Aigner: “Mit dem Sieg wäre es erledigt gewesen”

via Sky Sport Austria

Wien, 7. Mai 2016. Nach dem späten Ausgleich des WAC muss Altach den vorzeitigen Klassenerhalt verschieben. Alle Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

1:1(0:0)

Schiedsrichter: Rene Eisner

():

…über den Abstiegskampf: “Die Situation ist für uns sehr gut, aber wir ärgern uns trotzdem. Wir haben uns nicht gut angestellt, mit dem Sieg wäre es erledigt gewesen.”

(Trainer ):

…über den späten Gegentreffer: “Das ist sehr ärgerlich, wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Umso bitterer ist der Gegentreffer nach dem Freistoß, wo wir gar nicht erst das Foul begehen hätten müssen. So ein Spiel muss man nach Hause bringen.”

…über das Defensivverhalten beim Gegentor: “Da muss einer die Chefrolle übernehmen, das einteilen, Ruhe bewahren und Selbstsicherheit ausstrahlen. Aber wenn man hinten drinnen steht, fehlt das ein bisschen.”

…über den Abstiegskampf: “Wir versuchen unser Quartalsziel zu erreichen. Momentan stehen wir bei acht Punkten, elf ist unser bisheriger Höchstwert.”

():

…über den Willen des WAC: “Das zeichnet uns schon das ganze Frühjahr aus. Wir geben kaum ein Spiel auf, es ist immer was drinnen.”

…über seinen Freistoßtreffer: “Man versucht den Ball immer in Richtung zweite Stange zu spielen, das ist für den Torwart am schwersten. Dass er so genau passt, ist auch ein bisschen glücklich.”

(Sky Experte):

…über die Altacher: “Sie haben sich zu lange auf den 1:0 Vorsprung verlassen.”

(Sky Experte):

…über das Spiel der Altacher: “Um das große Jahresziel zu erreichen, müssen solche Spiele gewonnen werden.”