GRAZ,AUSTRIA,26.OCT.20 - SOCCER - 2. Liga, Grazer AK 1902 vs FC Blau Weiss Linz. Image shows the rejoicing of Slobodan Mihajlovic (GAK). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Fünf Klubs aus der 2. Liga beantragen Bundesliga-Lizenz

via Sky Sport Austria

Fünf Klubs aus der 2. Liga haben ihre Unterlagen für eine Bundesliga-Lizenz abgegeben. Das berichtet die “Krone” am Mittwoch. Womöglich wird es keinen Fixabsteiger aus der tipico Bundesliga geben.

Bis zum heutigen Mittwoch können die Klubs eine Lizenz für die Bundesliga beantragen. Fünf Teams der 2. Liga sollen dies gemacht haben: GAK, Wacker Innsbruck, Austria Klagenfurt, Austria Lustenau und der FAC.

Spitzenreiter SV Lafnitz verzichtet wie angekündigt auf den Aufstieg. Red-Bull-Kooperationsverein Liefering, derzeit auf Platz zwei, darf sowieso nicht aufsteigen und der drittplatzierte FC Blau-Weiß Linz hat auch keine Unterlagen eingereicht.

Sollte es beim aktuellen Tabellenstand bleiben und sich unter den Top zwei kein Verein mit Bundesliga-Lizenz befinden, gibt es keinen direkten Aufsteiger aus der 2. Liga und damit auch keinen Fixabsteiger aus der tipico Bundesliga. Das bestplatzierte Team mit Bundesliga-Lizenz würde dann gegen den Letzten der tipico Bundesliga um einen Platz in der höchsten Spielklasse spielen. Im aktuellen Fall wäre dies der GAK. Die Steirer haben 14 Runden vor dem Ende der Meisterschaft vier Punkte Rückstand auf den zweiten Platz.

Das erstinstanzliche Urteil des Senat 5 über die Vergabe der Lizenzen wird spätestens am 13. April 2021 verkündet.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Artikelbild: GEPA