eSports-Kader von Altach und Rapid stehen fest

via Sky Sport Austria

Am Donnerstag ging im Business Club des Allianz Stadion in Wien das Klub-Event der Österreichischen eBundesliga 2017/18 über die Bühne. 128  Teilnehmer qualifizierten sich online für das Live-Event.

Erst nach 22:00 Uhr stand die sechsköpfige eSports-Mannschaft des SK Rapid Wien fest. Den Titel sicherte sich Armin Kamenjasevic, der sich im Finale gegen Alexander Kukolja durchsetzte. Auch in den Kader schafften es Mustafa Celik, Philipp Paskovic, Benjamin Kirowitz und Mario Viska.

Auch Altach eSport-Kader steht

Auch beim SCR Cashpoint Altach wurde um die begehrten Plätze im eSports-Kader gekämpft.

In einzelnen Gruppen spielten 64 Teilnehmer um 32 Plätze in der K.O. Phase. In spannenden Duellen setzten sich am Ende Rene Prantl(Turniersieger), Alexander Greussing (Finalist), Dominik Lampacher (Dritter) und Mert Buyar (Vierter) durch und bilden den Altach eSports-Kader beim großen Finale in Wien.

Das Finale der eBundesliga findet am 8. Dezember 2017 im Studio 44 in Wien statt.

Bild: skrapid