BAD TATZMANNSDORF,AUSTRIA,20.AUG.19 - GOLF - Photo shooting with Bernd Wiesberger, GC Bad Tatzmannsdorf. Image shows Bernd Wiesberger. Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Wiesberger und Schwab im “Home of Golf” um Spitzenplätze

via Sky Sport Austria

Mit der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland steht Österreichs Golf-Assen Bernd Wiesberger und Matthias Schwab ein ganz spezielles Event der European-Tour ins Haus. Gegolft wird rund um St. Andrews auf dem Old Course, in Kingsbarns sowie Carnoustie und wegen des ProAm-Formates ist Prominenz bis hin zu Justin Timberlake am Start. Schwab spielt mit Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko.

Die Zuteilung Klitschkos durch die Europa-Tour zeigt, dass sich Schwab auf der Tour schon einen Namen gemacht hat. Sowohl Schwab als auch der im Race auf Platz drei liegende, zweifache Saisonsieger Wiesberger sind fällig für ganz große Ergebnisse. Beide haben in den vergangenen Wochen solide bis stark gespielt.

27-09-fr-ebel

Allerdings ist die mit 5 Millionen Dollar dotierte Links Championship von Rory McIlroy, Justin Rose und Jon Rahm abwärts auch sportlich hochkarätig besetzt. Gecuttet wird erst nach drei Runden, die besten 60 Einzelspieler (plus Schlaggleiche) sowie die 20 besten Teams qualifizieren sich für die Schlussrunde am Sonntag auf dem Old Course.

Traditions-Turnier mit viel Prominenz

Wie immer sind in Schottland Stars aus fast allen Bereichen am Start. Neben dem zehnfachen Grammy-Gewinner Timberlake stehen Musikerkollege Ronan Keating, die Ex-Fußballer Ruud Gullit und Luis Figo, der fünffache Ruder-Olympiasieger Steve Redgrave, Ex-Fußballer und Schauspieler Vinnie Jones, US-Schauspieler Bill Murray, aber auch der deutsche Ex-Skirennläufer Felix Neureuther auf der Startliste. McIlroy schlägt wieder mit seinem Vater Gerry ab. Wiesbergers Spielpartner ist Cricket-Legende Kevin Pietersen.

28-09-sa-bsl

Beide Österreicher absolvierten Proberunden auf den drei Plätzen. “Die Plätze sind in hervorragendem Zustand. Allerdings ist es aufgrund des prognostizierten Schlechtwetters schwierig, die Bedingungen während des Turniers einzuschätzen”, meinte Wiesberger. Beim Training legte der Burgenländer den Fokus auf das Driving und die Eisenschläge. “Mit diesen Bereichen war ich in der letzten Woche nicht ganz zufrieden – nun ist wieder alles auf Schiene”, ergänzte der Österreicher. Auf das Spiel mit Pietersen, mit dem Wiesberger befreundet ist, freut er sich ebenso wie nach Platz 17 vergangenen Sonntag beim Tour-Flagship-Event im Wentworth GC auf “eine zweite starke Links-Woche”.

28-09-sa-tipico-bundesliga

(APA)

Bild: GEPA