GEPA-22071368021 - INZELL,DEUTSCHLAND,22.JUL.13 - SPORT DIVERS, EISHOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg, Trainingsstart. Bild zeigt die Max Aicher Arena und den Teambus. Foto: GEPA pictures/ Felix Roittner

Unbekannte demolieren den Mannschaftsbus des EC Red Bull Salzburg

via Sky Sport Austria

Unbekannte Vandalen haben den Teambus des österreichischen Eishockey-Meisters EC Red Bull Salzburg erheblisch beschädigt. Laut “toponline.ch” muss die Straftat in der Nacht von Samstag auf Sonntag stattgefunden haben. Die Täter beschädigten die Karrosserie, schlugen mehrere Scheiben ein, zerbeulten den Kühlergrill und rissen Scheibenwischer ab. Zudem hinterließen sie verschiedene Aufkleber mit “intellektuell teilweise fragwürdigem Inhalt”, wie es die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung ausdrückte.

Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass eine Weiterreise zum Testspiel gegen den SC Bern nicht mehr möglich war. Der Sachschaden soll bei rund 10.000 Euro liegen.

Eine ähnliche Aktion gab es zuletzt in Malmö, als der Bus des FC Red Bull Salzburg im Rahmen des Champions League Qualifikationsspiels ebenfalls von Vandalen beschädigt wurde (Artikel). Auch der Bus des EC RB Salzburg war vergangene Woche bereits in Schwierigkeiten geraten. In München wurde entweder die Höhe des Gefährts unter- oder die Höhe der Brücke überschätzt. Die Folge: der Bus blieb stecken. (Artikel)