Koeln's Lukas Podolski celebrates his 4-0 goal during the German Bundesliga match between 1. FC Koeln and SC Freiburg at the RheinEnergieStadium in Cologne, Germany, 10 December 2011. Photo: ROLF VENNENBERND

(ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permits the further
utilisation of the pictures in IPTV, mobile services and other new
technologies only no earlier than two hours after the end of the
match. The publication and further utilisation in the internet
during the match is restricted to 15 pictures per match only.) | Verwendung weltweit

Zurück zum Herzensklub? Podolski kündigt Gespräche mit Effzeh an

via Sky Sport Austria

Lukas Podolski ist nach dem Finalsieg im japanischen Kaiserpokal auf Heimaturlaub in Köln. “Es wird auf jeden Fall ein Treffen stattfinden mit den FC-Verantwortlichen”, sagte “Prinz Poldi” gegenüber RTL über eine mögliche Rückkehr zum 1.FC Köln.

Nachdem Podolski sämtliche Jugendmannschaften des Effzeh durchlief und auch zum Profi reifte, verließ der Rio-Weltmeister Köln in Richtung München und wechselte 2006 zum FC Bayern.

Nach wenig zufriedenstellenden Jahren spielte Podolski zwischen 2009 und 2012 weitere drei Jahre im Trikot der Geißböcke, ehe der heute 34-Jährige auf Welttournee ging. Nach Stationen bei ArsenalGalatasaray Istanbul und Inter Mailand zog es Podolski nach Japan zu Vissel Kobe Dort schwang sich der Teamkollege von den Welt-Stars Andres Iniesta und David Villa zum Publikumsliebling und Kapitän auf.

Mit dem Pokalsieg im Gepäck verabschiedete sich Podolski aus Japan und wird jetzt vielleicht ein drittes und letztes Engagement beim Kölner Traditionsklub wagen. “Poldis” Vertrag bei Vissel Kobe läuft am 31.01.2020 aus.

(skysport.de)

10-01-skypl-sheffield-vs-west-ham

Beitragsbild: DPA