ST.POELTEN,AUSTRIA,AUSTRIA,28.APR.14 - FUSSBALL - Erste Liga, SKN Sankt Poelten vs SCR Altach. Bild zeigt Martin Scherb (SKY) und Trainer Damir Canadi (Altach). Foto: GEPA pictures/ Walter Luger

Canadi: “Die Austria irgendwann das Ziel, aber nicht jetzt”

via Sky Sport Austria

Zukunftsgespräche rund um den 35. Spieltag der HfMEL exklusiv bei Sky Sport Austria.

(Trainer ):

…auf die Frage, ob er die Ergebnisse aus der Sitzung der Führungsgremien in Wien-Favoriten am Montagabend verfolgt habe: „Man verfolgt das mit und es ist natürlich eine große Ehre, wenn dein Name bei so einem Traditionsverein, einem großen Klub in Österreich fällt. Aber das war´s auch dann schon.”
…auf die Frage, ob er einen Anruf von Austria-Sportvorstand Thomas Parits erhalten habe: „Nein.”
…über Gerüchte, dass er in Grödig anheuern könnte: „Das gehört zum Job dazu. Es ist ja viel besser, dass der Name bei dem einen oder anderen Klub fällt. Das ehrt mich natürlich sehr, bestätigt auch meine Arbeit hier beim SKN. Das ist schon okay.”
…über seinen Bundesliga-Traum: „Ich hoffe, ich kann, wenn es sich ergibt, mit dem SKN in die Bundesliga aufsteigen. Es ist mein Karriereplan, Trainer in der Bundesliga zu werden. Das verfolge ich konsequent und das werde ich auch erreichen.”
…über den Cup-Erfolg: „Wir haben da schon einen Hype ausgelöst und zu Hause ein tolles Spiel vor ausverkauftem Haus (gegen Sturm, Anm.) gespielt. Es war schon sehr eindrucksvoll, sehr emotional, wie die Mannschaft aufgetreten ist – 120 Minuten Cup-Fight.”

(Trainer ):

…über ein mögliches Angebot von Austria Wien: „Für jeden Trainer ist es eine Ehre im erweiterten Trainerstaff sein zu können, aber ich werde in Altach meine Aufgabe möchte ich so zu Ende bringen, wie es mit dem Verein ausgemacht worden ist. Ich werde in dieser Saison nicht bei Austria Wien sein, aber irgendwann soll es das Ziel sein. Ich wurde noch nicht kontaktiert.“

(Sportdirektor ):

…über einen möglichen Abgang von Damir Canadi: „Davor habe ich keine Angst. Ich habe Damir Canadi damals zu Altach geholt und wenn es etwas für ihn geben sollte, bin ich der erste Ansprechpartner für ihn. Bis jetzt hat es keine Informationen in diese Richtung gegeben.“
…über die Zukunft von Martin Harrer: „Ich will das er bei uns bleibt. Man muss aber auch sehr fair gegenüber der Austria verhalten, sie haben sich auch immer korrekt verhalten. Wir sind froh ihn für ein Jahr ausgeliehen haben zu können, er hat sich toll entwickelt und ich glaube von der sportlichen Perspektive wäre es der nächste Schritt, wenn er sich ein weiteres Jahr hier weiterentwickeln könnte. Davon würde auch die Austria profitieren momentan wäre es noch zu früh für ihn. Hier kann er sich in Ruhe besser entwickeln. Es wird ein offenes Gespräch mit Thomas Parits geben. Der Spieler will unbedingt bei uns bleiben.“

(Co-Trainer ):

…über seinen Wechsel zu Wr. Neustadt: „Ich wollte morgen erst mit der Mannschaft reden, aber irgendwer hat es wieder von den Dächern gezwitschert. Deshalb kann ich sagen, dass ich in der nächsten Saison Co-Trainer von Pfeifenberger sein werde. Ich wollte die Chance nützen in der Bundesliga. Einen Wechsel sieht man immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das Angebot war sehr verlockend und ich will als nächsten Schritt für mich nutzen.“

(Obmann):

…über den Trainer Bruno Friesenbichler: „Nach dem Punkterekord versteht es sich von selbst, mit ihm zu verlängern. Wir werden demnächst mit ihm Gespräche führen, Wir sind schon in der Kaderplanung für nächstes Jahr mit ihm.“
…über die Kaderplanung: „Wir wollen den Großteil der Mannschaft behalten und glauben, dass nächstes Jahr nicht so hart wird. Es wird härter, es sind zwei Absteiger und wir müssen und gut rüsten, um das Ziel zu erreichen.“
…über die Leistungsträger Daniel Wolf, Reinhold Ranftl und Christoph Kröpfl: „Ich bin daran, sie zu halten. Wir machen alles, dass sie bei uns bleiben. Wir haben Gespräche geführt. Bei einem sind wir ein bisschen weiter und knapp vor Abschluss, aber ich sage nicht, wer das ist. Bei den anderen sind wir uns näher gekommen. Bei Ranftl ist es ein bisschen problematischer, weil auch einige Bundesliga-Klubs dran sind, aber ich glaube, dass wir auch ihn hier halten können.“
…über die Zukunft von Tormann Jürgen Rindler: „Er ist ja auch unser Kapitän und wir werden uns nächste Woche mit ihm zusammensetzen. Wir werden uns schon zusammen raufen und schauen, dass er da bleibt und auch sein Studium machen kann.“

(Sportdirektor ):

…über die Zukunft von Trainer Hafner: „Paul Hafner steht für die Kontinuität und wir planen mit ihm im nächsten Jahr.“

(Sportdirektor ):

…über die Zukunft von Trainer Vastic: „Wenn alles erledigt ist und wir wissen, in welche Richtung wir konkret planen können, werden die Gespräche mit ihm und dem Präsidenten beginnen.
…über die Zukunft von Patrick Bürger: „Wir planen absolut mit ihm, egal wie sich seine Verletzung entwickelt. Man hat noch nicht die letzte Gewissheit. Aber er ist ein Spieler auf den wir bauen.“

(Sky Experte):

…über Jürgen Rindler: „Er ist neben der Familie Friesenbichler schon lange das Gesicht des TSV Hartberg. Wenn man so eine Identifikationsfigur in einem Verein verliert, ist es immer ein Verlust. Er ist erst 28 Jahre alt, spielt aber schon gefühlte 15 Jahre im Tor von Hartberg.“
…über die Austria-Gerüchte rund um Gerald Baumgartner: „Ich glaube, das ist schon eine Auszeichnung für jeden Trainer. Gerald Baumgartner hat gute Arbeit geleistet, hat es auch in die deutschen Medien geschafft. Wenn man gut arbeitet, ist man auch für andere Vereine interessant.”
…über Damir Canadi als möglichen Trainer von Austria Wien: „Adi Hütter ist über die Erste Liga nach Salzburg gekommen, Peter Stöger in die deutsche Bundesliga, Nenad Bjelica in die Champions League. Qualität bei den Trainern ist in unserer Ersten Liga absolut vorhanden.“
…über die Zukunft von Martin Harrer: „Die Austria wird zeitnah einen Trainer präsentieren und dieser soll dann die Entwicklung des Spielers beurteilen und sagen, ob er schon bereit für die Bundesliga ist.“