LINZ,AUSTRIA,08.FEB.20 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, quarterfinal, Linzer ASK vs SK Sturm Graz. Image shows Lukas Spendlhofer (Sturm), Anastasios Avlonitis (Sturm). Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

Abschied aus Graz? Avlonitis-Wechsel bahnt sich an

via Sky Sport Austria

Muss sich der SK Sturm Graz im Sommer auf dem Transfermarkt nach einem neuen Innenverteidiger umsehen? Die Gerüchte um einen Abgang von Anastasios Avlonitis nehmen zu.

Wie das Internetportal 24.sports.cy berichtet, ist der zyprische Rekordmeister APOEL Nikosia am griechischen Defensivmann interessiert. Treibende Kraft hinter einer Verpflichtung soll APOEL-Coach Marinos Ouzounidis sein. Unter dem griechischen Betreuer spielte Avlonitis bereits in der Saison 2017/18 bei Panathinaikos Athen.

Auch die Berateragentur des 30-jährigen Profis, MK Sport Consulting, teilte kürzlich ein Bild des Artikels via Instagram. Der 28-fache zyprische Meister liegt in der aktuell unterbrochenen Spielzeit auf Platz drei, vier Punkte hinter dem Tabellenführer und Lokalrivalen Omonia Nikosia. Mit Andrija Pavlovic und Uros Matic stehen derziet zwei ehemalige Ex-Bundesliga-Legionäre im APOEL-Kader.

Sturm-Goalie Siebenhandl unterscheibt neuen 3-Jahresvertrag

Teams in Deutschland und Griechenland eine Alternative?

Avlonitis spielte bereits im Frühjahr 2016 sowie ab Sommer 2018 für die Grazer. Er bestritt bislang 68 Pflichtspiele für Sturm, 26 davon in der laufenden Saison. Allerdings läuft der Vertrag des Profis in diesem Sommer aus, ein ablösefreier Wechsel wäre demnach möglich.

Bereits im April berichtete Avlonitis gegenüber novasport.gr, dass sowohl zwei deutsche Vereine, als auch Aris Saloniki Interesse an einer Verpflichtung bekundet hätten. Auch im Winter soll es ein verstärktes Bemühen des VfL Bochum um die Dienste des Griechen gegeben haben. “Am Ende des Tages wird entscheidend sein, welcher Schritt der Beste für meine weitere Karriere ist”, erklärte Avlonitis damals.

mi-03-06-tipico-bundesliga

Beitragsbild: GEPA.