LASK-Trainer Glasner zur Causa Wostry: “Ich hoffe, dass die Admira zu klaren Gedanken kommt”

via Sky Sport Austria

Markus Wostry wird im Sommer ablösefrei von FC Flyeralarm Admira zum LASK wechseln. Am Montag vermeldeten die Linzer, dass der 25-jährige Innenverteidiger einen Vertrag bis 2021 unterschrieb. Wostrys Vertrag bei der Admira läuft mit Saisonende aus. Laut den OÖ-Nachrichten darf Wostry nun nicht ins Trainingslager der Südstädter mitreisen und steht anscheinend auf dem Abstellgleis. LASK-Coach Oliver Glasner spricht im Sky-Interview über den kommenden Neuzugang. Glasner kann nicht verstehen, warum die Admira nun den Abwehrchef aussortiert hat.

“Ich habe eine Liste von allen ablösefreien österreichischen Spielern im In- und Ausland und wir haben uns angesehen auf welche Positionen, mit welchem Anforderungsprofil wir uns verbessern, verstärken, ergänzen können und da war Markus Wostry eigentlich schon seit Sommer auf unserer Liste. […] Ich finde es schade, dass man jetzt hier an Markus Wostry ein Exempel statuieren möchte. Das ist ein bisschen eine österreichische Krankheit. […] Ich finde es auch schade, dass in Österreich immer die Eitelkeiten über die Professionalität steht. Wir werden zum Markus stehen. Wir freuen uns, dass wir im Sommer einen sehr guten österreichischen Innenverteidiger dazubekommen”, sagt Glasner im Interview mit Sky-Reporter Johannes Hofer.

Glasner: “Ich hoffe, dass die Admira zu klaren Gedanken kommt”

Video enthält Produktplatzierungen

ticket-beitrag-buli-de-21-01-2018

LASK will Erinnerungen an erfolgreichen Saisonstart wecken