DORTMUND, GERMANY - NOVEMBER 07: Robert Lewandowski (C) of Muenchen celebrates his team's second goal with teammates Lucas Hernandez (L) and m during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and FC Bayern Muenchen at Signal Iduna Park on November 07, 2020 in Dortmund, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Friedemann Vogel - Pool/Getty Images)

22 Pleiten in Folge! Endet Werders Horror-Serie gegen die Bayern?

via Sky Sport Austria

Der FC Bayern empfängt am Samstag in der Allianz Arena seinen absoluten Lieblingsgegner: Werder Bremen. Sky Sport hat die Zahlen zum Rekord-Duell.

Bayern München gegen Werder Bremen: Dieses Duell hat Tradition – und zwar mehr als jede andere Begegnung in der Geschichte der Bundesliga. Zum 109. Mal kommt es am Samstag zu dieser Paarung. Damit wird das Nord-Derby zwischen Bremen und dem HSV (108 Mal) als Rekord-Duell abgelöst.

skyx-traumpass

Bremens letzter Sieg gegen Bayern war 2008

In der jüngeren Vergangenheit war diese traditionsreiche Begegnung allerdings eine sehr einseitige Angelegenheit. Seit 27 Spielen sind die Bayern gegen Werder ungeschlagen (24 Siege, 3 Remis, dabei 84:17 Tore). Zuletzt gab es für den Rekordmeister sogar 22 Siege in Folge – das ist mit Abstand die längste Siegesserie im Duell zweier Mannschaft seit Gründung der Bundesliga.

Der letzte Bremer Sieg gegen den FC Bayern stammt aus dem Jahr 2008. Damals gewannen die Norddeutschen am fünften Spieltag in der Münchner Allianz Arena mit 5:2. Die Tore erzielten Markus Rosenberg (30., 67.), Naldo (45.), Mesut Özil (54.) und Claudio Pizarro (59.).

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Lewandowski-Tor gegen Bremen quasi garantiert

Das bisher letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams entschieden die Bayern mit 1:0 für sich – Torschütze: Robert Lewandowski. Der Pole trifft besonders gerne gegen die Grün-Weißen. In seinen vergangenen 16 Pflichtspielen gegen Bremen erzielte der Stürmer 19 Tore.

Zumindest der leichte Aufwärtstrend bei Werder Bremen lässt auf ein Ende dieser Horror-Serie hoffen. Seit sechs Bundesliga-Spielen hat die Mannschaft von Florian Kohfeldt nicht verloren (2 Siege, 4 Remis). Sollte das auch in München gelingen, wäre der Fluch endlich besiegt.

Neue Details: Deshalb wollte Guardiola den FC Bayern verlassen

(Red.)

Beitragsbild: Getty