage nach dem fürchterlichen Terroranschlag in der Heimat besiegte der englische Rekordmeister im Europa-League-Finale von Solna sein niederländisches Pendant mit 2:0 (1:0) – und schenkte einer trauernden Stadt damit etwas Lebensfreude zurück.

Mittelfeld-Star Paul Pogba (18.) und der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (48.) führten die Red Devils mit ihren Treffern zudem doch noch auf direktem Weg in die Grupenphase der Champions League. Zudem zählt ManUnited nun zu einem elitären Kreis von nun fünf Teams, die allesamt die Königsklasse, , den Europapokal der Pokalsieger und die Europa League (früher UEFA-Pokal) gewonnen haben. Dies war zuvor nur Bayern München, Juventus Turin, dem FC Chelsea und eben Ajax gelungen.

Die Niederländer, angetreten mit dem künftigen Nationalspieler Amin Younes und der jüngsten Final-Startelf aller Zeiten (im Durchschnitt 22 Jahre und 282 Tage), müssen indes weiter auf ihren ersten europäischen Titel seit 22 Jahren warten. Die letzte von 33 Meisterschaften hatte Ajax zuletzt 2014 gewonnen.

Aufgrund der beeindruckenden Historie beider Vereine betitelte die Europäische Fußball-Union UEFA die Begegnung als “Duell der Giganten” – das aber auch im Zeichen des Terroranschlags vom Montagabend stand. Vor dem Anpfiff wurde deshalb mit einer Schweigeminute der 22 Todesopfer und der vielen Verletzten gedacht, die United-Profis spielten mit Trauerflor. “Die Opfer und ihre Familien sind in unseren Köpfen und Herzen”, hatte Teammanager José Mourinho geäußert: “Aber wir haben einen Job zu erledigen, und genau das werden wir tun.”

Vor 46.961 Zuschauern in der Friends Arena begann United dann auch engagiert, 100-Millionen-Mann Pogba gab nach gerade einmal 24 Sekunden den ersten Warnschuss ab. Auch in den folgenden Minuten waren die Engländer, die unter anderem ohne den verletzten schwedischen Top-Stürmer und Ex-Ajax-Spieler Zlatan Ibrahimovic auskommen mussten, das Team mit mehr Präsenz und Wucht. Pogbas abgefälschter Schuss landete nicht unverdient im Tor.

Und Ajax? Kam danach immerhin etwas besser ins Spiel. Dennoch wirkten der künftige Nationalspieler Amin Younes und seine Kollegen in der Defensive verwundbar und im Spiel nach vorne ziemlich ideenlos. Trotz deutlich mehr Ballbesitz lief bis auf den Schuss von Bertrand Traore (15.), den Younes noch vor dem Rückstand elegant vorbereitete, nur wenig zusammen.

Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff hatte der ehemalige Dortmunder Mchitarjan seinen großen Auftritt. Im Fallen spitzelte der Armenier unter größter Bedrängnis den Ball ins Tor, Ajax-Keeper Andre Onana sah dabei nicht gut aus. Der Kameruner hätte energischer aus seinem Kasten stürmen müssen.

Der Nackenschlag wirkte deutlich nach, die Angriffe der Niederländer waren zerfahren und oft vom Zufall geprägt. Auf der anderen Seite kam Marouane Fellaini (65.) frei zu einem Kopfball, der besser platziert wahrscheinlich die Entscheidung gebracht hätte.

Manchester-Kapitän Wayne Rooney, der unter Mourinho kaum noch zum Zuge kommt, wurde in der 90. Minute eingewechselt.

Emotionale Worte von Pogba – Die Stimmen zum SPIEL SPIELSCHEMA

Amsterdam: Onana – Veltman, Sanchez, de Ligt, Riedewald (82. de Jong) – Klaassen, Schöne (70. van de Beek), Ziyech – Traore, Dolberg (62. Neres), Younes. – Trainer: Bosz

Manchester: Romero – Valencia, Smalling, Blind, Darmian – Herrera – Mata (90. Rooney), Fellaini, Pogba, Mchitarjan (74. Lingard) – Rashford (84. Martial). – Trainer: Mourinho

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Tore: 0:1 Pogba (18.), 0:2 Mchitarjan (48.)

Zuschauer: 46.961

Beste Spieler: Traore, Klaassen – Pogba, Fellaini

Gelbe Karten: Veltman (5), Younes (2), Riedewald – Mchitarjan (3), Fellaini (2), Mata (2)

Erweiterte Statistik (Quelle: deltatre):
Torschüsse: 17:7
Ecken: 5:2
Ballbesitz: 66:34 %
Zweikämpfe: 89:113

VIDEO: Pogba tanzt wie verrückt vor der Fankurve

Bild: Getty Images

Manchester United gegen Ajax um Europa League-Titel

via Sky Sport Austria

In der Stockholmer ‘Friends Arena‘ geht heute das Finale der UEFA Europa League zwischen Manchester United und Ajax Amsterdam (live ab 20:25 Uhr auf Sky Sport 1 HD) über die Bühne. 22 Jahre nach dem Gewinn der Champions League in Wien wollen die Niederländer endlich wieder international erfolgreich sein. Für ManUnited geht es um den ersten europäischen Titelgewinn seit 2008.

Das Endspiel steht unter dem Schatten des Attentats in Manchester. Die ‘Red Devils’ spielen deswegen mit Trauerflor und haben während dem Abschlusstraining eine Trauerminute abgehalten. United-Coach Jose Mourinho meint: “”Wir sind alle sehr traurig über die tragischen Vorfälle letzte Nacht” und fügt hinzu: “Wir haben einen Job zu erledigen und werden nach Schweden fliegen, um diesen Job zu erledigen.”

Bei Manchester fehlen unter anderem Superstar Zlatan Ibrahimovic und Luke Shaw verletzungsbedingt, zudem muss “The Special One” Eric Bailly (Rotsperre) in der Innenverteidigung ersetzen.

#WeStandTogether pic.twitter.com/Ro0ohU9PI6

— Manchester United (@ManUtd) May 23, 2017

Auch in Amsterdam ist man über die Vorkommnisse schockiert: “Es ist schrecklich, was da gestern Nacht passiert ist. Es liegt ein Schatten über diesem Spiel. Dieses Finale hat nicht den Glanz, den es ursprünglich einmal verdient gehabt hätte. Es sollte ein Fußball-Fest werden, doch was in Manchester passiert ist, macht uns sehr betroffen. Es wird gerade den Spielern von United sehr nahe gehen.”, sagte Ajax-Trainer Peter Bosz bei einer Pressekonferenz in Stockholm.

brightcove.createExperiences();

Ajax geht mit einem extrem jungen Team in das Finale: Die Mannschaft ist im Durchschnitt 20,4 Jahre alt! Jüngster Spieler ist Matthijs de Ligt, der im August erst 18 wird, im Mittelpunkt steht aber ein anderer: Der 19-Jährige Kasper Dolberg hat in 47 Spielen 23 Mal getroffen – halb Europa jagt den Dänen, unter anderem Borussia Dortmund.

STOCKHOLM, SWEDEN - MAY 23:  In this handout image provided by UEFA, Jose Mourinho, Manager of Manchester United looks on during a walk around The Friends Arena ahead of the UEFA Europa League Final between Ajax and Manchester United at Friends Arena on May 23, 2017 in Stockholm, Sweden.  (Photo by Handout/UEFA via Getty Images)

Manchester-Profis bei Europa-League-Finale mit Trauerflor

via Sky Sport Austria

Stockholm (APA/dpa/Reuters/AFP) – Angesichts des schweren Terroranschlags in der eigenen Stadt werden die Fußballprofis von Manchester United im Europa-League-Finale am Mittwoch (20.45 Uhr live auf Sky) in Stockholm gegen Ajax Amsterdam mit Trauerflor-Armbinden auflaufen. Das kündigte der Club am Dienstagabend an. Die europäische Fußball-Union UEFA habe diesem Vorhaben zugestimmt, teilte Man United mit.

Vor dem Spiel soll es obendrein eine Schweigeminute geben. Ein mutmaßlich islamistischer Selbstmordattentäter hatte am Montagabend im Eingang einer Konzerthalle in Manchester eine Bombe gezündet und mindestens 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Viele der 59 Verletzten schwebten am Dienstag noch in Lebensgefahr.

Spieler und Trainer von Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam haben am Dienstagabend bestürzt auf den Terroranschlag in der Stadt des Endspiel-Gegners Manchester United reagiert. “Es ist schrecklich, was da gestern Nacht passiert ist. Es liegt ein Schatten über diesem Spiel”, sagte Ajax-Trainer Peter Bosz bei einer Pressekonferenz in Stockholm.

“Dieses Finale hat nicht den Glanz, den es ursprünglich einmal verdient gehabt hätte. Es sollte ein Fußball-Fest werden, doch was in Manchester passiert ist, macht uns sehr betroffen. Es wird gerade den Spielern von United sehr nahe gehen.”

Bosz und auch der Ajax-Kapitän Davy Klaassen erzählten bei dieser Pressekonferenz, dass die US-Sängerin Ariana Grande erst vor wenigen Wochen in Amsterdam aufgetreten sei. “Einige Frauen unserer Spieler sind mit ihren Kindern bei diesem Konzert gewesen. Wenn so etwas in Manchester passiert, kann es überall passieren”, sagte der Coach. Bei einem Bombenanschlag auf das Konzert von Grande in Manchester sind in der Nacht auf Dienstag 22 Menschen getötet und 59 verletzt worden.

 

Ajax Amsterdam zittert sich trotz 1:3-Niederlage ins Finale

via Sky Sport HD

(SID) – Der niederländische Rekordchampion Ajax Amsterdam konnte sich nach dem 4:1 im Hinspiel bei Olympique Lyon eine 1:3 (1:2)-Niederlage erlauben und träumt vom ersten europäischen Titel seit dem Champions-League-Triumph vor 22 Jahren. Im Finale wartet der englische Rekordmeister Manchester United, dem ein 1:1 (1:0) gegen Celta Vigo zum Finaleinzug reichte. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Champions League.

In Lyon bot Ajax mit dem Ex-Gladbacher Younes in der Startelf derweil über weite Strecken der ersten Halbzeit eine gute Vorstellung. Kasper Dolberg (27.) brachte den Schalke-Bezwinger beim siebenmaligen französischen Meister verdient in Führung.

Die Gastgeber zeigten sich vom mutigen Auftritt der Niederländer zunächst beeindruckt, offensiv fiel Olympique bis zum Ausgleich durch Alexandre Lacazette (45., Foulelfmeter) nicht viel ein. Der unter anderem mit Borussia Dortmund in Verbindung gebrachte Torjäger legte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nach (45.+1).

Beflügelt vom späten Doppelpack erhöhte Lyon zu Beginn der zweiten Halbzeit den Druck und drängte auf den dritten Treffer. Ajax wirkte verunsichert, Offensivaktionen gab es zunächst kaum noch. Nach dem 3:1 durch den eingewechselten Rachid Ghezzal (81.) hoffte Lyon auf die Verlängerung, am Ende retteten die Niederländer den Vorsprung aus dem Hinspiel aber auch in Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Nick Viergever (84./wiederholtes Foulspiel) über die Zeit – Westermann kam dabei nicht mehr zum Einsatz.

VIDEO: Manchester United reicht 1:1-Remis gegen Celta zum Finaleinzug SPIELSCHEMA

Lyon: Lopes – Rafael, Nkoulou, Diakhaby, Morel (74. Rybus) – Tolisso, Gonalons – Cornet, Fekir, Valbuena (77. Ghezzal) – Lacazette. – Trainer: Genesio

Amsterdam: Onana – Veltman (65. Tete), Sanchez, de Ligt, Viergever – Ziyech, Schöne (59. van de Beek), Klaassen – Traore, Dolberg, Younes (82. Kluivert). – Trainer: Bosz

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Tore: 0:1 Dolberg (27.), 1:1 Lacazette (45., Foulelfmeter), 2:1 Lacazette (45.+1), 3:1 Ghezzal (81.)
Zuschauer: 59.000
Gelb-Rote Karte: Viergever wegen wiederholten Foulspiels (84.)
Gelbe Karten: Morel, Tolisso, Diakhaby, Nkoulou, Fekir (2) – Veltman (4), Klaassen (5)

Erweiterte Statistik:
Torschüsse: 24:17
Ecken: 3:5
Ballbesitz: 54:46 %
Zweikämpfe: 135:110

Bild: Getty Images

Manchester United nach 1:1 im Finale von Stockholm

via Sky Sport HD

(SID) – Star-Trainer José Mourinho greift nach seinem ersten Titel mit Manchester United. Dem englischen Fußball-Rekordmeister genügte im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen Celta Vigo ein 1:1 (1:0), um nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel ins Finale am 24. Mai in Stockholm gegen Ajax Amsterdam mit den ehemaligen deutschen Bundesligaprofis Amin Younes und Heiko Westermann einzuziehen. Der niederländische Rekordchampion konnte sich nach dem 4:1 im Hinspiel bei Olympique Lyon eine 1:3 (1:2)-Niederlage erlauben.

Sollte Manchester im ersten Jahr unter Mourinho den Titel holen, würde der Klub in einen elitären Kreis aufsteigen. Alle drei europäischen Pokale haben bislang nur Bayern München, Juventus Turin, der FC Chelsea und Ajax Amsterdam in der Vitrine stehen. Ajax träumt derweil vom ersten europäischen Titel seit dem Champions-League-Triumph vor 22 Jahren. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Champions League.

Manchester blieb dank des Tores von Marouane Fellaini (17.) auch im 18 Europacup-Heimspiel im Old Trafford in Folge ungeschlagen, der Ausgleichstreffer von Facundo Roncaglia (85.) kam zu spät. In der Anfangsphase hatten die Gastgeber leichte Probleme, nach dem Kopfballtreffer des belgischen Nationalspielers Fellaini bekam United das Spiel etwas besser unter Kontrolle. Celta war zwar bemüht, im Angriff mangelte es aber an der notwendigen Durchschlagskraft.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verhinderte Vigo-Torhüter Sergio Álvarez gegen den Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan einen weiteren Gegentreffer (49.). Manchester überließ den Gästen in der Folge meist den Ball und stand tief. Lücken für die Spanier ergaben sich aber nur selten, nach Roncaglias Ausgleich wurde es aber noch einmal spannend. In der hektischen Schlussphase sahen Torschütze Roncaglia und Manchesters Eric Bailly (88./beide Tätlichkeit) die Rote Karte.

Doppel-Rot: Rudelbildung nach Schlusspfiff
brightcove.createExperiences();

 

“Wir haben bis zum Ende gezittert, das Spiel war bis zur letzten Sekunde offen”, sagte Mourinho: “Nach 14 Spielen sind wir im Finale. Wenn wir die Europa League gewinnen, bin ich mehr als glücklich. Das wäre fantastisch.” In der Nachspielzeit hatte Claudio Beauvue die riesige Chance auf den Siegtreffer für die Spanier, legte den Ball aber quer, statt aus kurzer Distanz zu schießen.

VIDEO: Ajax Amsterdam trotz 1:3-Niederlage in Lyon im Finale SPIELSCHEMA

Manchester: Romero – Valencia, Bailly, Darmian, Blind – Fellaini – Pogba, Herrera – Mchitarjan (77. Carrick), Rashford (89. Smalling), Lingard (86. Rooney). – Trainer:

Vigo: Alvarez – Mallo, Cabral, Roncaglia, Jonny – Radoja (68. Bongonda) – Wass (46. Jozabed), Hernandez – Aspas, Guidetti, Sisto (80. Beauvue). – Trainer: Berizzo

Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)
Tore: 1:0 Fellaini (17.), 1:1 Roncaglia (85.)
Zuschauer: 65.000
Rote Karten: Bailly nach einer Tätlichkeit (88.); Roncaglia nach einer Tätlichkeit (88.)
Gelbe Karten: Blind, Herrera (5) – Aspas (3), Cabral (2)

Erweiterte Statistik:
Torschüsse: 9:15
Ecken: 4:8
Ballbesitz: 36:64 %
Zweikämpfe: 103:99

Bild: Getty Images

during the UEFA Europa League semi final, first leg match between Celta Vigo and Manchester United at the Estadio Balaidos on May 4, 2017 in Vigo, Spain.

1:0 in Vigo: Rashford schießt United Richtung Stockholm

via Sky Sport Austria

SID – Teenager Marcus Rashford hat Manchester United dem ersten Titel in der Europa League ein gutes Stück näher gebracht. Der 19-Jährige traf im Halbfinal-Hinspiel bei Celta Vigo mit einem direkten Freistoß in der 67. Minute zum 1:0 (0:0) und sorgte für eine gute Ausgangsposition vor dem Rückspiel am kommenden Donnerstag (21.05/Sky und Sport1) im heimischen Old Trafford.

Mourinho: “Marcus hat Celta vor Probleme gestellt”
brightcove.createExperiences();

Einen höheren Erfolg in Vigo verhinderte Uniteds schwache Chancenverwertung in der ersten Hälfte: Der englische Nationalstürmer Jesse Lingard (30./39.), der den schwer am Knie verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic ersetzte, und der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (35.) vergaben in Manchesters Drangphase drei Hochkaräter. Ajax Amsterdam hatte sich am Mittwoch gegen Olympique Lyon mit 4:1 eine bessere Ausgangslage vor dem Finale in Stockholm (24. Mai) herausgeschossen.

Trainer José Mourinho durfte dennoch zufrieden mit der kontrollierten Vorstellung seiner Mannschaft sein. Der Portugiese hatte seinen Kapitän Wayne Rooney auf die Bank verbannt, er setzte auf den genesenen Paul Pogba im Mittelfeld. Der Franzose verlieh dem Spiel der Gäste Struktur, jedoch ohne für große Torgefahr zu sorgen.

So übernahm der Tabellenelfte der spanischen Primera División nach dem Seitenwechsel die Initiative. Stürmer Iago Aspas (24 Saisontore) köpfte vorbei (51.), Pione Sisto scheiterte an United-Keeper Sergio Romero (59.). Kurz darauf nahm Rashford aus 23 Metern erfolgreich Maß. Schon im Viertelfinale hatte er nach Ibrahimovics Verletzung Verantwortung übernommen und den entscheidenden Treffer in der Verlängerung gegen den RSC Anderlecht erzielt.

Manchester kämpft nach einer durchwachsenen Hinrunde in der Premier League noch um die Qualifikation für die Champions League, derzeit ist der englische Rekordmeister nur Sechster. Der Sieger der Europa League bekommt automatisch das Startrecht für die Königsklasse.

 

Beitragsbild: Getty Images

EQUIPE DE FOOTBALL D AMSTERDAM - JOIE FOOTBALL : Ajax Amsterdam vs Lyon - Europa League - 1/2 Finale - 03/05/2017 FEP/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Lu0026#39;Equipe de Football D Amsterdam Joie Football Ajax Amsterdam vs Lyon Europe League 1 2 Final 03 05 2017 FEP Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Finale vor Augen: Ajax feiert furiosen Sieg gegen Lyon

via Sky Sport Austria

(SID) – Ajax Amsterdam steht nach einem Offensiv-Spektakel vor dem ersten Einzug in ein Europapokal-Finale seit 21 Jahren. Angeführt vom Ex-Gladbacher Amin Younes gewann der niederländische Rekordmeister, der eine Runde zuvor Schalke 04 aus dem Rennen geworfen hatte, das Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Olympique Lyon klar mit 4:1 (2:0) und steht mit einem Bein im Endspiel.

Bertrand Traoré mit einem Doppelpack (25., 71.), Kasper Dolberg (34.) und der starke Younes (49.) trafen für Ajax, das seit dem Champions-League-Finale 1996 gegen Juventus Turin (2:4 i.E.) auf ein europäisches Endspiel wartet. Mathieu Valbuena (66.) hielt mit dem wichtigen Auswärtstor Lyons zarte Hoffnungen am Leben. Das Finale findet am 24. Mai in Stockholm statt, Gegner ist Manchester United oder Celta Vigo.

Bosz: “Haben eine sehr gute Ausgangsposition”
brightcove.createExperiences();

In dem erst vor einer Woche in “Johan Cruijff Arena” umgetauften Stadion brannte Ajax besonders vor der Pause ein Offensivfeuerwerk ab. Zwar gehörte Gäste-Angreifer Maxwel Cornet die erste Chance (10.), danach spielte aber nur noch Amsterdam. Erst köpfte Chelsea-Leihgabe Traoré zum 1:0 ein, wenig später erhöhte der 19 Jahre alte Dolberg mit einem Flachschuss ins lange Eck. Kurz vor der Pause hatte Younes (44.) sogar das 3:0 auf dem Fuß.

Nach dem Seitenwechsel macht Dribbelkönig Younes es besser und traf aus zehn Metern. Für den 23-Jährigen war es bereits das vierte Tor in der laufenden Europapokal-Saison. Valbuena traf für den siebenmaligen französischen Meister, ehe erneut Traoré den Niederländern eine erstklassige Ausgangslage für das Rückspiel am 11. Mai verschaffte.

Beitragsbild: Imago

A picture shows the trophy of the UEFA Europa League football championship ahead of the round of 16 draw at the UEFA headquarters in Nyon on February 26, 2016.  AFP PHOTO / ALAIN GROSCLAUDE / AFP / ALAIN GROSCLAUDE        (Photo credit should read ALAIN GROSCLAUDE/AFP/Getty Images)

Celta Vigo vs. Manchester United live bei Sky

via Sky Sport Austria

Celta Vigo – Manchester United am Donnerstag live Sky für jedermann: Mit Sky Ticket flexibel und ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein

(SID) – Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United will die Europa League für seinen schwer verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic gewinnen. “Ich hoffe, dass wir ins Finale kommen, er dann in sein Stadion kommen und mit dem Kapitän den Pokal in Empfang nehmen kann”, sagte Teammanager José Mourinho bei BeinSports über Ibrahimovic. Das Endspiel steigt am 24. Mai in der Friends Arena in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

ManUnited fehlt nur EL-Titel: Mourinho will den Kreis schließen
brightcove.createExperiences();

Zuvor muss United jedoch das Halbfinale gegen Celta Vigo mit dem Hinspiel am Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky) in Spanien überstehen. Ibrahimovic steht dafür nach seinem Kreuzbandriss nicht zur Verfügung. Der schwedische Stürmerstar (35) könnte bis Ende 2017 ausfallen. Laut Daily Mail soll er sich nach erfolgreicher OP aber mit United auf eine Verlängerung seines im Juni auslaufenden Vertrages um ein Jahr geeinigt haben.

Mallo vor ManUnited: “Sind auf einem absoluten Top-Niveau”
brightcove.createExperiences();

An Manchesters Abschlusstraining am Mittwoch nahmen in Paul Pogba, Eric Bailly, Phil Jones und Chris Smalling vier Spieler teil, die zuletzt gefehlt hatten. Neben Ibrahimovic fällt auch Abwehrspieler Marcos Rojo schwer verletzt aus.

Mourinho hatte sich zuletzt über Uniteds “unmenschliches” Programm mit neun Pflichtspielen im April beschwert. Sollte seine Mannschaft, die in der Premier League noch um einen Champions-League-Platz kämpft, das Finale erreichen, hätte sie weitere sieben Spiele binnen 21 Tagen zu bestreiten. Allerdings: Vigo hatte im April und hätte im Mai genau dasselbe Programm.

Mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein
Mit Sky Ticket können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten.

Ausführliche Informationen sind unter skyticket.at verfügbar.

Spitzenfußball live bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars:

Donnerstag:
21.00 Uhr: Celta Vigo – Manchester United auf Sky Sport 1 HD

Beitragsbild: Getty Images

GELSENKIRCHEN, GERMANY - FEBRUARY 22: Official adidas balls are seen on the pitch prior to the UEFA Europa  League Round of 32 second leg match between FC Schalke 04 and PAOK Saloniki at Veltins-Arena on February 22, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Manchester im Halbfinale gegen Vigo

via Sky Sport Austria

SID – Top-Favorit Manchester United trifft im Halbfinale der Europa League auf Celta Vigo. Das Team von Trainer José Mourinho muss am 4. Mai zunächst in Spanien antreten. Im zweiten Duell hat Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam zunächst Heimrecht gegen Olympique Lyon. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Die Rückspiele werden am 11. Mai ausgetragen. Das Endspiel findet am 24. Mai in Stockholm statt.

Beitragsbild: Getty Images

 

Lyon nach Elfmeterschießen in Istanbul weiter

via Sky Sport Austria

Bei Besiktas gegen Olympique Lyon kam es aufgrund des 2:1 nach Verlängerung zu einem Elferschießen. Die ersten zwölf Penaltys wurden allesamt verwertet, ehe die Besiktas-Profis Dusko Tosic und Matej Mitrovic sowie Lyon-Spieler Christophe Jallet scheiterten und schließlich Maxim Gonalons die Franzosen ins Semifinale schoss.

GELSENKIRCHEN, GERMANY - APRIL 20: Amin Younes of Amsterdam celebrates the second goal during the UEFA Europa League quarter final second leg match between FC Schalke 04 and Ajax Amsterdam at Veltins-Arena on April 20, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Schalker Aufholjagd ohne Happy End: Europacup-Halbfinale ohne Bundesliga

via Sky Sport Austria

 

SID – Das königsblaue Wunder blieb aus, der Traum vom erneuten Europapokal-Triumph 20 Jahre nach dem UEFA-Cup-Sieg ist geplatzt: Schalke 04 ist trotz einer beherzten Aufholjagd in der Europa League schon im Viertelfinale gescheitert. Die Königsblauen gewannen zwar im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam 3:2 (2:0, 0:0) nach Verlängerung, konnten den 0:2-Rückstand aus der Vorwoche aber nicht wettmachen. Damit schaut die Bundesliga erstmals seit zwölf Jahren bei den Halbfinals im europäischen Fußball nur zu.

Weinzierl: “Brutal unglücklich”

brightcove.createExperiences();

“Das ist unglaublich bitter und enttäuschend”, sagte Schalkes Weltmeister Benedikt Höwedes bei Sport1: “Der Fußballgott ist nicht immer gerecht. Wir haben hier lange Zeit einen wunderbaren Europapokal-Abend erlebt, und dann macht Ajax aus keiner Chance entscheidende Treffer. Es sollte einfach nicht sein.”

Gegenüber der katastrophalen Leistung im Hinspiel steigerten sich die Gelsenkirchener deutlich, doch zum fünften Einzug in die Runde der letzten Vier reichte es nicht. Dem Bundesliga-Elften droht damit auch das Ende seines Europa-Abos: Nach sieben Jahren steht Schalke erstmals vor einer Saison ohne internationalen Fußball. In der Champions League waren bereits zuvor Bayern München und Borussia Dortmund ausgeschieden.

Höwedes: “So ungerecht ist der Fußball-Gott”

brightcove.createExperiences();

Ein Doppelschlag von Leon Goretzka (53.), Guido Burgstaller (56.) sowie Tor Nummer drei durch Daniel Caligiuri in der Verlängerung (101.) ließ Schalke träumen. Aber Nick Viergever (111.) und Amin Younes (120.) zerstörten mit ihren Treffern in Unterzahl die Hoffnungen der Königsblauen und führte den niederländischen Rekordmeister zum ersten Mal seit 20 Jahren in die Runde der letzten Vier. Joel Veltman hatte in der 80. Minute wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen.

 

Beim Aufwärmen hatten sich die Schalker Spieler demonstrativ abgeklatscht und gegenseitig motiviert. Es sollte die Antwort auf die Kritik von Kapitän Benedikt Höwedes sein, der nach dem völlig missratenen Hinspiel die Körpersprache schon vor dem Anpfiff bemängelt hatte. Auch die Fans, die nach der 1:2-Blamage beim Tabellenletzten Darmstadt 98 die Profis als “Scheiß Millionäre” beschimpft hatten, wurden mit einem Video über die Aufholjagd im Achtelfinale in Mönchengladbach eingestimmt: “Nur gemeinsam geht es.”

Younes: “Habe nicht mehr daran geglaubt”

brightcove.createExperiences();

 

Trainer Markus Weinzierl konnte Höwedes (Wadenprobleme) ebenso einsetzen wie Linksverteidiger Sead Kolasinac (Adduktorenprobleme). Als rechten Außenverteidiger bot er etwas überraschend Sascha Riether auf, der erstmals seit dem 24. November (2:0 gegen Nizza) wieder in der Startelf stand.

Schalke begann tatsächlich ganz anders als vor einer Woche – aggressiv, mutig, offensiv. Schon nach 43 Sekunden hatte Leon Goretzka das 1:0 auf dem Fuß und verfehlte nur knapp das Tor. Eine Minute später traf Max Meyer den Pfosten. Das junge Ajax-Team war durchaus beeindruckt und musste sich erst einmal neu sortieren.

Doch den hohen Anfangsdruck konnten die Königsblauen nicht aufrechterhalten. Der niederländische Rekordmeister befreite sich immer wieder mit spielerischen Mitteln und stellte sich zusehends besser auf die aggressiveren Schalker ein. Nick Viergever bereitete Torhüter Ralf Fährmann mit einem Fallrückzieher erstmals Arbeit (24.). Die Schalker bekamen immer größere Probleme mit dem Tempo der Gäste.

Anderbrügge: “Das muss man erstmal verkraften”

brightcove.createExperiences();

Nach der Pause wendete sich zunächst das Blatt innerhalb von drei Minuten: Zunächst spielte Goretzka mit Burgstaller Doppelpass und überwand Torhüter Andre Onana, dann traf der Österreicher nach einer Flanke von Kolasinac selbst. Es war das neunte Pflichtspieltor für den Wintereinkauf.

Torjäger Klaas-Jan Huntelaar, zuletzt nur Edelreservist, verstärkte schon nach 54 Minuten die Schalker Offensive. In der Schlussphase und in der Verlängerung mussten die Gastgeber allerdings ohne Goretzka auskommen, der verletzt vom Platz geführt wurde (80.).

Fährmann: “Haben es im Hinspiel verloren”

brightcove.createExperiences();

Beitragsbild: Getty Images

MANCHESTER, ENGLAND - APRIL 20:  Marcus Rashford of Manchester United celebrates with team mate Michael Carrick as he scores their second goal during the UEFA Europa League quarter final second leg match between Manchester United and RSC Anderlecht at Old Trafford on April 20, 2017 in Manchester, United Kingdom.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Manchester United zittert sich ins Halbfinale – Ibrahimovic verletzt

via Sky Sport Austria

 

SID – Top-Favorit Manchester United hat sich ins Halbfinale der Europa League gezittert. Das Team von Trainer José Mourinho setzte sich im heimischen Old Trafford gegen den RSC Anderlecht nach dem 1:1 im Hinspiel mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung durch und darf trotz einer bislang durchwachsenen Saison weiter auf einen Titel hoffen.

Youngster Marcus Rashford (107.) erzielte den umjubelten Siegtreffer, Uniteds Superstar Zlatan Ibrahimovic hatte sich kurz zuvor am rechten Knie verletzt und musste ausgewechselt werden.

Ebenfalls im Halbfinale, das am Freitag (13.00 Uhr) im Schweizer Nyon ausgelost wird, steht Celta Vigo. Dem Tabellenzehnten der spanischen Primera División reichte nach dem 3:2 im Hinspiel ein 1:1 (0:0) beim KRC Genk aus Belgien für den Einzug in die Runde der besten Vier. Pione Sisto (63.) traf für Celta, Leandro Trossard (67.) erzielte den Ausgleich, der Genk nicht mehr für die nächste Überraschung reichte.

In Manchester erlöste der 19 Jahre alte Rashford die Gastgeber, zuvor hatte Anderlechts Kapitän Sofiane Hanni (32.) die Führung des Ex-Dortmunders Henrich Mchitarjan (10.) ausgeglichen. Von Ibrahimovic war bis auf zwei kläglich vergebene Chancen (71./82.) wenig zu sehen, kurz vor dem Schlusspfiff der regulären Spielzeit kam der Schwede nach einem Kopfballduell unglücklich auf und humpelte offensichtlich schwerer verletzt vom Platz.

 

Beitragsbild: Getty Images

UEFA Europa League Social Wall