KLAGENFURT,AUSTRIA,08.MAR.20 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, quarterfinal, KAC Klagenfurt vs EHC Black Wings Linz. Image shows Matthew Neal (KAC) and Steven Andrew Oleksy (Black Wings). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Eishockey Liga präsentiert neuen Titelsponsor

via Sky Sport Austria

Die Erste Bank Eishockey Liga hat den neuen Hauptsponsor für die kommenden Spielzeiten bekannt gegeben.

Die grenzüberschreitende Eishockey-Liga hat mit bet-at-home einen neuen Titelsponsor gefunden. Der Vertrag mit dem Anbieter von Online-Sportwetten gilt ab der Saison 2020/21 für drei Saisonen (bis Frühjahr 2023), gab die Liga am Dienstag bekannt. Die Erste Bank hatte nach 17 Jahren als Haupt- und Namenssponsor den Vertrag nicht mehr verlängert.

Im Juni wird die Liga, die bisher als EBEL bekannt war, einen kompletten Relaunch vornehmen, der Liganame, Logo und digitalen Auftritt beinhaltet.

Erste Bank zieht sich als Hauptsponsor der Eishockey-Liga zurück

Es ist ein erster Schritt, bis zum geplanten Saisonstart Anfang September hat die Liga aber noch viele Herausforderungen zu bewältigen. Noch fehlt ein Abschluss mit einem neuen TV-Partner, in Linz schwelt ein existenzieller Konflikt zwischen den Black Wings und dem neu gegründeten EV Linz, das Aufnahme-Verfahren der Bratislava Capitals, die als zwölfte Mannschaft einsteigen wollen, läuft.

Vor allem aber steht die Frage im Raum, wie die Liga unter den aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise in die Saison starten kann. “Aktuell arbeiten wir an Plan A, der es ab September möglich machen soll, erste Ligaspiele auszutragen. Wir sind aber weiterhin davon abhängig, wie sich die Rahmenbedingungen in Europa entwickeln. Mit dieser Herausforderung gehen wir sehr gewissenhaft um und werden versuchen bestmögliche Entscheidungen zu treffen, um die kommende Saison ohne oder mit so wenig Einschränkungen wie möglich starten zu können”, erklärte Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger.

Videopodcast #16: Der Eishockey-Transfersommer in Zeiten Coronas

Die Liga-Mitteilung im Volltext

Der neue Naming-Right-Sponsor der Eishockey Liga ist ab der Saison 2020/21 bet-at-home. Der Anbieter von Online-Sportwetten und Online-Gaming und die Liga trafen eine Vereinbarung für die kommenden drei Saisonen mit einer Option auf zwei weitere Spielzeiten. Das 1999 gegründete Unternehmen übernimmt damit offiziell das Titelsponsoring der Erste Bank.

„Eishockey zählt bei unseren Kunden zu den beliebtesten Sportarten. Auch bet-at-home ist seit vielen Jahren Fan dieses schnellen Sports. Deshalb unterstützen wir ihn auf nationaler und internationaler Ebene sehr gerne als Sponsor. Ich freue mich auf die Partnerschaft mit der multinationalen Eishockey Liga und bin überzeugt, dass die Mannschaften in der nächsten Saison wieder für Begeisterung sorgen“, so Mag. Alexander Aigner, Head of Marketing & Customer Relations bei bet-at-home.

Dr. Karl Safron, Präsident der Eishockey Liga, über die Zusammenarbeit mit dem neuen Partner: „Wir freuen uns, dass wir mit bet-at-home einen internationalen Wettanbieter mit hervorragendem Ruf als Titelsponsor gewinnen konnten. Wir starten nun in eine neue Ära und werden gemeinsam einen erfolgreichen Weg beschreiten.“

„Wir stehen vor einer herausfordernden Saison. Gemeinsam mit unserem neuen Titelsponsor bet-at-home stellen wir uns dieser schwierigen Situation und sind überzeugt, unser Produkt, trotz der Auswirkungen der Corona-Krise, weiterentwickeln und auf ein neues Level heben zu können. Die definierte Laufzeit von zumindest drei Jahren lässt uns mittel- und langfristige Ziele der Liga bestmöglich umsetzen. Darüber hinaus haben wir mit bet-at-home als Partner die Möglichkeit, unser digitales Engagement noch weiter auszubauen“, ergänzt Christian Feichtinger, Geschäftsführer der Eishockey Liga.

Kompletter Relaunch im Juni 2020
Im Juni 2020 wird ein kompletter Relaunch der Corporate Identity und des Corporate Designs der Eishockey Liga vorgenommen. Dieser beinhaltet neben einem neuen Liganamen auch ein neues Logo und einen komplett überarbeiteten digitalen Auftritt, der gemeinsam mit der Salzburger Agentur Creative Tactics vorbereitet wird. Nähere Details und Inhalte, sowie der Zeitplan bis zur Enthüllung des neuen Liga-Auftritts, werden in einer gesonderten Medieninformation vorgestellt.

Planung für Saison 20/21 voll angelaufen
Die Vorbereitungen für die Saison 2020/21 sind voll im Laufen. Gemeinsam mit den elf Mannschaften arbeitet die Ligaorganisation intensiv an möglichen Szenarien für einen geordneten Ligastart. „Aktuell arbeiten wir an Plan A, der es ab September möglich machen soll, erste Ligaspiele auszutragen. Wir sind aber weiterhin – wie auch alle anderen internationalen Ligen – davon abhängig, wie sich die Rahmenbedingungen in Europa entwickeln. Mit dieser Herausforderung gehen wir sehr gewissenhaft um und werden im Sinne der gesamten Eishockey-Familie versuchen bestmögliche Entscheidungen zu treffen, um die kommende Saison ohne oder mit so wenig Einschränkungen wie möglich starten zu können“, gibt Christian Feichtinger erste Einblicke in die Planung für die kommende Spielzeit.

sky-kombi-neu

Quelle: APA / erstebankliga.at

Beitragsbild: GEPA.