Video enthält Produktplatzierungen

99ers nach Heimsieg über Wien zurück an Tabellenspitze

via Sky Sport Austria

Die Moser Medical Graz99ers feierten am Freitag einen 4:2-Erfolg über die spusu Vienna Capitals und eroberten damit auch die Tabellenführung zurück. Verteidiger Robin Weihager traf für das beste Heimteam der Liga doppelt. Für die Wiener setzte es beim Debüt von Neuzugang Lucas Birnbaum hingegen die siebente Auswärtsniederlage in Folge.

Die spusu Vienna Capitals reagierten am Freitag auf die Verletzungsserie in der Defensive und verpflichten den 21-jährigen Verteidiger Lucas Birnbaum. Der dreimalige A-Nationalspieler wechselt vom Farmteam des EC Red Bull Salzburg nach Wien-Kagran und feierte gleich am Abend beim Spiel in Graz sein Debüt. Die ersten Minuten gehörten auch gleich den Gästen aus Wien, die Grazer fanden erst gegen Mitte des ersten Abschnitts besser in die Partie. Gleich die erste Überzahl für die Hausherren wurde von diesen auch genutzt. Verteidiger Robin Weihager ließ JP Lamoureux mit einem Slapshot keine Chance. Danach hatten die 99ers ganz klar Feldherrschaft und verbrachten viel Zeit in der Angriffszone, ein weiterer Treffer wollte aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelingen.

Auch nach der Pause hatten die Hauptstädter Probleme das Tempo der Murstädter mitzugehen. Immer wieder wurde die Defensive der Capitals beschäftigt und Lamoureux geprüft. Der zweite Treffer der Partie fiel nach einer halben Stunde als Colton Yellow Horn die 3.477 Fans in der Merkur Eisarena jubeln ließ. Die Strafe gegen Benjamin Nisser war gerade abgelaufen als Yellow Horn die Scheibe in einem Getümmel vor dem Tor hinter die Linie drückte. Im Gegenzug ließen die Gäste eine Powerplayphase ungenützt. Mit einem durchaus verdienten 2:0 ging es in die zweite Drittelpause.

Lediglich 23 Sekunden waren im letzten Spielabschnitt absolviert, da zappelte die Hartgummischeibe schon wieder im Netz der Gäste. Weihager wurde von Dwight King mustergültig bedient und der Schwede schob ins quasi leere Tor ein. Das Team von Dave Cameron legte einen Gang zu und kam in Minute 43 auch zum 1:3, als Julian Großlercher seinen ersten Saisontreffer bejubelte. Der Druck der Caps erhöhte sich und zehn Minuten vor dem Ende fiel auch der Anschlusstreffer zum 2:3. Auch dieser war ein Premierentreffer, denn Alex Wall konnte Robin Rahm bezwingen. Die Antwort der 99ers ließ aber nicht lange auf sich warten – Daniel Natter sorgte für das 4:2, welches nach Videostudium gegeben wurde. In weiterer Folge spielten die 99ers die Partie clever nach Hause, hatten auch noch Chancen auf einen weiteren Treffer, doch es sollte beim 4:2 Erfolg für die Steirer bleiben.

Weihager bringt die Gastgeber in Front

Video enthält Produktplatzierungen

Yellow Horn erhöht für die Grazer

Video enthält Produktplatzierungen

Weihager schnürt den Doppelpack

Video enthält Produktplatzierungen

Großlercher mit dem Anschlusstreffer

Video enthält Produktplatzierungen

Wall verkürzt weiter

Video enthält Produktplatzierungen

Natter macht alles klar

Video enthält Produktplatzierungen
Erste Bank Eishockey Liga, Runde 24:
Fr, 30.11.2018: Moser Medical Graz99ers vs. spusu Vienna Capitals 4:2 (1:0|1:0|2:2)
Referees: M. NIKOLIC, STERNAT, Hribar, Zgonc; 3.477 Zuschauer
Tore Graz: 1:0 Weihager (9./PP), 2:0 Yellow Horn (29.), 3:0 Weihager (41./PP), 4:2 Natter (52.)
Tore Wien: 3:1 Großlercher (43.), 3:2 Wall (49.)

Beitragsbild: GEPA

Quelle: www.erstebankliga.at