ALTACH,AUSTRIA,15.FEB.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, SCR Altach vs FK Austria Wien. Image shows head coach Alex Pastoor (Altach).   Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

Altach braucht “Aggressivität und Mut” im Duell mit Salzburg

via Sky Sport Austria

Für Altach steht in der 21. Runde der Fußball-Bundesliga das schwere Heimspiel gegen Serienmeister Red Bull Salzburg auf dem Programm (Sonntag ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport 12 HD – mit Sky X kannst du das Spiel live streamen – monatlich kündbar) . “Wir haben gegen Salzburg nur eine Chance, wenn wir Aggressivität und Mut auf dem Platz vereinen”, betonte Alex Pastoor, der Coach des Tabellenachten aus Vorarlberg, am Freitagnachmittag. Wann die für Sonntag angesetzte Partie stattfindet, war vorerst ungewiss.

Das Pressegespräch des Gegners entfiel aufgrund des wetterbedingt auf Freitagabend (18.00 Uhr) verschobenen Europa-League-Rückspiels in Wals-Siezenheim gegen Eintracht Frankfurt, in das die “Bullen” mit einen 1:4-Rückstand starteten. Falls das Match in Altach wie geplant am Sonntag um 17.00 Uhr gespielt wird, dann hätten die Salzburger also nur einen Tag Pause.

so-01-03-tipico-bundesliga

Nur ein Tag Pause laut Pastoor kein Problem für Salzburg: “Haben riesengroßen Kader”

“Salzburg hat ein anstrengendes Programm, aber auch einen rießengroßen Kader. Deshalb glaube ich nicht, dass das für sie ein Problem ist”, meinte Pastoor zu diesem Thema. Altach-Geschäftsführer Christoph Längle hoffte indes, dass sich am ursprünglichen Spieltermin nichts ändert. “Red Bull ist für uns neben Rapid immer das Spiel des Jahres. Natürlich wäre eine Verschiebung auch mit einem finanziellen Verlust verbunden”, erklärte der 49-Jährige.

Laut Längle seien drei Varianten für das Heimspiel gegen Salzburg möglich: “Durchführung am Sonntag, Verlegung auf Montag oder Verlegung auf Dienstag, 10. März. (…) Unsere Idealvorstellung wäre natürlich eine standesgemäße Durchführung am Sonntag. Der Zuschauerandrang wäre unter der Woche sicher ein geringerer als jener am Sonntag. Aus Salzburger Sicht ist das sportliche Ansinnen natürlich verständlich”, meinte der Altach-Geschäftsführer zur Terminproblematik.


Denn für den Titelverteidiger lief es zuletzt in der Liga überhaupt nicht nach Wunsch. In den jüngsten drei Runden holte das Team von Jesse Marsch nur zwei Zähler und verlor die Tabellenführung an den LASK, der nun drei Zähler Vorsprung hat.

sa-29-02-premier-league

(APA)

Bild: GEPA