MARIA ENZERSDORF,AUSTRIA,29.AUG.21 - SOCCER - ADMIRAL Bundesliga, FC Admira Wacker Moedling vs SK Sturm Graz. Image shows David Affengruber (Sturm). Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

Affengruber über Abgang aus Salzburg: „Wollte Spielpraxis in der Bundesliga“

via Sky Sport Austria

Abwehrspieler David Affengruber war am Montag bei „Ruf Mich An – Der ABSTAUBER Podcast“ zu Gast. Der ÖFB-U21-Teamspieler sprach u.a. über seinen Wechsel von Red Bull Salzburg zu Sturm Graz:

…über seine Zeit bei FC Red Bull Salzburg: „Ich bin sehr jung nach Salzburg gekommen und es war eine richtig coole Zeit. Wir haben richtig coole Turniere gespielt, waren in Brasilien, in Katar, sind mit der Youth League weit gekommen und hatten gute Spiele gegen gute Gegner und große Mannschaften. Das Erlebnis „Red Bull“ war ein coole Zeit.“

skyx-traumpass

…über seinen Abgang von FC Red Bull Salzburg: „Ich habe mich damals selbst entschieden, einen neuen Weg zu gehen, damit ich mehr Spielpraxis bekomme in der höchsten österreichischen Liga. Den Schritt bin ich gegangen und bis jetzt läuft es eigentlich sehr gut.“

…über sein Vorbild Zlatko Junuzovic: „Zladi hat viel erreicht in seiner Karriere und spielt jetzt noch immer einen überragenden Fußball und er ist auch persönlich ein super Mensch. Er hat uns Jungen immer geholfen, wenn wir etwas gebraucht haben.“

…über die Umstellung im Spiel von FC Red Bull Salzburg zu SK Puntigamer Sturm Graz: „Nicht viel. Wir spielen auch die Raute, die ich von klein auf gespielt habe. Ein Pressing und einen attraktiven, offensiven Fußball spielen wir auch in Sturm Graz. Es hat sich eigentlich nicht so viel geändert.“

Bild: GEPA