JEREZ DE LA FRONTERA, SPAIN - JULY 18: Marc Marquez of Spain and Repsol Honda Team celebrates at the end of the MotoGP qualifying practice during the MotoGP of Spain, Qualifying at Circuito de Jerez on July 18, 2020 in Jerez de la Frontera, Spain. (Photo by Mirco Lazzari gp/Getty Images)

Vier Tage nach OP: MotoGP-Weltmeister Marquez feiert Blitz-Comeback

via Sky Sport Austria

Die ärztliche Freigabe ist erteilt, nur vier Tage nach seiner Arm-OP steigt Marc Marquez am Samstag wieder auf seine Honda. Die Blitz-Rückkehr des Spaniers sorgt ringsum für Erstaunen.

Den frisch operierten Arm trägt Marc Marquez in einer schwarzen Bandage, doch ansonsten sieht alles normal aus. Seinen Koffer trägt der Weltmeister selbst, als er an der Strecke in Jerez ankommt. Und auch der Medizincheck nur zwei Tage nach dem Eingriff am Oberarm läuft reibungslos, der 27-Jährige hat die Freigabe, auf sein Motorrad zu steigen. Das Blitz-Comeback des MotoGP-Dominators ist zumindest aus medizinischer Sicht perfekt.

“Niemand hätte erwartet, dass wir hier sind. Als der Unfall passiert ist, waren wir sehr besorgt”, sagte Honda-Teamchef Alberto Puig. Doch die OP am Dienstag sei “spektakulär gut” verlaufen. “Wir wussten, dass der Arzt gut ist. Aber er hat einen fantastischen Job gemacht”, sagte der Spanier. Die Trainings am Freitag werde Marquez aber auslassen, erst am Samstag wolle er testen, ob die Schmerzen zu groß sind.

26-07-skypl-38-und-letzte-runde

Rückblick: Beim Saisonauftakt der MotoGP am vergangenen Sonntag fliegt Marquez nach einer Aufholjagd auf Platz drei liegend bei hoher Geschwindigkeit von seinem Bike, der 27-Jährige wird mit einer Trage abtransportiert. Diagnose: Bruch des rechten Oberarms. Optimisten gehen von einer Rückkehr zum dritten Saisonrennen im tschechischen Brünn (9. August) aus. Das zweite Saisonrennen in Jerez, nur wenige Tage nach dem Sturz, kommt laut einhelliger Meinung viel zu früh.

Nicht für Marquez. Nach seiner Operation am Dienstag in Barcelona beim Spezialisten Dr. Xavier Mir postete der achtmalige Motorrad-Weltmeister ein Bild von sich mit dick bandagiertem Arm und schrieb, dass er sich auf die Reha freue. Diese dauerte dann etwa 40 Stunden.

Am Donnerstag war Marquez wieder an der Strecke in Jerez und unterzog sich den medizinischen Tests bei den Rennärzten. Das Ergebnis war eindeutig, Marquez erhielt Grünes Licht. “Er hat alle notwendigen Tests exzellent absolviert, wir haben es überprüft und aus unserer Sicht ist er fit für das Event”, sagte Giancarlo Di Filippo, verantwortlicher Arzt des Weltverbandes FIM.

Die Blitz-Rückkehr sorgt selbst in einer Szene, die für ihre schmerzresistenten Fahrer bekannt ist, für Erstaunen. Die offizielle Website der MotoGP huldigt Marquez als “Supermenschen”, das Internet kennt bei den Superlativen keine Grenzen. Ein User bezeichnet Marquez als “Alien”, ein anderer als “Maschine”. Ein weiterer scherzt: “Ich bekomme eine Erkältung und will zwei Wochen gar nichts machen.”

Rein sportlich ist eine Teilnahme für Marquez wichtig, um nach dem Aus beim Saisonauftakt nicht den Anschluss an die WM-Spitze zu verlieren. Das erste Rennen gewann der Franzose Fabio Quartararo, der Yamaha-Pilot gilt in diesem Jahr als größter Konkurrent für Marquez.

26-07-skypl-38-und-letzte-runde

(SID)

Bild: Getty