Kühbauer: “Villarreal an den Rand einer Niederlage gebracht”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien hat mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der 0:5-Niederlage bei Villarreal, ein 0:0-Unentschieden vor eigenem Publikum gegen die Spanier geholt. Cheftrainer Dietmar Kühbauer sprach seiner Mannschaft nach dem Spiel ein Lob aus. Hier sind die Stimmen zum Spiel:

Video enthält Produktplatzierungen

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): “Es waren zwei verschiedene Halbzeiten. In der ersten Halbzeit hatten wir noch zu viel Respekt, da hat uns ‘Strebi’ (Tormann Richard Strebinger, Anm.) mit zwei Paraden im Spiel gehalten. Mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit hat sich die Einstellung bei uns komplett geändert, wir haben mutiger gespielt. Es war ein hin und her, ein 0:0 der besseren Sorte. Lob an die Mannschaft, dass sie zwei Wochen nach dem 0:5 Villarreal an den Rand einer Niederlage gebracht hat.”

Stefan Schwab (Rapid-Kaptän): “Wir können stolz sein”

Video enthält Produktplatzierungen

Javier Calleja (Villarreal-Trainer): “Das 0:0 ist ein positives Resultat für uns, wir fahren mit einem Punkt heim und sind weiter Tabellenführer. Jeder Mannschaft hat eine Hälfte gehört, es war ein ausgeglichenes Spiel. Im Vergleich zum Hinspiel hat Rapid einen Gang zugelegt. Sie haben eben zuhause gespielt, vor ihrem Publikum. Sie sind viel aggressiver aufgetreten als im ersten Spiel.”

Rapid holt Punkt gegen Villarreal

tipico-buli-11-11-2018

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen