Hirscher freut sich auf Weltcup-Auftakt in Sölden

via Sky Sport Austria

Marcel Hirscher, der in der Früh noch eine Trainingseinheit auf dem Mölltaler Gletscher absolviert hatte, präsentierte dabei seine Pläne anlässlich der bevorstehenden Ski Weltcup-Saison 2016 / 2017 und der Ski-WM 2017 in St. Moritz. In der finalen Phase der Vorbereitung fühlt sich Hirscher körperlich gut und voll motiviert.

Bis jetzt trainierte Hirscher alleine, erst gestern gab es das erste gemeinsame Training mit seinen Technikkollegen. Wie auch in den Jahren zuvor möchte der fünffache Gesamtweltcupsieger keinen Fokus auf bestimmte Ziele legen und zuerst in die Saison reinfinden. Die Ziele kämen danach step by step, so Hirscher. „Dass ich Ski fahren kann, habe ich bewiesen, denke ich. Meine Prioritätenliste an Erfolgen ist erfüllt. Ich versuche einfach meinen Job weiter gut zu machen!“ relativiert Hirscher auf den medialen Druck in der WM Saison angesprochen.

 

Marcel Hirscher hat in der vorigen Saison Weltcupgeschichte geschrieben: Er holte den fünften Gesamtweltcupsieg in Folge, was vor ihm noch keinem Skifahrer gelungen ist, sowie die kleine Kristallkugel im Riesenslalom. Insgesamt hält er bereits bei elf Kristallkugeln aus den letzten fünf Weltcupwintern. Und bei seinen bisher 178 Weltcupstarts stand er 91 auf dem Podium, d.h. bei mehr als der Hälfte aller Rennen war er unter den Top 3! Ganz spurlos sind diese Erfolge allerdings nicht an ihm vorbeigegangen:

 

Beitragsbild: GEPA

starter-sport-beitrag