WOLFSBURG, GERMANY - DECEMBER 20: Josip Brekalo of VfL Wolfsburg celebrates  with (l-r) Renato Steffen,  Josuha Guilavogui and Wout Weghorst after scoring their team's first goal  during the Bundesliga match between VfL Wolfsburg and VfB Stuttgart at Volkswagen Arena on December 20, 2020 in Wolfsburg, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Oliver Hardt/Getty Images)

Wolfsburg bezwingt Stuttgart trotz Corona-Ausfälle

via Sky Sport Austria

Trotz fünf kurzfristiger Quarantänefälle ist der VfL Wolfsburg zum Abschluss des 13. Spieltags der deutschen Fußball-Bundesliga am Sonntag zu einem 1:0 gegen den VfB Stuttgart gekommen.

Damit kletterte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner auf den vierten Tabellenplatz. Maximilian Arnold und Jerome Roussillon waren positiv auf das Coronavirus getestet, ÖFB-Profi Xaver Schlager, Maximilian Philipp und Tim Siersleben dazu als unmittelbare Kontaktpersonen eingestuft worden.

Sie mussten sich vorsorglich ebenfalls in Quarantäne begeben und verpassten das Spiel. Das Siegestor erzielte Josip Brekalo per Freistoß in der 50. Minute. Bei den Gästen aus Baden-Württemberg wurde der Wiener Sasa Kalajdzic in der 73. Minute eingetauscht, Treffer glückte ihm aber keiner.

Glasner betont “strenges Hygienekonzept”

Glasner kann sich die mittlerweile zahlreichen positiven Tests bei den Niedersachsen nicht erklären. “Wir haben hier ein strenges Hygienekonzept. Wir testen sehr viel und die Spieler halten sich auch sehr engmaschig daran”, sagte der Oberösterreicher in einem Sky-Interview. In den vergangenen Wochen und Monaten waren bereits die Spieler Kevin Mbabu, Brekalo, Renato Steffen und Marin Pongracic positiv getestet worden.

Dritter Sieg in Serie! Freiburg schlägt auch die Hertha deutlich

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.