Internationales Testspiel in Tirol unter Manipulationsverdacht

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – Das Champions-League-Testspiel vom vergangenen Dienstag in Jenbach in Tirol zwischen dem albanischen Meister FK Kukesi und dem russischen Meister Dynamo Moskau steht unter massivem Manipulationsverdacht. Wie der Kurier in seiner Dienstag-Ausgabe berichtet, wird der auffällige 6:0-Sieg für Dynamo derzeit vom heimischen Bundeskriminalamt näher untersucht.

Acht Spieler der Mannschaft wurden in der Nacht auf Montag in Wien aus dem Mannschaftsbus geholt und näher befragt. Auch Handys wurden sichergestellt. Laut Kurier sollen hohe Summen auf die Partie gewettet worden sein. Kukesi, das in der vergangenen Saison in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation an Austria Wien gescheitert war, spielt am Mittwoch in der Champions-League-Qualifikation auswärts gegen den moldawischen Meister Sheriff Tiraspol.

Bild: Twitter / @FCDM_official