WOLFSBERG,AUSTRIA,15.AUG.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, WAC Wolfsberg vs SV Groedig. Image shows the players of WAC celebrating with fans. Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

WAC-Coach Kühbauer: “Es ist ein großer Druck von der Mannschaft gefallen”

via Sky Sport Austria
  • Peter Schöttel: “Haben uns in 15 Minuten das Spiel zusammengehauen”
  • Heimo Pfeifenberger: “Der Sieg tut dem WAC sehr gut”

Der Wolfsberger AC gewinnt mit 3:2 (3:2) gegen den SV Grödig. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

Wolfsberger AC – SV Grödig 3:2 (3:2)

Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

(Trainer ):

…über das Spiel: “Die drei Punkte sind daheim und es ist sicher ein großer Druck von der Mannschaft gefallen. Wir hatten das zehnte Spiel in 30 Tagen, waren 0:2 hinten und die Leute haben keinen Cent auf uns gesetzt, da ziehe ich den Hut vor meiner Mannschaft, das sie das Spiel mit einem 3:2 zu Ende spielt, auch wenn es nicht die beste Leistung war. Das einem in unserer Situation so ein Start psychisch eine mitgibt ist klar, deswegen ist es umso schöner, dass sie wieder zurückgekommen sind. Das kann wieder Kräfte freisetzen für die nächsten Runden. Wir haben den Sieg einfahren müssen und das war das Entscheidende.”

…über die Schiedsrichterleistung: “Manche Entscheidungen, auf beiden Seiten, waren total überzogen und damit hat man auch die Zuschauer angeheizt. Das Spiel war nicht wirklich hart oder gehässig, das muss nicht sein.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir haben uns in 15 Minuten das ganze Spiel zusammengehauen. In den ersten 15 Minuten war es ein schöner Spielverlauf, wir haben schöne Tore erzielt. Aber wir haben uns in den letzten Spielen so eine Geschichte aufgebaut, das die Gegner auch an sich glauben, wenn sie 2:0 hinten sind. Dann haben wir in 15 Minuten drei Tore bekommen, wir waren wieder ungeordnet, ängstlich. In der zweiten Hälfte war es ein offener Schlagabtausch. Ich kann meiner Mannschaft nicht viel vorwerfen, außer das sie diese 15 Minuten in der ersten Hälfte weggegeben haben, aber sie haben gezeigt, dass sie Fußball spielen können. Natürlich bin ich traurig, dass wir verloren haben, aber es war vom Spiel her wesentlich mehr als gegen die Admira.”

(Sky Experte):

…über das Spiel: “Es war eine sehr hitzige Partie, Gratulation an beide Mannschaften für die Partie. Grödig hat wieder einmal einen Vorsprung hergeschenkt und der WAC hat mit einem Kraftakt die Partie innerhalb von 9 Minuten gedreht, das tut dem WAC sehr gut.”

(Sky Experte):

…über Grödig: “Die Gegner wissen, dass man mit hohen Bällen und robusten Zweikampfverhalten Grödig den Schneid abkaufen kann. Wenn sie nach der 2:0 Führung so arbeiten würden wie in der zweiten Halbzeit, dann gewinnen sie das Spiel sicher. An dieser mentalen Blockade zu arbeiten wird die Aufgabe von Peter Schöttel und seinem Trainerteam sein.”