Janko verliert mit Basel, Gomez trifft für Besiktas

via Sky Sport HD

Basel (APA/SID) – Marc Janko hat mit dem FC Basel in der Europa League erstmals Punkte abgegeben. Gegen Belenenses Lissabon unterlag der Schweizer Meister am Donnerstag zu Hause überraschend mit 1:2. Basel führt die Gruppe dennoch mit sechs Zählern aus drei Runden an. Janko blieb gegen die Portugiesen unauffällig.

Basel ging gegen den Qualifikations-Bezwinger des SCR Altach durch Michael Lang (15.) per Kopf zwar programmgemäß in Führung, Luis Leal (27.) und Kuca (45.+1) drehten die Partie aber noch bis zum Pausenpfiff. Danach konnte Basel nicht mehr entscheidend zulegen.

Auch Schalke 04 ging nach zwei Spielen erstmals nicht als Sieger vom Feld. Sparta Prag rang den Gelsenkirchnern auswärts ein 2:2 ab. Leroy Sane rettete Schalke in der 73. Minute mit dem Ausgleichstor zumindest einen Zähler. Kehinde Fatai (50.) und der eingewechselte Ex-Austrianer David Lafata (63.) hatten Sparta nach Franco di Santos Blitzstart (6.) sogar in Führung gebracht. Zum Spielbericht

Anders als Michael Gspurning auf der Schalker Ersatzbank sah Alexander Manninger auf jener der Augsburger einen Erfolg seines Teams. Das 1:0 in Alkmaar dank eines Freistoßtores von Piotr Trochowski (43.) war der erste Dreier von Augsburg in der Gruppenphase (zum Spielbericht). Kevin Wimmer saß bei Tottenham ebenfalls erneut auf der Bank, die “Spurs” unterlagen bei Anderlecht mit 1:2.

Pierre-Emerick Aubameyang schoss Borussia Dortmund mit drei Treffern zu einem mühelosen 3:1 bei Qäbälä in Aserbaidschan, nachdem sich der BVB in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Krasnodar (2:1) und PAOK Saloniki (1:1) noch schwergetan hatte. Aubameyang erzielte im 16. Pflichtspieleinsatz damit seine Saisontore 15 bis 17. Zum Spielbericht

Besiktas spielt Remis, Lazio siegt

Premieren-Tor für Mario Gomez bei Besiktas Istanbul, wichtiger Dreier für Lazio Rom und den genesenen Weltmeister Miroslav Klose: Die Italiener bezwangen Rosenborg Trondheim mit 3:1 (1:0) und fuhren damit ihren zweiten Sieg am 3. Spieltag der laufenden Europa-League-Saison ein. Für Besiktas reichte es bei Lokomotive Moskau trotz Gomez’ ersten Treffers für die Türken im laufenden Wettbewerb nur zu einem 1:1 (0:0).

Lazio, für das Klose nach einer Muskelverletzung nur auf der Bank saß, spielte schon von der 6. Minute an in Unterzahl, nachdem Mauricio für ein rüdes Foul die Rote Karte sah. Trotzdem waren es die Römer, die das erste Tor erzielten. Alessandro Matri (28.) sorgte für den Führungstreffer, Felipe Anderson (54.) und Antonio Candreva (80.), der erst den Nachschuss seines verschossenen Foulelfmeters nutzen konnte, erhöhten. Alexander Söderlund (69.) hatte zwischenzeitlich für die Gäste verkürzt und kurz vor Schluss noch einen Foulelfmeter vergeben (90.+4).

Gomez, der bei Besiktas wie der frühere Hoffenheimer Andreas Beck durchspielte, brachte die Türken mit seinem Treffer in der 64. Minute zurück ins Spiel. Moskau verpasste hingegen nach zwei Siegen zum Auftakt einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde. Maicon (54.) hatte zunächst für die Gastgeber getroffen. Zudem sah Moskaus Vedran Corluka noch die Rote Karte (69.).

Im Duell von Schalkes Gruppengegnern APOEL Nikosia und Asteras Tripolis setzen sich die Zyprer mit 2:1 (1:1) durch. Carlao (59.) sicherte seinem Team vorübergehend in der Gruppe K Rang drei hinter S04 und Sparta Prag. Brian Lluy (8.) erzielte den Führungstreffer für die Gäste, ehe Fernando Cavenaghi (45.+9) per Handelfmeter ausglich. Das Spiel war zwischenzeitlich in der ersten Halbzeit für elf Minuten unterbrochen, nachdem in Nikosia ein Fluchtlichtmast ausgefallen war.

In Augsburgs Gruppe L schlug Athletic Bilbao Partizan Belgrad 2:0 (1:0). In Belgrad waren Raul Garcia (32.) und Beñat (85.) die Torschützen.