Video enthält Produktplatzierungen

Rose von WAC und LASK nicht überrascht

via Sky Sport Austria

Der Wolfsberger AC scheitert in der Europa-League-Gruppenphase. Nach der 0:1-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach am 5. Spieltag haben die Kärntner keine Chance mehr auf den Aufstieg. Gladbach-Trainer Marco Rose findet nach dem Spiel lobende Worte für den österreichischen Fußball.

Marco Rose (Mönchengladbach-Trainer): “Es war ein sehr schwieriges Spiel. Wir wussten, was auf uns zukommt. Wir sind gut ins Spiel gekommen, dann hat der WAC auf unsere Idee reagiert und uns Probleme bereitet und gute Möglichkeiten herausgespielt. Ab dem Tor hatten wir das Spiel ganz gut im Griff. Hätte der WAC das erste Tor geschossen, wäre es sehr schwierig geworden. Der WAC ist eine richtig gute Truppe, die in den letzten Jahren kontinuierliche Arbeit geleistet hat. Das zahlt sich eben aus. Die Leistungen vom LASK und WAC überraschen mich nicht. Dadurch gibt es in Österreich größere Konkurrenz, und das hilft auch bei internationalen Auftritten.”

Mohamed Sahli (WAC-Trainer): “Das ist eine ganz bittere Niederlage. Ich war mit unserer Leistung in der ersten Hälfte sehr zufrieden, auch mit den ersten 15 Minuten nach der Pause. Wir haben Gladbach in diesen 60 Minuten vor Probleme gestellt und haben sehr aktiv vorwärts verteidigt. Nach dem 0:1 haben wir uns dann schwergetan. Es war ein Spiel, wer das erste Tor schießt, wird gewinnen. Gladbach hat uns kalt erwischt. Leider hat der Schiedsrichter den klaren Elfmeter bei Schmid anders gesehen. Wäre uns ein Tor gelungen, hätte Gladbach riskieren müssen. Das hätte uns in die Karten gespielt. Die ersten 60 Minuten waren taktisch perfekt.”

Weitere Stimmen zum Spiel im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen
01-12-skybuliat-sonntag