St. Pölten gibt zweiten Neuzugang für den Winter bekannt

via Sky Sport Austria

Der SKN St. Pölten gibt trotz aktueller Transfersperre den zweiten Neuzugang für die Wintertransferperiode bekannt. Die Niederösterreicher verpflichten Mittelfeldspieler Nico Gorzel, der bereits seit einigen Wochen bei den “Wölfen” mittrainiert.

Vor wenigen Wochen gab der SKN die Verpflichtung von Michael Schimpelsberger bekannt.

Pak fällt erneut aus

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen aus der medizinischen Abteilung: Während Kapitän Christoph Riegler einen Bluterguss im Oberschenkel erlitt, zog sich Sandro Ingolitsch im Auswärtsspiel beim SCR Altach eine Oberschenkelzerrung zu und muss daher ebenso pausieren wie Kwang-Ryong Pak. Beim Stürmer wurde ein Haarriss im operierten Wadenbein diagnostiziert, wodurch der Nordkoreaner erneut einige Wochen ausfällt.

17-09-di-salzburg-genk

Medienmitteilung – SKN St. Pölten:

Der spusu SKN St. Pölten hat seinen zweiten Nachzugang unter Dach und Fach gebracht. Nico Gorzel, der bereits seit einigen Wochen am Trainingsbetrieb der Kampfmannschaft teilnimmt, bleibt den Wölfen langfristig erhalten. Der 21-jährige Deutsche, der vor allem im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommt und in der Vergangenheit beim FC Liefering und beim SC Wiener Neustadt unter Vertrag stand, unterschreibt einen Zwei-Jahresvertrag bis 2021.

Der Mittelfeldspieler wird aufgrund der aktuell noch aufrechten Transfersperre wie Verteidiger Michael Schimpelsberger im Jänner 2020 offiziell angemeldet und ist daher erst ab dem kommenden Jahr spielberechtigt.

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen aus der medizinischen Abteilung: Während Kapitän Christoph Riegler einen Bluterguss im Oberschenkel erlitt, zog sich Sandro Ingolitsch im Auswärtsspiel beim SCR Altach eine Oberschenkelzerrung zu und muss daher ebenso pausieren wie Kwang-Ryong Pak. Beim Stürmer wurde ein Haarriss im operierten Wadenbein diagnostiziert, wodurch der Nordkoreaner erneut einige Wochen ausfällt.

Bild: Twitter / @SKNStPoelten