Verwirrung um Hawk-Eye bei Thiem-Match

via Sky Sport Austria

Beim Tennismatch zwischen Dominic Thiem und Steven Johnson kam es zu einer kuriosen Szene. Nach einem Aufschlag von Thiem nahm sein amerikanischer Konkurrent eine Challenge, in der Hoffnung der Ball sei erst hinter der Linie im “Out” aufgekommen. Als die Grafik des Hawk-Eye-Systems eingeblendet wurde, kam es jedoch zu einem Kuriosum. In der Grafik war deutlich zu sehen, dass der Ball auf der Linie im “In” landete – dennoch zeigte sie “Out” an.

Video enthält Produktplatzierungen

Am Ende stellte sich heraus, dass nur das Insert “Out” falsch eingeblendet wurde – der Abdruck auf der Linie war korrekt. Die Schiedsrichterin entschied folglich auf Punkt für Thiem. Der Niederösterreicher musste sich am Ende dennoch in drei Sätzen geschlagen geben.

Nächste Niederlage: Thiem enttäuscht in Tokio