STOKE ON TRENT, ENGLAND - SEPTEMBER 23: Thibaut Courtois of Chelsea in action during the Premier League match between Stoke City and Chelsea at Bet365 Stadium on September 23, 2017 in Stoke on Trent, England. (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

100-Mio.-Keeper als Courtois-Nachfolger zu Chelsea?

via Sky Sport Austria

Die Kollegen von Sky UK berichten, dass Thibaut Courtois am Montag nicht beim Training des FC Chelsea anwesend war. Ein Wechsel zu Real Madrid bahnt sich wohl mehr und mehr an. Der Belgier darf allerdings nur gehen, wenn die Blues einen geeigneten Nachfolger finden. Deshalb gibt es in ganz Europa wilde Spekulationen, welcher Keeper künftig an der Stamford Bridge zwischen den Pfosten stehen wird:

Unsere Sky UK Kollegen bringen Jack Butland von Stoke City ins Gespräch. Der Engländer würde wohl um die 30 Millionen Euro kosten.

In Italien glaubt die Gazzetta dello Sport, dass Pepe Reina Courtois beerben soll. Er wäre wohl die preiswerteste Variante, (sechs bis acht Millionen Euro) allerdings unterschrieb der Routinier erst vor ein paar Wochen beim AC Mailand und hätte bestimmt nicht die Qualität eines Courtois.

Kevin Trapp soll ebenfalls auf der Liste der potenziellen Nachfolger stehen. Laut L’ Equipe wird Trapp bei Paris Saint-Germain nur die Nummer drei. Auch die Bild bringt ihn deshalb mit Chelsea in Verbindung.

Zu guter Letzt könnten die Londoner auch ganz tief in die Tasche greifen und Jan Oblak von Atletico Madrid loseisen. Etwa 100 Millionen Euro wären dafür fällig, dies berichtet die Mundo Deportivo in Spanien. Es wäre nicht das erste Torwart-Geschäft zwischen den Rojiblancos und den Engländern. Von 2011 bis 2014 war Thibaut Courtois ebenfalls an die Spanier ausgeliehen.

Ein solcher Deal würde Oblak zum teuersten Torhüter der Geschichte machen.

(skysport.de)

whatsapp-beitrag

Beitragsbild: Getty Images