Titelverteidiger Sevilla zum dritten Mal in Folge im Finale

via Sky Sport HD

(APA) – Der Titelverteidiger steht auch in dieser Saison wieder im Finale der Europa League. Sevilla setzte sich eine Woche nach dem 2:2 in der Ukraine vor eigenem Publikum gegen Schachtar Donezk mit 3:1 (1:1) und machte damit den dritten Finaleinzug in Folge perfekt. Die Truppe von Unai Emery hat so auch die Chance auf den historischen Titel-Hattrick. Das Finale findet am 18. Mai im St. Jakob-Park von Basel statt.

 

 

Sevilla hatte nach der frühen Führung von Kevin Gameiro (7.), der schon in Donezk per Elfer für den späten Ausgleich gesorgt hatte, die Partie 44 Minuten lang gut unter Kontrolle, ruhte sich aber zu stark auf dem kleinen Vorsprung aus. Prompt sorgte der ehemalige Arsenal-Kicker Eduardo mit dem Ausgleich knapp vor der Pause (44.) wieder für unerwartete Spannung.

Gameiro: “Ein toller Moment”

 

Schon in der zweiten Minute nach Wiederbeginn war Gameiro nach schönem Pass von Grzegorz Krychowiak aber neuerlich zur Stelle (47.), Mariano Ferreira machte dann nach gut einer Stunde mit einem herrlichen Kracher aus 16 Metern das 3:1 und die Vorentscheidung perfekt (59.).

Emery: “Stimmung in der Kabine war super”

 

 

Liverpool nach 3:0 im Europa League-Finale

 

starter-sport-beitrag

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

 

Bild: Getty Images