NEWARK, NEW JERSEY - OCTOBER 25: Michael Grabner #40 of the Arizona Coyotes celebrates his shorthanded goal at 2:01 of the second period against Mackenzie Blackwood #29 of the New Jersey Devils as he is joined by Derek Stepan #21 at the Prudential Center on October 25, 2019 in Newark, New Jersey. (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)

Sieg für Philadelphia – Grabners Coyotes verlieren

via Sky Sport Austria

(APA) – Ohne den verletzten Michael Raffl haben die Philadelphia Flyers am Donnerstag in der National Hockey League (NHL) einen 6:1-Heimsieg über die Buffalo Sabres gefeiert. Es war der zweite Sieg hintereinander für das Team, das seit 4. Dezember ohne den an einem Fingerbruch laborierenden Österreicher auskommen muss.

Der Kärntner Michael Grabner unterlag indes mit seinen Arizona Coyotes den Minnesota Wild 5:8. Grabner stand in seiner 35. Saisonpartie bei keinem Arizona-Tor, jedoch bei vier Gegentoren am Eis und wartet seit drei Partien auf einen Scorerpunkt. Immerhin: Beide Österreicher-Clubs liegen weiter auf Play-off-Kurs.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) – Buffalo Sabres 6:1, Arizona Coyotes (mit Grabner) – Minnesota Wild 5:8, Boston Bruins – New York Islanders 2:3 n.P., Tampa Bay Lightning – Dallas Stars 3:4 n.V., Columbus Blue Jackets – Los Angeles Kings 3:2 n.V., Ottawa Senators – Nashville Predators 5:4 n.V., Winnipeg Jets – Chicago Blackhawks 1:4, Colorado Avalanche – Carolina Hurricanes 1:3, Calgary Flames – Montreal Canadiens 3:4 n.V., Vancouver Canucks – Vegas Golden Knights 5:4 n.V.

21-12-skypl-everton-arsenal

Artikelbild: Getty