Für 75 Millionen! Tuchel schnappt Bayern wohl Super-Youngster weg

via Sky Sport Austria

Das Tauziehen um Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam hat offenbar ein Ende. Der FC Bayern, Real Madrid, der FC Barcelona und Manchester City haben den Ajax-Youngster auf dem Zettel, das Rennen hat aber angeblich Paris Saint-Germain gewonnen. Wie die niederländische Zeitung De Telegraaf berichtet, war die PSG-Delegation in Amsterdam, um über den Transfer zu verhandeln. Die Pariser seien offenbar bereit, 75 Millionen Euro für den 21-Jährigen hinzublättern.

Ajax-Sportdirektor Marc Overmars bestätigte den Besuch der Vereinsbosse aus Paris und das Interesse weiterer Top-Klubs. Eine finale Entscheidung sei laut Overmars aber noch nicht gefallen.

De Jongs Vertrag in Amsterdam läuft bis 2022.

Beitragsbild: dpa