WOLFSBURG, GERMANY - MARCH 12: (FREE FOR EDITORIAL USE) In this handout image provided by VfL Wolfsburg, John Anthony Brooks of VfL Wolfsburg celebrates after scoring his team's first goal with Renato Steffen and Admir Mehmedi during the UEFA Europa League round of 16 first leg match between VfL Wolfsburg and Shakhtar Donetsk at Volkswagen Arena on March 12, 2020 in Wolfsburg, Germany. The match was played behind closed doors as a precaution against the spread of COVID-19 (Coronavirus). (Photo by Handout/VfL Wolfsburg via Getty Images)

Glasner-Verein Wolfsburg startet am Montag ins Training

via Sky Sport Austria

Trotz der Pause in der deutschen Fußball-Bundesliga wegen der Coronavirus-Pandemie nimmt der VfL Wolfsburg am Montag wieder das Training auf.

Das allerdings in sehr beschränktem Ausmaß, wie der “kicker” in seiner Online-Ausgabe berichtete. Demnach wird in vier Kleingruppen im Kraftraum trainiert.

Den Profis um ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager stehen vier Kabinen und vier Duschräume zur Verfügung, die nach jedem Gebrauch desinfiziert werden. Zur Besprechung treffen sich die Verantwortlichen mit dem Stab von Cheftrainer Oliver Glasner und der Mannschaft im Stadion in der großflächigen Mixed Zone. “Wir werden die Abstände einhalten”, betonte Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Vorstand, Spieler, Zeugwart: Gemeinsamer Gehaltsverzicht in Mainz

4. April nach wie vor Stichtag für Wiederbeginn

Nach derzeitigem Stand würden die Wolfsburger am 4. April mit dem Auswärtsmatch gegen Bayer Leverkusen wieder in den Spielbetrieb einsteigen. “So lange das nicht gecancelt ist, müssen wir das so annehmen”, erklärte Schmadtke.

Der VfL könnte auch auf dem Rasen trainieren, verzichtet jedoch vorerst darauf. Schmadtke: “Wir haben eine Ausnahmeregelung beantragt und auch erhalten. Wir gehen aber davon aus, dass die kommende Woche ohne Ball gearbeitet wird.”

kombi-sky-startseite

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.