Video enthält Produktplatzierungen

Flügel-Frage & Kimmich-Manöver: Bayerns Plan gegen Chelsea

via Sky Sport Austria

Die Vorzeichen sind klar: Der FC Bayern geht mit einem 3:0-Vorsprung im Rücken als klarer Favorit ins Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Chelsea (ab 19:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 1 HD – Steame mit dem Sky X Traumpass). Doch ein paar kleine Fragezeichen gibt es für Hansi Flick in der Aufstellungsfrage noch.

Für den FC Bayern wird es wieder ernst. Mit dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea startet die Triple-Mission. Nach dem verletzten Weltmeister Benjamin Pavard muss Trainer Hansi Flick nun auch noch auf den angeschlagenen Kingsley Coman verzichten. Dies bestätigte Flick auf der Pressekonferenz des deutschen Rekordmeisters.

Gegen das Team von Trainer Frank Lampard muss Hansi Flick also noch ein wenig basteln. Für die Bayern stellen sich vor allem zwei Fragen: Wie wird der verletzte Rechtsverteidiger Benjamin Pavard ersetzt? Und wie wird der kurzfristige Ausfall von Kingsley Coman aufgefangen? Wir zeigen die Aufstellungen von Bayern und Chelsea.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Das Kimmich-Manöver

Hansi Flicks Lösung für den Pavard-Ausfall im Testspiel gegen Marseille hieß Joshua Kimmich. Auch gegen Chelsea wird der Coach dem Nationalspieler, der diese Rolle über Jahre beim FC Bayern erstklassig aufgefüllt hat, vertrauen.

Dadurch ist natürlich Kimmichs Platz im Mittelfeld vakant. Den Part wird Thiago besetzen. Der Spanier scheint auf Abschiedstour beim FC Bayern zu sein, wird sich aber auf der größten Bühne sicherlich höchst motiviert präsentieren. Neben ihm wird der nach der Coronapause extrem formstarke Leon Goretzka den defensiveren Part im Mittelfeld komplettieren.

Erst Chelsea, dann das Triple: FC Bayern hat das “Ziel vor Augen”

Die Flügelfrage

Sorgen bereitet den Münchnern ihr Linksaußen: Kingsley Coman plagen wieder muskuläre Probleme, für einen Einsatz gegen Chelsea steht er “nicht zur Verfügung”. Nun muss sich Flick zwischen zwei Varianten entscheiden: Auf der Pressekonferenz wollte sich der Coach noch nicht in die Karten gucken lassen und nannte Ivan Perisic oder Philippe Coutinho als “Optionen”.

In der Liga war der Brasilianer oft glücklos, im Training zeigte er sich zuletzt aber engagiert und motiviert. Beim 1:0-Sieg im Testspiel gegen Marseille vertraute Flick jedoch Perisic den Job in der Startelf an. Der erfolgreiche Härtetest gegen Olympique spricht für den Kroaten in der ersten Elf.

Verletzungssorgen für Lampard

Die Mission München-Wunder wird kompliziert, denn Chelsea muss auf gleich fünf Stars verzichten. Im FA-Cup-Finale erlitten die Blues eine Dreifach-Verletzung: Christian Pulisic und Kapitän Cesar Azpilicueta zogen sich Muskelfaserrisse zu, Pedro eine schwere Schulterblessur. Für alle drei ist die Saison beendet.

Dazu kommen zwei Sperren: Marcos Alonso hatte im Hinspiel die Rote Karte gesehen, Jorginho hat zu viele Gelbe Karten gesammelt und muss ebenfalls zuschauen.

0:3 und große Personalsorgen: Chelsea braucht das Wunder von München

Zwei Fragezeichen und das Kepa-Dilemma

Es kann für Frank Lampard aber noch schlimmer kommen. Mit Willian und N’Golo Kante sind zwei weitere Stars angeschlagen: beide haben das FA-Cup-Finale verpasst und sind noch nicht bei 100 Prozent. Für Willian wird es sehr wahrscheinlich nicht reichen, bei Kante stehen die Chancen besser.

Dazu kommt die Torwartfrage, die zuletzt mit Routinier Willy Caballero beantwortet wurde. Der eigentliche Stammtorwart Kepa, immerhin der teuerste Keeper der Welt, musste im Saisonfinale und Pokal-Endspiel zuschauen. Statistisch war er der schlechteste Keeper der Premier-League-Saison.

fr-sa-skycl

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Bayern: Neuer – Kimmich, Boateng, Alaba, Davies – Thiago, Goretzka – Gnabry, Müller, Perisic – Lewandowski

FC Chelsea: Caballero – Christensen, Zouma, Rüdiger – James, Kante, Kovacic, Emerson – Mount, Hudson-Odoi – Giroud

(Red.)

livestream-center

Beitragsbild: Getty