Zum Inhalt Zum Menü
UEFA Europa League

Aktuelle Beiträge

Schöpf und Burgstaller im EL-Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam

via Sky Sport Austria

Nyon (APA) – Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Fußball-Europa-League auf Ajax Amsterdam. Das hat die Auslosung am Freitag in Nyon ergeben. Für den Club der ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf geht es um die erste Europacup-Semifinal-Teilnahme seit 2011, als man in der Vorschlussrunde der Champions League Manchester United unterlag.

Die weiteren Paarungen lauten RSC Anderlecht – Manchester United, Celta Vigo – KRC Genk und Olympique Lyon – Besiktas Istanbul.

Die Paarungen im Überblick

RSC Anderlecht – Manchester United
Celta Vigo – KRC Genk
Ajax Amsterdam – Schalke 04
Olympique Lyon – Besiktas Istanbul

Die Spieltermine sind der 13. April (Hinspiele) und der 20. April (Rückspiele).

Die STIMMEN zur Auslosung

Ajax Amsterdam – Schalke 04

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): “Das ist ein tolles Los, ein großer Name mit einer guten Mannschaft. Außerdem ist es eine kurze Reise. Ich denke, dass wir mit dem Los sehr zufrieden sein können.”

Christian Heidel (Manager): “Das ist ein toller Name. Holland ist nicht weit. Sportlich ist es ein schwieriger Gegner, aber auch einer, den wir schlagen können. Wir freuen uns auf ein Spiel in toller Atmosphäre.”

Alessandro Schöpf: “Das wird keine leichte Aufgabe für uns, denn Amsterdam hat im bisherigen Wettbewerb gute Leistungen gezeigt. Wir brauchen eine Topleistung, um das Ticket für das Halbfinale zu lösen. Beide Fanlager werden sicherlich für eine überragende Stimmung sorgen.”

Guido Burgstaller: “Wir müssen wieder alles raushauen. Ajax ist nicht nur in den Niederlanden ein riesengroßer Verein. Auch in den europäischen Wettbewerben ist unser Gegner seit vielen Jahren regelmäßig vertreten. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir in beiden Spielen bestehen können und dann eine Runde weiterkommen.”

Benedikt Höwedes: “Das ist ein geiles Los. Ich freue ich riesig auf die beiden Spiele. Ajax ist ein sportlich reizvoller Gegner, zudem ist die Anreise einfach zu bewältigen. Das ist sehr gut für unsere Fans. Ich bin mir sicher, dass uns sehr viele Schalker nach Amsterdam begleiten und auch auswärts wieder für eine Heimspiel-Atmosphäre sorgen werden.”

Marc Overmars (Ajax-Sportdirektor): “Ein bisschen zufrieden. Wir wollte nicht gerne nach Ist oder Lyon. Schalke ist sicher auch zufrieden mit Ajax. Schalke ist hier in Holland ein großer Klub, es gibt viele Fans. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, das ist immer gefährlich.”

Bild: Getty Images

Mouctar Diakhaby of Olympique Lyonnais celebrates scoring first goal during the UEFA Europa League match between Roma and Olympique Lyonnais at Stadio Olimpico, Rome, Italy on 16 March 2017. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xGiuseppexMaffiax 14640019

Mouctar Diakhaby of Olympique Lyonnais Celebrates Scoring First Goal during The UEFA Europe League Match between Roma and Olympique Lyonnais AT Stadio Olimpico Rome Italy ON 16 March 2017 PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright xGiuseppexMaffiax

Lyon taumelt eine Runde weiter

via Sky Sport Austria

Die Roma geriet nach dem 2:4 im Hinspiel in Lyon auch im heimischen Stadio Olmpico zunächst durch Mouctar Diakhaby (16.) in Rückstand. Mit einem Treffer von Kevin Strootman (17.) und einem Eigentor von Lucas Tousart (28.) drehte die Roma zwar die Partie, lief dem nötigen dritten Treffer aber vergeblich hinterher.

1/4 de finale !!! 🏆 #RomaOL pic.twitter.com/RgerAxw66m

— Olympique Lyonnais (@OL) March 16, 2017

SID cl ak
Foto: Imago

Anderlecht s Frank Acheampong celebrates after scoring during a return 1/8 final game of the Europa League competition between Belgian soccer team RSC Anderlecht and Cyprus team Apoel Nicosie in Anderlecht, Thursday 16 March 2017. First leg in Nicosie ended on a 0-1 result. BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05066009x

Anderlecht s Frank Acheampong Celebrates After Scoring during A Return 1 8 Final Game of The Europe League Competition between Belgian Soccer team RSC Anderlecht and Cyprus team APOEL Nicosie in Anderlecht Thursday 16 March 2017 First Leg in Nicosie Ended ON A 0 1 Result BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05066009x

RSC Anderlecht nach Sieg über APOEL unter den letzten Acht

via Sky Sport Austria

Der RSC Anderlecht (1:0 und gesamt 2:0 über Apoel Nikosia) steht im Viertelfinale.

#RSCA 1-0 APOEL FC @ FULL TIME ! 👆💪(Goal : 65’ Frank Acheampong) #UEL #COYM #ANDAPO pic.twitter.com/kZ2qqL9gbu

— RSC Anderlecht (@rscanderlecht) March 16, 2017

Foto: Imago

GER, Borussia Mönchengladbach (GER) vs. FC Schalke 04 (GER) 16.03.2017, Borussia Park , Moenchengladbach , Europa Leaque, Achtelfinale, Rueckspiel GER, Borussia Mönchengladbach (GER) vs. FC Schalke 04 (GER) im Bild: Torjubel / Jubel / Jubellauf, Nabil Bentaleb (FC Schalke 04 10), 11 Meter Tor zum 2:2 Guido Burgstaller FC Schalke 19) und re Thilo Kehrer (FC Schalke 20), Foto © nordphoto / Meuter nordphotox/xMeuter

ger Borussia Moenchengladbach ger vs FC Schalke 04 ger 16 03 2017 Borussia Park Moenchengladbach Europe Bernie Eighth finals Rueckspiel ger Borussia Moenchengladbach ger vs FC Schalke 04 ger in Picture goal celebration cheering Jubilee run Nabil Bentaleb FC Schalke 04 10 11 Metres goal to 2 2 Guido Burgstaller FC Schalke 19 and right Thilo Kehrer FC Schalke 20 Photo © nordphoto Meuter nordphotox xMeuter

Fehlentscheidung verhilft Schalke ins Viertelfinale

via Sky Sport Austria

Schalke 04 ist nach einer furiosen Aufholjagd erstmals seit fünf Jahren in ein Europacup-Viertelfinale gestürmt und hat Borussia Mönchengladbach ins Tal der Tränen gestürzt. Die Königsblauen erkämpften sich in einem packenden Achtelfinal-Rückspiel der Europa League beim Bundesliga-Rivalen trotz eines 0:2-Rückstands ein 2:2 (0:2) und stehen nach dem 1:1 im Hinspiel in der Runde der letzten Acht.

VIERTELFINALE❗️❗️❗️#BMGS04 2:2 pic.twitter.com/8xsjekxmgq

— FC Schalke 04 (@s04) March 16, 2017

Leon Goretzka (54.) und Nabil Bentaleb (68., Handelfmeter) egalisierten die Gladbacher Pausenführung durch Andreas Christensen (26.) und Mahmoud Dahoud (45.+2). Die Borussia verpasste aufgrund des weniger erzielten Auswärtstores nach einer schwachen zweiten Halbzeit den ersten Einzug in das Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs seit 21 Jahren.

“Erst verloren, dann unentschieden gespielt – da ist klar, wie das dritte ausgeht”, hatte Schalkes Trainer Markus Weinzierl vor dem dritten Spiel gegen die Borussia binnen 13 Tagen erklärt. Für einen Sieg tat seine Mannschaft im ersten Durchgang aber viel zu wenig. Gladbach agierte vor 46.283 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park angesichts der Tatsache, dass auch ein 0:0 zum Weiterkommen reichen würde, zunächst abwartend.

Hecking: “Elfer war bittere Entscheidung gegen uns”
brightcove.createExperiences();

Schalke ging in dem Wissen um die Konterstärke des Gegners ebenfalls nicht volles Risiko. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, doch lediglich bei einem Kopfball von Guido Burgstaller (11.) wurde es in der Anfangsphase gefährlich.

Hecking, der schon auf Kapitän Lars Stindl (muskulären Problemen im Hüftbereich) verzichten musste, musste nach 16 Minuten erneut umstellen. Fabian Johnson, beim Gladbacher 4:2-Erfolg gegen Schalke in der Liga Anfang März noch zweifacher Torschütze, humpelte mit Oberschenkelproblemen vom Feld. Jonas Hofmann, der das wichtige Auswärtstor im Hinspiel erzielt hatte, ersetzte den US-Nationalspieler.

Gladbach verkraftete Johnsons Ausfall gut. Nach glänzender Vorabeit von Raffael vergab Stindl-Vertreter Josip Drmic per Kopf die große Chance zur Führung (18.). Die Schalker Defensive hatte nun größere Probleme, besonders den starken Raffael bekamen die Königsblauen nicht in den Griff. Ein Schuss des Brasilianers verfehlte sein Ziel knapp (22.).

Weinzierl: “Der Wille war heute groß”
brightcove.createExperiences();

Der Führungstreffer resultierte aus einer Standardsituation. Nach einem Freistoß fiel Christensen der Ball vor die Füße, Schalke Kapitän Benedikt Höwedes fälschte den Schuss des Gladbacher Abwehrchefs unglücklich und unhaltbar für seinen Torhüter Ralf Fährmann ab. Mit der Führung im Rücken zogen sich die Gladbacher zurück und lauerten auf Konter. Den Gästen mangelte es an Ideen, obwohl die Gladbacher Defensive nicht immer sattelfest wirkte. Goretzka, bester Spieler der Schalker, scheiterte nach einer halben Stunde zudem an Torhüter Yann Sommer.

Herrmann: “Extrem bitterer Tag für uns”
brightcove.createExperiences();

In der Nachspielzeit bot sich den Gästen eine gute Kontermöglichkeit, doch Eric Maxim Choupo-Moting vertändelte den Ball im Gladbacher Strafraum leichtfertig. Im Gegenzug traf Dahoud mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:0 und schockte die Schalker mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit.

Goretzka: “Viel schönere Sachen gibt es eigentlich nicht”
brightcove.createExperiences();

Nach dem Wechsel setzten die Gäste alles auf eine Karte. Weinzierl brachte Offensivspieler Max Meyer für Johannes Geis, und die Schalker rannten an. Goretzkas Treffer verlieh Schalke zusätzlichen Rückenwind. Der Schuss des Mittelfeldspielers sprang vor Sommer unglücklich auf, der Schweizer Nationaltorhüter machte aber eine schlechte Figur. Schalke schnürte die Gastgeber phasenweise im eigenen Strafraum ein. Allerdings boten sich den Gastgebern nun immer mehr Räume für Konter, die sie aber nicht nutzten.

Höwedes: “Haben uns nicht aufgegeben”
brightcove.createExperiences();

Als Dahoud ein Ball an den Oberarm sprang, entschied der englische Schiedsrichter Mark Clattenburg auf Elfmeter. Bentaleb verwandelte souverän zum Ausgleich. Glück für Gladbach, dass es nach einem Foul von Jannik Vestergaard an Daniel Caligiuri nicht erneut Strafstoß gab (74.). Kurz vor dem Abpfiff schickte Clattenburg Gladbachs reklamierenden Sportdirektor Max Eberl in die Kabine.

Heidel: “Gehen heute sehr zufrieden ins Bett”
brightcove.createExperiences();

SID om cl

Football - 2016 / 2017 Europa Cup - Round 16, 2nd leg - Manchester United ManU vs FC Rostov Juan Mata of Manchester United celebrates scoring during the match at Old Trafford. PUBLICATIONxNOTxINxUK

Football 2016 2017 Europe Cup Round 16 2nd Leg Manchester United ManU vs FC Rostov Juan Mata of Manchester United Celebrates Scoring during The Match AT Old Trafford PUBLICATIONxNOTxINxUK

Mata schießt glanzloses United weiter

via Sky Sport Austria

Manchester United hat ohne Bastian Schweinsteiger das Viertelfinale der Europa League erreicht und ist damit nun das dickste potenzielle Los für den letzten deutschen Vertreter Schalke 04. Der englische Rekordmeister mühte sich im Old Trafford gegen FK Rostow zu einem glanzlosen 1:0 (0:0), nachdem das Hinspiel 1:1 geendet hatte. Nationalspieler Antonio Rüdiger ist hingegen trotz eines 2:1 (1:1) mit dem AS Rom gegen Olympique Lyon ausgeschieden.

Die Runde der letzten Acht, die am Freitag in Nyon ausgelost und am 13. sowie 20. April gespielt wird, komplettieren Ajax Amsterdam (2:0 gegen den FC Kopenhagen), der RSC Anderlecht (1:0 gegen APOEL Nikosia), Celta Vigo (2:0 bei FK Krasnodar), KRC Genk (1:1 gegen KAA Gent) sowie Besiktas Istanbul, das mit Ex-Nationalspieler Andreas Beck auf der Bank 4:1 (2:1) gegen Olympiakos Piräus mit Joker Marko Marin gewann.

Die letzten Achtelfinal-Rückspiele der Europa League sind abgepfiffen.#ssnhd #skyel pic.twitter.com/5PzM58dp2Q

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) March 16, 2017

ManUnited tat sich auch gegen das letzte Aufgebot aus Rostow schwer – die Russen waren mit nur 15 einsatzbereiten Spielern nach England gereist. Drei Tage nach der 0:1-Pleite im Viertelfinale des FA-Cups beim FC Chelsea hielt sich die Mannschaft von Teammanager José Mourinho, die weitestgehend in Bestbesetzung um die Stars Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba angetreten war, diesmal schadlos.

Den Führungstreffer durch Juan Mata (71.) bereitete Ibrahimovic sehenswert mit der Hacke vor. Pogba musste in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden, Weltmeister Schweinsteiger fand erneut keinen Platz im Kader.

Rom mit Abwehrspieler Rüdiger in der Startelf geriet nach dem 2:4 im Hinspiel in Lyon auch im heimischen Stadio Olmpico zunächst durch Mouctar Diakhaby (16.) in Rückstand. Mit einem Treffer von Kevin Strootman (17.) und einem Eigentor von Lucas Tousart (28.) drehte die Roma zwar die Partie, lief dem nötigen dritten Treffer aber vergeblich hinterher.

SID cl ak
Foto: Imago

The UEFA Europa League trophy (L) and the UEFA Champions League trophy are seen prior to a meeting of the European football governing body UEFA, on October 29, 2010 in Nyon. UEFA is to rule on disciplinary sanctions following crowd trouble and violence that forced the cancellation of a Euro 2012 qualifier between Italy and Serbia on October 12, 2010.   AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI (Photo credit should read FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images)

Nach Kopenhagen-Out stellt Österreich fünf Europacup-Starter

via Sky Sport Austria

(APA) Ajax Amsterdam (2:0 und gesamt 3:2 über FC Kopenhagen) bleibt im Rennen der Europa League.

Fußball, Europa League, Achtelfinale, Rückspiel:

Ajax Amsterdam – FC Kopenhagen 2:0 (2:0)

Österreichs Fußball-Bundesliga stellt in der Fußball-Europacup-Saison 2018/19 definitiv fünf Starter. Durch das Out des FC Kopenhagen am Donnerstag im Europa-League-Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam kann die heimische Liga in der UEFA-Fünfjahreswertung nicht mehr von Platz 15 verdrängt werden. In der kommenden Spielzeit gibt es noch vier österreichische Teilnehmer am internationalen Geschäft.

 

KRASNODAR, RUSSIA - MARCH 16, 2017: Celta de Vigo’s Andreu Fontas (L) and FC Krasnodar’s Mauricio Pereyra fight for the ball in their 2016-17 UEFA Europa League Round of 16 Leg 2 football match at Krasnodar Stadium. Vitaly Timkiv/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS044864

Krasnodar Russia March 16 2017 Celta de  Andreu Fontas l and FC Krasnodar Mauricio Pereyra Fight for The Ball in their 2016 17 UEFA Europe League Round of 16 Leg 2 Football Match AT Krasnodar Stage Vitaly Timkiv TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY

Celta Vigo schaltet Krasnodar aus

via Sky Sport Austria

(APA) Celta siegte bei Salzburgs Gruppengegner Krasnodar mit 2:0 und hatte mit einem Gesamt-4:1 das bessere Ende für sich.

FINAL | ¡El sueño continúa! 16 años después… ¡estamos en 1/4 de la @EuropaLeague! ¡#HalaCelta! #SigamosSoñando #UEL pic.twitter.com/alm672forf

— RC Celta (@RCCelta) March 16, 2017

Für Vigo, das im Hinspiel 2:1 gegen Krasnodar gewonnen hatte, machten Hugo Mallo (52.) und Iago Aspas (80.) den ersten Viertelfinal-Einzug seit 2001 perfekt. Damals waren die Galicier im UEFA-Cup am FC Barcelona gescheitert. In Genk verwalteten derweil die Hausherren den Vorsprung aus dem 5:2-Hinspielsieg souverän. Nach dem 1:0 durch Timothy Castagne (22.) waren sie endgültig auf der sicheren Seite, daran änderte auch der späte Ausgleich von Louis Verstraete (84.) nichts.

Besiktas Ryan Babel celebrates his goal during a Europa League round of 16 second leg soccer match at Vodafone Arena stadium in Istanbul, Thursday, March 16, 2017.(Tolga Adanali - Depo Photos) PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY DepoPhotos_15650119

Besiktas Ryan Babel Celebrates His Goal during A Europe League Round of 16 Second Leg Soccer Match AT Vodafone Arena Stage in Istanbul Thursday March 16 2017 Tolga  Depo Photos PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY

Beşiktaş dank Babel-Doppelpack im Viertelfinale

via Sky Sport Austria

Besiktas Istanbul ohne den deutschen Ex-Nationalspieler Andreas Beck sowie Celta Vigo und KRC Genk haben als erste Klubs das Viertelfinale der Europa League erreicht. Beim 4:1 (2:1) von Besiktas über Olympiakos Piräus saß Abwehrspieler Beck 90 Minuten auf der Bank, auf der Gegenseite wurde Marko Marin in der zweiten Halbzeit für Argentiniens Altstar Esteban Cambiasso eingewechselt. Vigo siegte 2:0 (0:0) bei FK Krasnodar in Russland, Genk reichte im belgischen Duell mit KAA Gent ein 1:1 (1:0).

Besiktas, das im Hinspiel beim griechischen Rekordmeister zu einem 1:1 gekommen war, kam zu einer frühen Zwei-Tore-Führung durch Vincent Aboubakar (10.) und den Ex-Hoffenheimer Ryan Babel (22.), machte es danach aber spannend: Tarik Elyounoussi (31,), ebenfalls einst bei 1899 in der Bundesliga aktiv, verkürzte, kurz darauf sah Besiktas-Torschütze Aboubakar wegen eines Kopfstoßes Rot (40.). Babel (75.) und der eingewechselte Ex-Frankfurter Cenk Tosun (84.) machten schließlich den Sack zu.

Der ehemalige Hoffenheimer und Stuttgarter Beck (30) pendelt bei Besiktas zwischen Startelf, Bank und Tribüne. Marin (28), der auf seiner Tournee durch Europas Ligen im vergangenen Sommer in Piräus gelandet ist, hatte sich zuletzt immerhin in den Olympiakos-Kader zurückgespielt.

Für Vigo, das im Hinspiel 2:1 gegen Krasnodar gewonnen hatte, machten Hugo Mallo (52.) und Iago Aspas (80.) den ersten Viertelfinal-Einzug seit 2001 perfekt. Damals waren die Galicier im UEFA-Cup am FC Barcelona gescheitert. In Genk verwalteten derweil die Hausherren den Vorsprung aus dem 5:2-Hinspielsieg souverän. Nach dem 1:0 durch Timothy Castagne (22.) waren sie endgültig auf der sicheren Seite, daran änderte auch der späte Ausgleich von Louis Verstraete (84.) nichts.

SID cl ab

#Beşiktaş UEFA Avrupa Ligi’nde Çeyrek Finalde!#UEL pic.twitter.com/CeAfX3wnKT

— Beşiktaş JK (@Besiktas) March 16, 2017

Genk s Sander Berge celebrates after winning the return game of 1/8 finals of the Europa League competition between Belgian soccer team KRC Genk and Belgian club KAA Gent, Thursday 16 March 2017, in Genk. First leg in Gent ended on a 2-5 result. YORICKxJANSENS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05065941x

Genk s Sander Mountains Celebrates After Winning The Return Game of 1 8 Finals of The Europe League Competition between Belgian Soccer team KRC Genk and Belgian Club KAA Ghent Thursday 16 March 2017 in Genk First Leg in Ghent Ended ON A 2 5 Result YORICKxJANSENS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Genk steigt nach Sieg über Gent ins Viertelfinale auf

via Sky Sport Austria

(APA) Rapids Gruppenrivalen Genk reichte ein Heim-1:1 im belgischen Duell mit Gent, um nach dem 5:2 im Hinspiel aufzusteigen.

90' + 1' : Einde van de wedstrijd : eindstand : 1 – 1. We gaan naar de kwartfinale. #krcgenk #gnkgnt #uel

— KRC Genk (@KRCGenkofficial) March 16, 2017

Lyon besiegt Roma – Lacazette setzt Schlusspunkt mit Traumtor

via Sky Sport Austria

In einem intensiven Spiel geht es zwischen Lyon und Rom heiß her – am Ende gewinnen die Franzosen mit 4:2.

Celta besiegt Krasnodar knapp

via Sky Sport Austria

Dank eines Last-Minute-Treffers gewinnt Celta Vigo das Hinspiel gegen Krasnodar knapp mit 2:1.

Genk nach 5:2 bei Gent so gut wie weiter

via Sky Sport Austria

Im belgischen Duell sorgt Genk in Gent für einen 5:2-Kantersieg und kann damit schon fast für das Viertelfinale planen.

PIRAEUS,GREECE,09.MAR.17 - SOCCER - UEFA Europa League, round of 16, Olympiakos Piraeus vs Besiktas Istanbul. Image shows Georgios Manthatis, Esteban Cambiasso (Piraeus) and Vincent Aboubakar (Besiktas). Photo: GEPA pictures/ Intime/ Lato Klodian - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Besiktas erreicht ein 1:1 bei Olympiakos

via Sky Sport Austria

Olympiakos Piräus kommt zuhause gegen Besiktas nicht über ein 1:1 hinaus.

GELSENKIRCHEN, GERMANY - MARCH 09:  Guido Burgstaller of Schalke (19) celebrates as he scores their first and equalising goal during the UEFA Europa League Round of 16 first leg match between FC Schalke 04 and Borussia Moenchengladbach at Veltins-Arena on March 9, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

Burgstaller sichert Schalke gegen Gladbach ein Remis

via Sky Sport Austria

Schalke 04 droht im deutschen Duell in der Europa League das Aus. Die Königsblauen kamen im Achtelfinalhinspiel gegen den Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und rutschten mit dem sechsten Pflichtspiel in Folge ohne Sieg noch tiefer in die Krise. Die Fohlen schufen sich dagegen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche im Borussia-Park. Schon ein 0:0 würde für den ersten Einzug in ein Europacup-Viertelfinale seit 21 Jahren genügen.

Sommer: “Schalke hat uns das Leben schwer gemacht”
brightcove.createExperiences();

Jonas Hofmann brachte die Gäste vom Niederrhein, die zuletzt 1996 im Pokalsieger-Wettbewerb in der Runde der letzten Acht gestanden hatten, in Führung und erzielte das wichtige Auswärtstor (15.). Guido Burgstaller glich für die Schalker aus (25.), die nach dem DFB-Pokal-Aus und dem Absturz auf Platz 13 in der Bundesliga auf die erste Saison ohne internationalen Fußball seit sieben Jahren zusteuern. Fünf Tage nach dem 2:4 in der Bundesliga zeigten sich die Königsblauen zwar verbessert, zur Wiedergutmachung reichte es aber nicht.

Eberl: “Wir wussten, dass wir uns wehren müssen”
brightcove.createExperiences();

Schalkes Trainer Markus Weinzierl hatte gegenüber dem Duell am vergangenen Samstag zwar nur zwei Spieler ausgetauscht, aber sein gesamtes System umgestellt: Erstmals seit Oktober verteidigte sein Team wieder mit einer Viererkette, in Johannes Geis kam ein zweiter Sechser aufs Feld, Bayern-Leihgabe Holger Badstuber und den sonst gesetzten Nabil Bentaleb blieb nur die Ersatzbank.

Hecking: “Immer demütig bleiben”
brightcove.createExperiences();

Weinzierl hatte sich von den Maßnahmen nach sieben Gegentoren in den letzten beiden Spielen mehr defensive Stabilität erhofft. Doch schon beim ersten schnellen Gladbacher Angriff war die Abwehrzentrale unsortiert: Nach einem Ballverlust von Alessandro Schöpf und einem exakten Pass von Lars Stindl lief Hofmann allein aufs Schalker Tor zu und überwand Ralf Fährmann. Es war das erste Pflichtspieltor des Ex-Dortmunders für die Fohlen.

Weinzierl: “Die Mannschaft hat den Fans was geboten”
brightcove.createExperiences();

Gladbachs Coach Dieter Hecking hatte dreimal gewechselt: Für den gesperrten Weltmeister Christoph Kramer spielte Tobias Strobl, den angeschlagenen Abwehrchef Andreas Christensen ersetzte Wintereinkauf Timothee Kolodziejczak, und auf der rechten Seite vertrat Hofmann Patrick Herrmann.

Goretzka: “Haben ein anderes Gesicht gezeigt”
brightcove.createExperiences();

Mit der Führung im Rücken agierten die Gäste zurückhaltend und warteten auf weitere Schalker Fehler. Doch die Königsblauen nutzten ihrerseits einen Ballverlust von Raffael im Mittelfeld zu einem Konter, den Burgstaller nach Zuspiel von Leon Goretzka mit seinem vierten Tor im elften Pflichtspiel für Schalke abschloss.

Burgstaller: “Chancen stehen 50:50”
brightcove.createExperiences();

Zur zweiten Hälfte brachte Weinzierl Bentaleb für den Sechser Benjamin Stambouli. Weltmeister Benedikt Höwedes hatte mit einem Kopfball die Chance zur Schalker Führung (61.). Gladbach blieb mit Kontern aber gefährlich, spielte sie meist aber nicht konsequent zu Ende. Die Gastgeber hatten deutlich mehr Ballkontrolle, taten sich aber schwer, Lücken zu finden. Der eingewechselte Eric Maxim Choupo-Moting scheiterte an Gladbachs Torhüter Yann Sommer (74.). Ein abgefälschter Schuss von Burgstaller knallte an die Latte, Daniel Caligiuris Nachschuss parierte Sommer (76.) ebenso wie vier Minuten vor dem Abpfiff einen weiteren Versuch von Choupo-Moting.

SID tl dk

Foto: Getty

Anderlecht s Nicolae-Claudiu Stanciu celebrates after winning a soccer game between Cypriot club APOEL FC and Belgian team RSC Anderlecht in Nicosia, Cyprus, Thursday 09 March 2017, the first leg of the 1/8 finals of the Europa League competition. VIRGINIExLEFOUR PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05061870x

Anderlecht s Nicolae Claudiu Stanciu Celebrates After Winning A Soccer Game between Cypriot Club APOEL FC and Belgian team RSC Anderlecht in Nicosia Cyprus Thursday 09 March 2017 The First Leg of The 1 8 Finals of The Europe League Competition VIRGINIExLEFOUR PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05061870x

Anderlecht verschafft sich in Nikosia gute Ausgangslage

via Sky Sport Austria

Der RSC Anderlecht verschafft sich dank des 1:0 bei Nikoia eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.

Foto: Imago

Aktuelle Beiträge

Schöpf und Burgstaller im EL-Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam

via Sky Sport Austria

Nyon (APA) – Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Fußball-Europa-League auf Ajax Amsterdam. Das hat die Auslosung am Freitag in Nyon ergeben. Für den Club der ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf geht es um die erste Europacup-Semifinal-Teilnahme seit 2011, als man in der Vorschlussrunde der Champions League Manchester United unterlag.

Die weiteren Paarungen lauten RSC Anderlecht – Manchester United, Celta Vigo – KRC Genk und Olympique Lyon – Besiktas Istanbul.

Die Paarungen im Überblick

RSC Anderlecht – Manchester United
Celta Vigo – KRC Genk
Ajax Amsterdam – Schalke 04
Olympique Lyon – Besiktas Istanbul

Die Spieltermine sind der 13. April (Hinspiele) und der 20. April (Rückspiele).

Die STIMMEN zur Auslosung

Ajax Amsterdam – Schalke 04

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): “Das ist ein tolles Los, ein großer Name mit einer guten Mannschaft. Außerdem ist es eine kurze Reise. Ich denke, dass wir mit dem Los sehr zufrieden sein können.”

Christian Heidel (Manager): “Das ist ein toller Name. Holland ist nicht weit. Sportlich ist es ein schwieriger Gegner, aber auch einer, den wir schlagen können. Wir freuen uns auf ein Spiel in toller Atmosphäre.”

Alessandro Schöpf: “Das wird keine leichte Aufgabe für uns, denn Amsterdam hat im bisherigen Wettbewerb gute Leistungen gezeigt. Wir brauchen eine Topleistung, um das Ticket für das Halbfinale zu lösen. Beide Fanlager werden sicherlich für eine überragende Stimmung sorgen.”

Guido Burgstaller: “Wir müssen wieder alles raushauen. Ajax ist nicht nur in den Niederlanden ein riesengroßer Verein. Auch in den europäischen Wettbewerben ist unser Gegner seit vielen Jahren regelmäßig vertreten. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir in beiden Spielen bestehen können und dann eine Runde weiterkommen.”

Benedikt Höwedes: “Das ist ein geiles Los. Ich freue ich riesig auf die beiden Spiele. Ajax ist ein sportlich reizvoller Gegner, zudem ist die Anreise einfach zu bewältigen. Das ist sehr gut für unsere Fans. Ich bin mir sicher, dass uns sehr viele Schalker nach Amsterdam begleiten und auch auswärts wieder für eine Heimspiel-Atmosphäre sorgen werden.”

Marc Overmars (Ajax-Sportdirektor): “Ein bisschen zufrieden. Wir wollte nicht gerne nach Ist oder Lyon. Schalke ist sicher auch zufrieden mit Ajax. Schalke ist hier in Holland ein großer Klub, es gibt viele Fans. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, das ist immer gefährlich.”

Bild: Getty Images

Mouctar Diakhaby of Olympique Lyonnais celebrates scoring first goal during the UEFA Europa League match between Roma and Olympique Lyonnais at Stadio Olimpico, Rome, Italy on 16 March 2017. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xGiuseppexMaffiax 14640019

Mouctar Diakhaby of Olympique Lyonnais Celebrates Scoring First Goal during The UEFA Europe League Match between Roma and Olympique Lyonnais AT Stadio Olimpico Rome Italy ON 16 March 2017 PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright xGiuseppexMaffiax

Lyon taumelt eine Runde weiter

via Sky Sport Austria

Die Roma geriet nach dem 2:4 im Hinspiel in Lyon auch im heimischen Stadio Olmpico zunächst durch Mouctar Diakhaby (16.) in Rückstand. Mit einem Treffer von Kevin Strootman (17.) und einem Eigentor von Lucas Tousart (28.) drehte die Roma zwar die Partie, lief dem nötigen dritten Treffer aber vergeblich hinterher.

1/4 de finale !!! 🏆 #RomaOL pic.twitter.com/RgerAxw66m

— Olympique Lyonnais (@OL) March 16, 2017

SID cl ak
Foto: Imago

Anderlecht s Frank Acheampong celebrates after scoring during a return 1/8 final game of the Europa League competition between Belgian soccer team RSC Anderlecht and Cyprus team Apoel Nicosie in Anderlecht, Thursday 16 March 2017. First leg in Nicosie ended on a 0-1 result. BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05066009x

Anderlecht s Frank Acheampong Celebrates After Scoring during A Return 1 8 Final Game of The Europe League Competition between Belgian Soccer team RSC Anderlecht and Cyprus team APOEL Nicosie in Anderlecht Thursday 16 March 2017 First Leg in Nicosie Ended ON A 0 1 Result BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05066009x

RSC Anderlecht nach Sieg über APOEL unter den letzten Acht

via Sky Sport Austria

Der RSC Anderlecht (1:0 und gesamt 2:0 über Apoel Nikosia) steht im Viertelfinale.

#RSCA 1-0 APOEL FC @ FULL TIME ! 👆💪(Goal : 65’ Frank Acheampong) #UEL #COYM #ANDAPO pic.twitter.com/kZ2qqL9gbu

— RSC Anderlecht (@rscanderlecht) March 16, 2017

Foto: Imago

GER, Borussia Mönchengladbach (GER) vs. FC Schalke 04 (GER) 16.03.2017, Borussia Park , Moenchengladbach , Europa Leaque, Achtelfinale, Rueckspiel GER, Borussia Mönchengladbach (GER) vs. FC Schalke 04 (GER) im Bild: Torjubel / Jubel / Jubellauf, Nabil Bentaleb (FC Schalke 04 10), 11 Meter Tor zum 2:2 Guido Burgstaller FC Schalke 19) und re Thilo Kehrer (FC Schalke 20), Foto © nordphoto / Meuter nordphotox/xMeuter

ger Borussia Moenchengladbach ger vs FC Schalke 04 ger 16 03 2017 Borussia Park Moenchengladbach Europe Bernie Eighth finals Rueckspiel ger Borussia Moenchengladbach ger vs FC Schalke 04 ger in Picture goal celebration cheering Jubilee run Nabil Bentaleb FC Schalke 04 10 11 Metres goal to 2 2 Guido Burgstaller FC Schalke 19 and right Thilo Kehrer FC Schalke 20 Photo © nordphoto Meuter nordphotox xMeuter

Fehlentscheidung verhilft Schalke ins Viertelfinale

via Sky Sport Austria

Schalke 04 ist nach einer furiosen Aufholjagd erstmals seit fünf Jahren in ein Europacup-Viertelfinale gestürmt und hat Borussia Mönchengladbach ins Tal der Tränen gestürzt. Die Königsblauen erkämpften sich in einem packenden Achtelfinal-Rückspiel der Europa League beim Bundesliga-Rivalen trotz eines 0:2-Rückstands ein 2:2 (0:2) und stehen nach dem 1:1 im Hinspiel in der Runde der letzten Acht.

VIERTELFINALE❗️❗️❗️#BMGS04 2:2 pic.twitter.com/8xsjekxmgq

— FC Schalke 04 (@s04) March 16, 2017

Leon Goretzka (54.) und Nabil Bentaleb (68., Handelfmeter) egalisierten die Gladbacher Pausenführung durch Andreas Christensen (26.) und Mahmoud Dahoud (45.+2). Die Borussia verpasste aufgrund des weniger erzielten Auswärtstores nach einer schwachen zweiten Halbzeit den ersten Einzug in das Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs seit 21 Jahren.

“Erst verloren, dann unentschieden gespielt – da ist klar, wie das dritte ausgeht”, hatte Schalkes Trainer Markus Weinzierl vor dem dritten Spiel gegen die Borussia binnen 13 Tagen erklärt. Für einen Sieg tat seine Mannschaft im ersten Durchgang aber viel zu wenig. Gladbach agierte vor 46.283 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park angesichts der Tatsache, dass auch ein 0:0 zum Weiterkommen reichen würde, zunächst abwartend.

Hecking: “Elfer war bittere Entscheidung gegen uns”
brightcove.createExperiences();

Schalke ging in dem Wissen um die Konterstärke des Gegners ebenfalls nicht volles Risiko. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, doch lediglich bei einem Kopfball von Guido Burgstaller (11.) wurde es in der Anfangsphase gefährlich.

Hecking, der schon auf Kapitän Lars Stindl (muskulären Problemen im Hüftbereich) verzichten musste, musste nach 16 Minuten erneut umstellen. Fabian Johnson, beim Gladbacher 4:2-Erfolg gegen Schalke in der Liga Anfang März noch zweifacher Torschütze, humpelte mit Oberschenkelproblemen vom Feld. Jonas Hofmann, der das wichtige Auswärtstor im Hinspiel erzielt hatte, ersetzte den US-Nationalspieler.

Gladbach verkraftete Johnsons Ausfall gut. Nach glänzender Vorabeit von Raffael vergab Stindl-Vertreter Josip Drmic per Kopf die große Chance zur Führung (18.). Die Schalker Defensive hatte nun größere Probleme, besonders den starken Raffael bekamen die Königsblauen nicht in den Griff. Ein Schuss des Brasilianers verfehlte sein Ziel knapp (22.).

Weinzierl: “Der Wille war heute groß”
brightcove.createExperiences();

Der Führungstreffer resultierte aus einer Standardsituation. Nach einem Freistoß fiel Christensen der Ball vor die Füße, Schalke Kapitän Benedikt Höwedes fälschte den Schuss des Gladbacher Abwehrchefs unglücklich und unhaltbar für seinen Torhüter Ralf Fährmann ab. Mit der Führung im Rücken zogen sich die Gladbacher zurück und lauerten auf Konter. Den Gästen mangelte es an Ideen, obwohl die Gladbacher Defensive nicht immer sattelfest wirkte. Goretzka, bester Spieler der Schalker, scheiterte nach einer halben Stunde zudem an Torhüter Yann Sommer.

Herrmann: “Extrem bitterer Tag für uns”
brightcove.createExperiences();

In der Nachspielzeit bot sich den Gästen eine gute Kontermöglichkeit, doch Eric Maxim Choupo-Moting vertändelte den Ball im Gladbacher Strafraum leichtfertig. Im Gegenzug traf Dahoud mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:0 und schockte die Schalker mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit.

Goretzka: “Viel schönere Sachen gibt es eigentlich nicht”
brightcove.createExperiences();

Nach dem Wechsel setzten die Gäste alles auf eine Karte. Weinzierl brachte Offensivspieler Max Meyer für Johannes Geis, und die Schalker rannten an. Goretzkas Treffer verlieh Schalke zusätzlichen Rückenwind. Der Schuss des Mittelfeldspielers sprang vor Sommer unglücklich auf, der Schweizer Nationaltorhüter machte aber eine schlechte Figur. Schalke schnürte die Gastgeber phasenweise im eigenen Strafraum ein. Allerdings boten sich den Gastgebern nun immer mehr Räume für Konter, die sie aber nicht nutzten.

Höwedes: “Haben uns nicht aufgegeben”
brightcove.createExperiences();

Als Dahoud ein Ball an den Oberarm sprang, entschied der englische Schiedsrichter Mark Clattenburg auf Elfmeter. Bentaleb verwandelte souverän zum Ausgleich. Glück für Gladbach, dass es nach einem Foul von Jannik Vestergaard an Daniel Caligiuri nicht erneut Strafstoß gab (74.). Kurz vor dem Abpfiff schickte Clattenburg Gladbachs reklamierenden Sportdirektor Max Eberl in die Kabine.

Heidel: “Gehen heute sehr zufrieden ins Bett”
brightcove.createExperiences();

SID om cl

Football - 2016 / 2017 Europa Cup - Round 16, 2nd leg - Manchester United ManU vs FC Rostov Juan Mata of Manchester United celebrates scoring during the match at Old Trafford. PUBLICATIONxNOTxINxUK

Football 2016 2017 Europe Cup Round 16 2nd Leg Manchester United ManU vs FC Rostov Juan Mata of Manchester United Celebrates Scoring during The Match AT Old Trafford PUBLICATIONxNOTxINxUK

Mata schießt glanzloses United weiter

via Sky Sport Austria

Manchester United hat ohne Bastian Schweinsteiger das Viertelfinale der Europa League erreicht und ist damit nun das dickste potenzielle Los für den letzten deutschen Vertreter Schalke 04. Der englische Rekordmeister mühte sich im Old Trafford gegen FK Rostow zu einem glanzlosen 1:0 (0:0), nachdem das Hinspiel 1:1 geendet hatte. Nationalspieler Antonio Rüdiger ist hingegen trotz eines 2:1 (1:1) mit dem AS Rom gegen Olympique Lyon ausgeschieden.

Die Runde der letzten Acht, die am Freitag in Nyon ausgelost und am 13. sowie 20. April gespielt wird, komplettieren Ajax Amsterdam (2:0 gegen den FC Kopenhagen), der RSC Anderlecht (1:0 gegen APOEL Nikosia), Celta Vigo (2:0 bei FK Krasnodar), KRC Genk (1:1 gegen KAA Gent) sowie Besiktas Istanbul, das mit Ex-Nationalspieler Andreas Beck auf der Bank 4:1 (2:1) gegen Olympiakos Piräus mit Joker Marko Marin gewann.

Die letzten Achtelfinal-Rückspiele der Europa League sind abgepfiffen.#ssnhd #skyel pic.twitter.com/5PzM58dp2Q

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) March 16, 2017

ManUnited tat sich auch gegen das letzte Aufgebot aus Rostow schwer – die Russen waren mit nur 15 einsatzbereiten Spielern nach England gereist. Drei Tage nach der 0:1-Pleite im Viertelfinale des FA-Cups beim FC Chelsea hielt sich die Mannschaft von Teammanager José Mourinho, die weitestgehend in Bestbesetzung um die Stars Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba angetreten war, diesmal schadlos.

Den Führungstreffer durch Juan Mata (71.) bereitete Ibrahimovic sehenswert mit der Hacke vor. Pogba musste in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden, Weltmeister Schweinsteiger fand erneut keinen Platz im Kader.

Rom mit Abwehrspieler Rüdiger in der Startelf geriet nach dem 2:4 im Hinspiel in Lyon auch im heimischen Stadio Olmpico zunächst durch Mouctar Diakhaby (16.) in Rückstand. Mit einem Treffer von Kevin Strootman (17.) und einem Eigentor von Lucas Tousart (28.) drehte die Roma zwar die Partie, lief dem nötigen dritten Treffer aber vergeblich hinterher.

SID cl ak
Foto: Imago

The UEFA Europa League trophy (L) and the UEFA Champions League trophy are seen prior to a meeting of the European football governing body UEFA, on October 29, 2010 in Nyon. UEFA is to rule on disciplinary sanctions following crowd trouble and violence that forced the cancellation of a Euro 2012 qualifier between Italy and Serbia on October 12, 2010.   AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI (Photo credit should read FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images)

Nach Kopenhagen-Out stellt Österreich fünf Europacup-Starter

via Sky Sport Austria

(APA) Ajax Amsterdam (2:0 und gesamt 3:2 über FC Kopenhagen) bleibt im Rennen der Europa League.

Fußball, Europa League, Achtelfinale, Rückspiel:

Ajax Amsterdam – FC Kopenhagen 2:0 (2:0)

Österreichs Fußball-Bundesliga stellt in der Fußball-Europacup-Saison 2018/19 definitiv fünf Starter. Durch das Out des FC Kopenhagen am Donnerstag im Europa-League-Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam kann die heimische Liga in der UEFA-Fünfjahreswertung nicht mehr von Platz 15 verdrängt werden. In der kommenden Spielzeit gibt es noch vier österreichische Teilnehmer am internationalen Geschäft.

 

KRASNODAR, RUSSIA - MARCH 16, 2017: Celta de Vigo’s Andreu Fontas (L) and FC Krasnodar’s Mauricio Pereyra fight for the ball in their 2016-17 UEFA Europa League Round of 16 Leg 2 football match at Krasnodar Stadium. Vitaly Timkiv/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS044864

Krasnodar Russia March 16 2017 Celta de  Andreu Fontas l and FC Krasnodar Mauricio Pereyra Fight for The Ball in their 2016 17 UEFA Europe League Round of 16 Leg 2 Football Match AT Krasnodar Stage Vitaly Timkiv TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY

Celta Vigo schaltet Krasnodar aus

via Sky Sport Austria

(APA) Celta siegte bei Salzburgs Gruppengegner Krasnodar mit 2:0 und hatte mit einem Gesamt-4:1 das bessere Ende für sich.

FINAL | ¡El sueño continúa! 16 años después… ¡estamos en 1/4 de la @EuropaLeague! ¡#HalaCelta! #SigamosSoñando #UEL pic.twitter.com/alm672forf

— RC Celta (@RCCelta) March 16, 2017

Für Vigo, das im Hinspiel 2:1 gegen Krasnodar gewonnen hatte, machten Hugo Mallo (52.) und Iago Aspas (80.) den ersten Viertelfinal-Einzug seit 2001 perfekt. Damals waren die Galicier im UEFA-Cup am FC Barcelona gescheitert. In Genk verwalteten derweil die Hausherren den Vorsprung aus dem 5:2-Hinspielsieg souverän. Nach dem 1:0 durch Timothy Castagne (22.) waren sie endgültig auf der sicheren Seite, daran änderte auch der späte Ausgleich von Louis Verstraete (84.) nichts.

Besiktas Ryan Babel celebrates his goal during a Europa League round of 16 second leg soccer match at Vodafone Arena stadium in Istanbul, Thursday, March 16, 2017.(Tolga Adanali - Depo Photos) PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY DepoPhotos_15650119

Besiktas Ryan Babel Celebrates His Goal during A Europe League Round of 16 Second Leg Soccer Match AT Vodafone Arena Stage in Istanbul Thursday March 16 2017 Tolga  Depo Photos PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY

Beşiktaş dank Babel-Doppelpack im Viertelfinale

via Sky Sport Austria

Besiktas Istanbul ohne den deutschen Ex-Nationalspieler Andreas Beck sowie Celta Vigo und KRC Genk haben als erste Klubs das Viertelfinale der Europa League erreicht. Beim 4:1 (2:1) von Besiktas über Olympiakos Piräus saß Abwehrspieler Beck 90 Minuten auf der Bank, auf der Gegenseite wurde Marko Marin in der zweiten Halbzeit für Argentiniens Altstar Esteban Cambiasso eingewechselt. Vigo siegte 2:0 (0:0) bei FK Krasnodar in Russland, Genk reichte im belgischen Duell mit KAA Gent ein 1:1 (1:0).

Besiktas, das im Hinspiel beim griechischen Rekordmeister zu einem 1:1 gekommen war, kam zu einer frühen Zwei-Tore-Führung durch Vincent Aboubakar (10.) und den Ex-Hoffenheimer Ryan Babel (22.), machte es danach aber spannend: Tarik Elyounoussi (31,), ebenfalls einst bei 1899 in der Bundesliga aktiv, verkürzte, kurz darauf sah Besiktas-Torschütze Aboubakar wegen eines Kopfstoßes Rot (40.). Babel (75.) und der eingewechselte Ex-Frankfurter Cenk Tosun (84.) machten schließlich den Sack zu.

Der ehemalige Hoffenheimer und Stuttgarter Beck (30) pendelt bei Besiktas zwischen Startelf, Bank und Tribüne. Marin (28), der auf seiner Tournee durch Europas Ligen im vergangenen Sommer in Piräus gelandet ist, hatte sich zuletzt immerhin in den Olympiakos-Kader zurückgespielt.

Für Vigo, das im Hinspiel 2:1 gegen Krasnodar gewonnen hatte, machten Hugo Mallo (52.) und Iago Aspas (80.) den ersten Viertelfinal-Einzug seit 2001 perfekt. Damals waren die Galicier im UEFA-Cup am FC Barcelona gescheitert. In Genk verwalteten derweil die Hausherren den Vorsprung aus dem 5:2-Hinspielsieg souverän. Nach dem 1:0 durch Timothy Castagne (22.) waren sie endgültig auf der sicheren Seite, daran änderte auch der späte Ausgleich von Louis Verstraete (84.) nichts.

SID cl ab

#Beşiktaş UEFA Avrupa Ligi’nde Çeyrek Finalde!#UEL pic.twitter.com/CeAfX3wnKT

— Beşiktaş JK (@Besiktas) March 16, 2017

Genk s Sander Berge celebrates after winning the return game of 1/8 finals of the Europa League competition between Belgian soccer team KRC Genk and Belgian club KAA Gent, Thursday 16 March 2017, in Genk. First leg in Gent ended on a 2-5 result. YORICKxJANSENS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05065941x

Genk s Sander Mountains Celebrates After Winning The Return Game of 1 8 Finals of The Europe League Competition between Belgian Soccer team KRC Genk and Belgian Club KAA Ghent Thursday 16 March 2017 in Genk First Leg in Ghent Ended ON A 2 5 Result YORICKxJANSENS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Genk steigt nach Sieg über Gent ins Viertelfinale auf

via Sky Sport Austria

(APA) Rapids Gruppenrivalen Genk reichte ein Heim-1:1 im belgischen Duell mit Gent, um nach dem 5:2 im Hinspiel aufzusteigen.

90' + 1' : Einde van de wedstrijd : eindstand : 1 – 1. We gaan naar de kwartfinale. #krcgenk #gnkgnt #uel

— KRC Genk (@KRCGenkofficial) March 16, 2017

Lyon besiegt Roma – Lacazette setzt Schlusspunkt mit Traumtor

via Sky Sport Austria

In einem intensiven Spiel geht es zwischen Lyon und Rom heiß her – am Ende gewinnen die Franzosen mit 4:2.

Celta besiegt Krasnodar knapp

via Sky Sport Austria

Dank eines Last-Minute-Treffers gewinnt Celta Vigo das Hinspiel gegen Krasnodar knapp mit 2:1.

Genk nach 5:2 bei Gent so gut wie weiter

via Sky Sport Austria

Im belgischen Duell sorgt Genk in Gent für einen 5:2-Kantersieg und kann damit schon fast für das Viertelfinale planen.

PIRAEUS,GREECE,09.MAR.17 - SOCCER - UEFA Europa League, round of 16, Olympiakos Piraeus vs Besiktas Istanbul. Image shows Georgios Manthatis, Esteban Cambiasso (Piraeus) and Vincent Aboubakar (Besiktas). Photo: GEPA pictures/ Intime/ Lato Klodian - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Besiktas erreicht ein 1:1 bei Olympiakos

via Sky Sport Austria

Olympiakos Piräus kommt zuhause gegen Besiktas nicht über ein 1:1 hinaus.

GELSENKIRCHEN, GERMANY - MARCH 09:  Guido Burgstaller of Schalke (19) celebrates as he scores their first and equalising goal during the UEFA Europa League Round of 16 first leg match between FC Schalke 04 and Borussia Moenchengladbach at Veltins-Arena on March 9, 2017 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

Burgstaller sichert Schalke gegen Gladbach ein Remis

via Sky Sport Austria

Schalke 04 droht im deutschen Duell in der Europa League das Aus. Die Königsblauen kamen im Achtelfinalhinspiel gegen den Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und rutschten mit dem sechsten Pflichtspiel in Folge ohne Sieg noch tiefer in die Krise. Die Fohlen schufen sich dagegen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche im Borussia-Park. Schon ein 0:0 würde für den ersten Einzug in ein Europacup-Viertelfinale seit 21 Jahren genügen.

Sommer: “Schalke hat uns das Leben schwer gemacht”
brightcove.createExperiences();

Jonas Hofmann brachte die Gäste vom Niederrhein, die zuletzt 1996 im Pokalsieger-Wettbewerb in der Runde der letzten Acht gestanden hatten, in Führung und erzielte das wichtige Auswärtstor (15.). Guido Burgstaller glich für die Schalker aus (25.), die nach dem DFB-Pokal-Aus und dem Absturz auf Platz 13 in der Bundesliga auf die erste Saison ohne internationalen Fußball seit sieben Jahren zusteuern. Fünf Tage nach dem 2:4 in der Bundesliga zeigten sich die Königsblauen zwar verbessert, zur Wiedergutmachung reichte es aber nicht.

Eberl: “Wir wussten, dass wir uns wehren müssen”
brightcove.createExperiences();

Schalkes Trainer Markus Weinzierl hatte gegenüber dem Duell am vergangenen Samstag zwar nur zwei Spieler ausgetauscht, aber sein gesamtes System umgestellt: Erstmals seit Oktober verteidigte sein Team wieder mit einer Viererkette, in Johannes Geis kam ein zweiter Sechser aufs Feld, Bayern-Leihgabe Holger Badstuber und den sonst gesetzten Nabil Bentaleb blieb nur die Ersatzbank.

Hecking: “Immer demütig bleiben”
brightcove.createExperiences();

Weinzierl hatte sich von den Maßnahmen nach sieben Gegentoren in den letzten beiden Spielen mehr defensive Stabilität erhofft. Doch schon beim ersten schnellen Gladbacher Angriff war die Abwehrzentrale unsortiert: Nach einem Ballverlust von Alessandro Schöpf und einem exakten Pass von Lars Stindl lief Hofmann allein aufs Schalker Tor zu und überwand Ralf Fährmann. Es war das erste Pflichtspieltor des Ex-Dortmunders für die Fohlen.

Weinzierl: “Die Mannschaft hat den Fans was geboten”
brightcove.createExperiences();

Gladbachs Coach Dieter Hecking hatte dreimal gewechselt: Für den gesperrten Weltmeister Christoph Kramer spielte Tobias Strobl, den angeschlagenen Abwehrchef Andreas Christensen ersetzte Wintereinkauf Timothee Kolodziejczak, und auf der rechten Seite vertrat Hofmann Patrick Herrmann.

Goretzka: “Haben ein anderes Gesicht gezeigt”
brightcove.createExperiences();

Mit der Führung im Rücken agierten die Gäste zurückhaltend und warteten auf weitere Schalker Fehler. Doch die Königsblauen nutzten ihrerseits einen Ballverlust von Raffael im Mittelfeld zu einem Konter, den Burgstaller nach Zuspiel von Leon Goretzka mit seinem vierten Tor im elften Pflichtspiel für Schalke abschloss.

Burgstaller: “Chancen stehen 50:50”
brightcove.createExperiences();

Zur zweiten Hälfte brachte Weinzierl Bentaleb für den Sechser Benjamin Stambouli. Weltmeister Benedikt Höwedes hatte mit einem Kopfball die Chance zur Schalker Führung (61.). Gladbach blieb mit Kontern aber gefährlich, spielte sie meist aber nicht konsequent zu Ende. Die Gastgeber hatten deutlich mehr Ballkontrolle, taten sich aber schwer, Lücken zu finden. Der eingewechselte Eric Maxim Choupo-Moting scheiterte an Gladbachs Torhüter Yann Sommer (74.). Ein abgefälschter Schuss von Burgstaller knallte an die Latte, Daniel Caligiuris Nachschuss parierte Sommer (76.) ebenso wie vier Minuten vor dem Abpfiff einen weiteren Versuch von Choupo-Moting.

SID tl dk

Foto: Getty

Anderlecht s Nicolae-Claudiu Stanciu celebrates after winning a soccer game between Cypriot club APOEL FC and Belgian team RSC Anderlecht in Nicosia, Cyprus, Thursday 09 March 2017, the first leg of the 1/8 finals of the Europa League competition. VIRGINIExLEFOUR PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05061870x

Anderlecht s Nicolae Claudiu Stanciu Celebrates After Winning A Soccer Game between Cypriot Club APOEL FC and Belgian team RSC Anderlecht in Nicosia Cyprus Thursday 09 March 2017 The First Leg of The 1 8 Finals of The Europe League Competition VIRGINIExLEFOUR PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05061870x

Anderlecht verschafft sich in Nikosia gute Ausgangslage

via Sky Sport Austria

Der RSC Anderlecht verschafft sich dank des 1:0 bei Nikoia eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.

Foto: Imago

UEFA Europa League Social Wall