Video enthält Produktplatzierungen

“Chancen für mehrere Partien”: Hütter nach Punkteverlust frustriert

via Sky Sport Austria

Eintracht Frankfurt sichert sich nach einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand gegen Freiburg doch noch einen Punkt. Dennoch war Trainer Adi Hütter alles andere als zufrieden – primär aufgrund der mangelnden Chancenauswertung.

63 Prozent Ballbesitz, elf Torschüsse mehr – aber nur ein Punkt. “Das müsste eigentlich für mehrere Bundesliga-Partien reichen um zu gewinnen”, konnte der Eintracht-Trainer seinen Frust nicht verbergen. Allerdings nahm Hütter auch die Defensive in die Pflicht: “Dass wir drei Gegentore bekommen, ist natürlich zu viel. Aber es ist ein sehr, sehr glückliches Unentschieden für den SC Freiburg dank eines stark haltenden Tormanns.”

Frankfurt rettet gegen Freiburg trotz Chancenwucher Punkt

Ilsanker: “Haben sieben, acht Hundertprozentige gehabt”

Ähnlich frustriert reagierte Mittelfeld-Legionär Stefan Ilsanker auf den Punkteverlust: “Wir haben sieben, acht Hundertprozentige gehabt, die unsere Stürmer mit unserer Qualität auf jeden Fall verwerten müssen.”

Video enthält Produktplatzierungen
mi-27-5-erste-bundesliga