Alfred Hörtnagl wird neuer Sportdirektor bei Wacker Innsbruck

via Sky Sport News HD

Der FC Wacker Innsbruck stellte heute Alfred Hörtnagl als neuen “General Manager” vor. Er tritt am 28. September die Nachfolge von Florian Klausner an. Klausner hatte den in der Ersten Liga engagierten Verein zum Ende der vergangenen Saison verlassen.

“Ich habe auf meinen letzten Stationen viel gesehen, gelernt und bewegt. Ich freue mich, diese Erfahrungen nun bei meinem Heimatverein einbringen zu können. Der FC Wacker Innsbruck war und ist mir ein Herzensanliegen”, sagte der Tiroler, dessen Vertrag beim deutschen Drittligisten Rot-Weiß Erfurt nicht verlängert worden war.

“Ali ein absoluter Vollprofi”

Bis Ende September will sich der 27-fache ÖFB-Teamspieler mit einigen strategischen Projekten zur Neuausrichtung des Clubs befassen, bevor er sämtliche operativen Aufgaben im sportlichen und im wirtschaftlichen Bereich übernehmen wird.

Wacker-Präsident Josef Gunsch freute sich bereits auf die Zusammenarbeit: “Ali ist ein absoluter Vollprofi, der uns mit seinem Know-how in der professionellen Führung des Vereins jedenfalls weiterhelfen wird.”

Steckbrief Alfred Hörtnagl

Hörtnagl war zuletzt Sportdirektor bei RW Erfurt (2013-2015) in der 3. deutschen Bundesliga. In seiner Vergangenheit war er Sportdirektor beim SK Rapid Wien (2006-2011). Danach war er Sportkoordinator und Scout bei der SpVgg Greuter Fürth (Deutsche 2. Bundesliga, 2011-2012). Schon als Spieler war er Sportdirektor beim FC Wacker Innsbruck, legte sein Amt, gleichzeitig mit dem Ende seiner aktiven Karriere, im Juni 2005 aber zurück.

Als Spieler wurde Hörtnagl insgesamt fünf Mal Österreichischer Meister: 1989, 1990 (FC Swarovski Tirol) 2000, 2001, 2002 (FC Tirol Innsbruck) und drei Mal Österreichischer Cup-Sieger 1989 (FC Swarovski Tirol), 1993 (FC Wacker Innsbruck), 1996 (SK Sturm Graz). Insgesamt lief er 27 Mal für das ÖFB-Team auf. Er war auch Mitglied der Nationalmannschaft, die bei der WM 1990 dabei war.