Matchwinner Prokop überglücklich: “Bin mit dem Kopf durch die Wand”

via Sky Sport Austria

Nach dem 4:1-Auswärtssieg bei HNK Rijeka wahrte die Wiener Austria in Gruppe D den möglichen Aufstieg in die K.o.-Phase. Mitverantwortlich dafür war Youngster Dominik Prokop, der die Wiener mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße brachte.

Europa League: Austria Wien gewinnt in Rijeka 4:1

Prokop: “Bin mit dem Kopf durch die Wand”

Video enthält Produktplatzierungen

Nach dem Spiel zeigte sich das 20-jährige Eigengewächs überglücklich: “Ich bin natürlich richtig froh, dass mir mein erster Doppelpack in so einem wichtigen Spiel gelungen ist. Wir sehen, dass wir viele Tore schießen können und guten Fußball spielen. Wir haben uns endlich dafür belohnt.”

Vor allem beim ersten Tor zeigte der 20-jährige Edeltechniker seine ganzen Qualitäten. “Ich habe mir zuerst gedacht ich schieße, dann habe ich mir gedacht, lieber nicht. Ich bin dann mit dem Kopf durch die Wand und Gott sei Dank hat es geklappt”, beschrieb Prokop das Tor im Interview.

Das erste Tor von Prokop im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Sky Experte Andreas Herzog zog sogar einen Vergleich mit Superstar Lionel Messi: “Er hat das Talent und das hat er jetzt zweifellos bewiesen. Wenn das Tor der Messi macht, sagt man okay, das erwartet man von ihm.“

Fink zu Prokop: “Er hat ein wunderbares Spiel gemacht”

Video enthält Produktplatzierungen

Auch sein Trainer Thorsten Fink war mit der Leistung zufrieden, sah aber durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten. „Wir müssen immer aufpassen mit dem Hochloben. Ich habe eh gesagt, dass er ein Riesentalent ist, aber noch lernen muss, wann gehe ich ins Dribbling und wann muss ich den Ball halten. Er hat heute ein wunderbares Spiel gemacht”, so Fink im Interview nach dem Spiel.

Das 2. Tor von Prokop im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Auch die beiden Sky Experten Heribert Weber und Andreas Herzog äußerten sich zur Leistung des Doppeltorschützen. Weber erwartet nun, dass Prokop konstant gute Leistungen abruft: “Er hat heute einmal gezeigt was er wirklich kann, wie hochtalentiert er ist. Er ist in den letzten Meisterschaftsspielen nur ein Mitläufer gewesen. Das hab ich auch desöfteren kritisiert. Er kann zum Leistungsträger werden, wenn man sieht wie technisch versiert er ist und welche Möglichkeiten. Ich hoffe, dass er in den nächsten Partien für die Austria mehr zeigt, als vor diesem Spiel für Rijeka heute.”

Weber und Herzog über Prokop

Video enthält Produktplatzierungen

Herzog hingegen sah einen Grund für die Leistungssteigerung nach den Ligaspielen: “Für mich war es entscheidend, dass er heute aus einer zentraleren Rolle heraus gespielt hat und nicht die weiten Wege zurück am Flügel hatte. Er konnte seine Energie mehr nach vorne einsetzen. Er ist halt ein Spieler, der den Ball bekommt und schon 1-2 Sekunden schneller wie alle anderen Spieler, weil er genau weiß, dass der Ball das macht was er will. Das ist ein außergewöhnliches Talent und das hat er heute wieder eindrucksvoll bewiesen.”

Am Sonntag (ab 13:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria HD) geht es für die Wiener Austria zuhause gegen den SV Mattersburg um den ersten Ligasieg seit 1. Oktober. Für Prokop die nächste Chance sein unbestrittenes Talent auch wieder auf österreichischer Bühne zu zeigen. Vorgenommen hat es sich der Wiener jedenfalls: “Ich hoffe, wir können diesen positiven Schwung in die Meisterschaft mitnehmen.“

Raphael Holzhauser: „Heute hat einfach von Eins bis Elf alles gepasst.“