Wörthersee Stadion: Galatasaray gegen Udinese muss abgebrochen werden

via Sky Sport Austria
Klagenfurt (APA/RED) – Das Freundschaftsspiel zwischen Galatasaray Istanbul und Udinese am Samstagabend im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt hat wegen Krawallen abgebrochen werden müssen. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel beim Stand von 0:0 in der 34. Minute ab, weil aus dem Galatasaray-Block Böller gezündet wurden.

Fan-Gruppen sollen danach mit Mühe von der Polizei getrennt worden sein, hieß es in einem Bericht der “Kleinen Zeitung” (Sonntag-Ausgabe). Vor dem Stadion seien die Urheber des Rauches , angeblich Mitglieder des Galatasaray-Fanclubs “ultrAslan”, gestellt worden. Seitens der Pressestelle der Landespolizeidirektion Kärnten gab es vorerst keine Bestätigung.

Video

https://www.youtube.com/watch?v=E2Gy_7W88PI

Bild via “kralspor.ensonhaber.com”