Admira-Kapitän Toth: „Umbruch heuer am ärgsten“

via Sky Sport Austria

Der FC Flyeralarm Admira hat einmal mehr einen Umbruch hinter sich: Mit Maximilian Sax, Thomas Ebner (beide Austria Wien), Lukas Grozurek, Markus Lackner (beide Sturm) und Markus Wostry (LASK) müssen die Südstädter gleich fünf Leistungsträger abgeben: „Man muss ganz ehrlich sagen: Der Umbruch heuer ist sicher am ärgsten, was die letzten Jahre betrifft. Wir haben wieder viele neue Spieler dazugekriegt. Da ist es halt wichtig, dass die von Anfang an wieder funktionieren. Aber ich glaube, das haben wir die letzten Jahre ganz gut bewiesen“, sagt Kapitän Daniel Toth.

Ein großer Name trainiert momentan dennoch bei der Admira – wenn auch nur für kurze Zeit: Alexander Meier, seines Zeichens Eintracht-Frankfurt-Klublegende, hält sich in Maria Enzersdorf fit. Eine Verpflichtung des Bundesliga-Torschützenkönigs der Saison 2014/15 scheint aber unrealistisch für Toth: „Wir würden uns freuen, wenn er kommt, aber das ist nicht unser Beuteschema. Ich denke, er wird ein Trainingsgast bleiben. Aber er kann auf jeden Fall helfen, auch wenn er nur mittrainiert (…) Selbst wenn er ein, zwei, drei Wochen dableibt – wir können alle nur profitieren.“