WOLFSBERG,AUSTRIA,11.APR.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, WAC Wolfsberg vs FC Admira Wacker Moedling. Image shows  the rejoicing of Manuel Seidl and Christopher Wernitznig (WAC). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

WAC-Trainer Kühbauer: “Hätten uns heute nur blamieren können”

via Sky Sport Austria
  • Der WAC-Trainer über das Spiel: “Der Sieg war ganz klar verdient”
  • Oliver Lederer: “Dem Schiedsrichter ist ein Fehler passiert”
  • Heribert Weber: “Die Verunsicherung bei der Admira wird immer größer”

Der Wolfsberger AC gewinnt mit 2:0 gegen den FC Admira Wacker Mödling. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 (Trainer ):

…über das Spiel: “Wir haben jetzt zwei Optionen auf Europa und ich hoffe, dass wir eine davon nutzen. Wir haben heute unsere Arbeit in der Meisterschaft erledigt gegen einen Gegner, der es uns eine halbe Stunde lang schwer gemacht hat. Aber mit dem 1:0 und spätestens dem 2:0 war der Sieg ganz klar verdient und es hätte auch höher ausfallen können. Ich bin sehr zufrieden. Wir hätten uns heute nur blamieren können, indem wir gegen die Admira verlieren, die lange nicht gewonnen haben. Da hat meine Mannschaft wirklich brav dagegen gearbeitet.”

 (Spieler ):

…über seine Rückkehr in die Startelf: “Es ist ein unglaublicher Tag für mich. Wir haben gewusst, dass es ein schweres Spiel wird, umso schöner war es, dass wir mit einem 1:0 in die Halbzeit gegangen sind. Ich freue mich einfach, dass ich wieder kicken kann, wieder Spaß daran habe. Das ist das Wichtigste.”

 (Trainer ):

…über das Spiel: “Wir waren heute ganz gut in der Partie drin, aber am Ende zählen die Tore. Und wenn man die nicht macht, dann darf man sich nicht wundern, wenn man am Ende mit leeren Händen da steht. Individuelle Fehler gehören beim Fußball auch dazu, in unserer Situation sind sie halt doppelt bitter.”

…über die Freistoßentscheidung vor dem 1:0: “In unserer Situation Zweikämpfe so zu absolvieren ist legitim und von einem Foul waren wir da weit entfernt. Natürlich müssen wir es auch besser verteidigen, aber es ist schon mühsam, wenn man solche Entscheidungen gegen sich gepfiffen bekommt. Die Schiedsrichterleistung war bis dahin und danach ok, da ist ihm ein Fehler passiert. Das hat er sicher nicht absichtlich gemacht. Zu dem Freistoß darf es nicht kommen und dann wird der Spieler auch noch rausgeschickt und wir verteidigen in Unterzahl. Es ist alles wie immer komplett durch das Regelwerk gedeckt und das ist auch überhaupt kein Vorwurf.”

 (Sky Experte):

…über die Admira: “Es gibt viele Sachen bei ihnen, die sich heute wiederholt haben und die Mannschaft schon seit geraumer Zeit verfolgen. Sie spielen immer gut mit, sie sind bereit alles zu geben, sie kämpfen bis zum Schluss, aber sie verlieren immer. Das ist natürlich für die Spieler alles andere als bequem und dementsprechend wird die Verunsicherung immer größer. Aber die Chance lebt noch immer und sollten sie diese guten Spiele auch einmal in Tore ummünzen können, dann haben sie auch noch Möglichkeiten oben zu bleiben.”

 (Sky Experte):

…über den Freistoß vor dem 1:0: “Der Schiedsrichter hat es geahndet und das ist vertretbar. Und es muss ja auch nicht unbedingt ein Tor daraus entstehen. Die Mannschaften sollten eher schauen, was der Schiedsrichter pfeift und dann reagieren, sie sollten dann halt schauen, dass sie den Kopfball verhindern.”

…über den WAC: “Sie fangen sich schon langsam. Aber ich habe mir mehr erwartet, sie haben doch Rapid im Pokal ausgeschaltet und dann sollten sie mit mehr Biss ins Spiel gehen. Aber es war den Großteil des Spiels ausgeglichen, die Admira hat nicht schlechter gespielt, aber der WAC hat die Tore gemacht.”