NEWCASTLE UPON TYNE, ENGLAND - DECEMBER 30: A detailed view of the official Premier League match ball is seen prior to the Premier League match between Newcastle United and Liverpool at St. James' Park on December 30, 2020 in Newcastle upon Tyne, England. The match will be played without fans, behind closed doors as a Covid-19 precaution. (Photo by Scott Heppell - Pool/Getty Images)

Wochenhöchstwert: 40 Coronafälle in der Premier League

via Sky Sport Austria

In der Premier League sind binnen einer Woche weitere 40 Spieler und Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Dieser Höchstwert ist nach Angaben der Liga das Ergebnis der Testungen zwischen dem 28. Dezember und dem 3. Januar. Der Spielbetrieb soll trotz der neuen Fälle fortgesetzt werden. Die betroffenen Personen befinden sich laut der Liga für zehn Tage in Quarantäne.

Neuinfektionen mehr als verdoppelt

Die neue Zahl der Infektionen ist mehr als doppelt so hoch wie noch in der vorangegangenen Woche (Testzeitraum 21. bis 27. Dezember). Mit 18 Fällen hatte die Premier League dabei auch schon einen Höchststand an bestätigten Fällen in einer Testrunde verzeichnet.

Bereits aus den jüngsten Beschlüssen der britischen Regierung war vorhergegangen, dass die Saison trotz eines erneuten Lockdowns und Corona-Verstößen durch mehrere Fußballstars fortgesetzt wird. Elitesportler und ihre Trainer sind demnach von den Restriktionen, die wohl bis Mitte Februar gelten sollen, ausgenommen.

“Wir müssen in England einen Lockdown verhängen, um die neue Corona-Variante in den Griff zu bekommen”, hatte Premierminister Boris Johnson am Montag in einer Fernsehansprache gesagt.

VIDEO: Nach Sieg gegen Tabellenführer Liverpool! Tränen der Freude bei Hasenhüttl

(SID)

Bild: Imago