19.02.2019, Fussball UEFA Champions League 2018/2019, Achtelfinale, FC Liverpool - FC Bayern München, Anfield Stadium in Liverpool (England), Am Stadion liegen an der Gedenktafel für die Hillsborough-Katastrophe viele Blumen und Kerzen für die Opfer. Das schwere Zuschauerunglück mit 96 Toten und 766 Verletzten am 15. April 1989 im Hillsborough Stadium in Sheffield ereignete sich während des Halbfinalspiels um den FA Cup zwischen FC Liverpool und Nottingham Forest und gilt bis heute als eine der größten Katastrophen in der Geschichte des Fußballs. ***DFL and DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.*** *** 19 02 2019 Soccer UEFA Champions League 2018 2019 Round of 16 FC Liverpool FC Bayern Munich Anfield Stadium in Liverpool England Many flowers and candles for the victims are lying on the commemorative plaque for the Hillsborough disaster at the stadium The serious spectator accident with 96 dead and 766 injured on 15 April 1989 at Hillsborough Stadium in Sheffield occurred during the FA Cup semi-final match between FC Liverpool and Nottingham Forest and is still considered one of the biggest disasters in the history of football DFL and DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video

32 Jahre nach Hillsborough-Katastrophe: Zahl der Todesopfer gestiegen

via Sky Sport Austria

Mehr als 30 Jahre nach der Tragödie im Hillsborough-Stadion im englischen Sheffield ist die Zahl der Todesopfer noch einmal gestiegen. Der 55-jährige Andrew Devine, der seiner Familie zufolge am Dienstag gestorben war, gilt nach Feststellung eines Gerichts als 97. Todesopfer der Katastrophe, wie die BBC am Donnerstag berichtete.

Bei dem tödlichen Massengedränge im Stadion im Jahr 1989 wurden zusätzlich viele Zuschauer schwer verletzt – darunter auch Devine. Da er bei den Vorfällen „lebensverändernde Verletzungen“ erlitten hatte, erklärte ihn das Liverpool Coroner’s Court als weiteres Todesopfer der Katastrophe. Seine Angehörigen begrüßten diese Entscheidung. Am 15. April 1989 waren beim Cup-Halbfinale zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest in Sheffield mehr als 90 Menschen im Gedränge einer völlig überfüllten Zuschauertribüne ums Leben gekommen. Die meisten Opfer waren Fußball-Anhänger des FC Liverpool. Erst 2016 – nach jahrelangem Streit um die Schuldfrage – entschied ein Gericht nach einer unabhängigen Untersuchung, dass die Katastrophe kein Unfall war, sondern die Polizei durch ihr Fehlverhalten eine Mitschuld trug. Weitreichende Konsequenzen gab es allerdings nicht, mehrere Beteiligte wurden freigesprochen.

(APA) / Bild: Imago