Ballstaffetten & Ballbesitz

Ballbesitz ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Während die Fußball-Romantiker gerne das schöne Spiel betrachten, geht es den Pragmatikern nur um Sieg oder Niederlage. Um bei diesem Thema mehr in die Tiefe gehen zu können, haben wir den Wert des Ballbesitzes in Possessions (Ballbesitzphasen) und diese wiederum in Sequences (Ballstafetten) unterteilt.

Possessions (Ballbesitzphasen):

Eine oder mehrere Ballstafetten einer Mannschaft, bis das andere Team die Ballkontrolle erlangt. Diese Ballbesitzphasen können z.B. durch Fouls der gegnerischen Mannschaft unterbrochen sein. Die Ballbesitzphase läuft aber mit dem Freistoß der Mannschaft in Ballbesitz weiter.

Sequences (Ballstafetten):

Eine definierte Abfolge von Ballaktionen, die durch eine Defensivaktion des anderen Teams, Spielunterbrechungen (Foul, Einwurf etc.) oder einen Schuss beendet wird. Folgende Charakteristiken werden bei Ballstafetten u.a. genauer unter die Lupe genommen:

• Dauer in Sekunden
• Anzahl der Pässe
• Raumgewinn in Metern (Richtung gegnerisches Tor)
• Länge der Ballstafette in Metern (gesamt)
• Geschwindigkeit: Länge/Dauer
• Direkte Geschwindigkeit: Raumgewinn/Dauer
• Breite in Metern (gemessen an der jeweils äußersten Ballaktion)

Die längsten Ballstafetten, die in der Saison 2019/20 zu einem Tor führten:

8. Dezember 2019: CASHPOINT SCR Altach – SK Puntigamer Sturm Graz (2-1) 90+2. Minute: Torschütze Sam
1. März 2020: LASK – TSV Prolactal Hartberg (5-1) 61. Minute: Torschütze Klauss

Sequence – Tor von Klauss zum 5:1 beim Spiel LASK vs. Hartberg

Video enthält Produktplatzierungen

Pressingintensität (PPDA)

Der PPDA-Wert ist die Anzahl der gegnerischen Pässe, die außerhalb des Verteidigungsdrittels der Pressingmannschaft gespielt werden, bevor diese eine Defensivaktion setzt. Je geringer die Anzahl der zugelassenen Pässe ist, desto höher ist die Pressingintensität.