Salzburg-Geschäftsführer Reiter: “Geisterspiele bekommen andere Bedeutung”

via Sky Sport Austria

In der 58. Ausgabe von DAB | Der Audiobeweis war FC Red Bull Salzburg-Geschäftsführer Stephan Reiter zu Gast bei Martin Konrad. Der 48-Jährige sprach unter anderem über das Thema Kurzarbeit, Investitionsstopps bei den Salzburgern und über die neue Bedeutung von möglichen Geisterspielen aufgrund der Coronakrise.

Seit dem 23. Spieltag steht der Fußball in Österreich still. Zahlreiche Klubs arbeiten derzeit in Kurzarbeit, nicht so der FC Red Bull Salzburg. “Für März und April haben wir das einmal ausgeschlossen, aber auch wir lassen uns diese Möglichkeit offen”, sagte Reiter. Dennoch verzichten die Spieler auf einen Teil ihres Gehalts. Mit der daraus resultierenden monatlichen sechsstelligen Summe wird vom Klub ein Fonds eingerichtet.

Video enthält Produktplatzierungen

Des Weiteren wurden bei den Salzburgern alle geplanten Ausgaben gestoppt und zahlreiche Investitionsprojekte auf Eis gelegt. “Wir wollten den VIP Bereich umbauen, den Rasen neu machen und ins Trainingsgelände investieren.” Diese Pläne wurden bis auf Weiteres gestoppt, sollen aber zu einem späteren Zeitpunkt getätigt werden. “Das heißt jetzt aber nicht, dass wir diese Projekte komplett aussetzen, weil wir davon ausgehen, dass die Wirtschaft wieder anspringt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das aber schwer absehbar.”

“Geisterspiele bekommen andere Bedeutung”

Anfang Mai könnte die Tipico Bundesliga mit sogenannten Geisterspielen fortgesetzt werden. Liga-Vorstand Christian Ebenbauer meinte in der 52. Folge von DAB | Der Audiobeweis, dass “Geisterspiele eine Option” sind. Salzburg-Geschäftsführer Stephan Reiter hat zu möglichen Geisterspielen eine differenzierte Haltung: “Der TV-Zuschauer zuhause sucht Abwechslung. Der Fußball war schon immer eine willkommene Abwechslung. Diese Spiele bekommen dann eine andere Bedeutung. Man muss sich von den Bildern, die wir im Kopf haben verabschieden, wo man parallel ein Geisterspiel vom LASK beobachten kann und dann sieht man einen Tag später ein Liverpool-Spiel vor ausverkauftem Haus. Ich glaube, dass sich die Erwartung verändert und damit auch das Geisterspiel eine andere Bedeutung bekommt.”

Video enthält Produktplatzierungen

Videopodcast #5: “Die Corona-Krise und die wirtschaftliche Situation der Bundesliga-Klubs”

sky-kombi-neu