Altach-Coach Canadi: “Heute war zumindest ein Punkt drin”

via Sky Sport Austria
  • Andreas Ulmer: “Es wird wieder spektakulärer werden”
  • Alfred Tatar: “Oscar Garcia hat noch einiges zu erledigen”


Der FC Red Bull Salzburg gewinnt mit 2:0 (0:0) gegen den SCR Altach. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Markus Hameter

 

():

…über das Spiel: „Die Leistung war ganz gut. In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut vorne gespielt, vielleicht waren wir nicht so konsequent genug, wie wir uns das vorstellen, aber wir haben wenig zugelassen. Die zweite Halbzeit war dann mit den zwei Toren sehr gut von uns.“

…über den Stil von Trainer Garcia: „Es sind erst ein paar Spiele gespielt, das ist eine kurze Zeit. Das wird noch wachsen und auch wieder spektakulärer werden.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Der Schlüssel war heute der Charakter der Spieler. Wir waren in Unterzahl, aber wir wollten unbedingt gewinnen. Der Wille zum Sieg war da und in der zweiten Hälfte war der Charakter der Spieler extrem wichtig. Wir hätten schon in der ersten Halbzeit ein Tor machen können, aber in der zweiten Hälfte haben wir dann unsere Chancen genutzt und darüber sind wir sehr glücklich.“

…über die Umsetzung seines Spielstil: „Ich habe noch nicht wirklich meinen Stil gesehen, ich habe schon einmal gesagt, dass das vielleicht sogar sechs oder sieben Monate dauern wird, bis man sieht, wie ich wirklich spielen will. Jetzt muss ich mit den Spielern arbeiten, die ich habe, aber ich bin sehr froh über den Sieg heute.“

…über das Comeback von Keita: „Er hat zwar nur 25 Minuten gespielt, aber er ist ein absoluter Schlüsselspieler für uns. Er muss natürlich nach seiner Malariaerkrankung langsam wieder aufgebaut werden, das ist nicht einfach. Aber er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns.“

 

(Sportdirektor ):

…über die Entwicklung des Kaders: „Natürlich haben wir in den letzten Jahren viel Qualität verloren. Wir haben zehn bis elf Stammspieler für viel Geld verkauft, das war auch das erste Mal in Österreich, dass man in eineinhalb Jahren so viel Qualität verkauft. Das war auch dem geschuldet, dass sehr gut gearbeitet wurde und die Spieler sich sehr gut entwickelt haben. Aber wir haben jetzt wieder viele sehr gute Spieler hier, die natürlich auch eine gewisse Zeit brauchen um sich zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass wir eine sehr gute Mannschaft haben und wir hatten schon seit dem Sommer immer sehr viel Verletzungspech. Es gibt noch Luft nach oben, aber wir werden uns in den nächsten Wochen sicher verbessern.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel eigentlich im Griff gehabt, sind dann aber leider durch eine Standardsituation in Rückstand geraten, obwohl wir ein Mann mehr waren. Das ist natürlich ärgerlich, heute war zumindest ein Punkt drin. Aber dafür sind wir selbst verantwortlich und es ist schade, dass wir keinen Punkt mitnehmen konnten. Das Abwehrverhalten war sehr gut, in der ersten Halbzeit haben wir ein wenig gebraucht um ins System reinzukommen, aber die zweite Halbzeit war sehr gut. Nach dem 1:0 haben wir mehr riskiert und nach dem 2:0 war das Spiel dann gegessen. Wir müssen es so annehmen, hier hätten wir heute etwas mitnehmen können, aber es hat leider nicht gereicht.“

…über die Tabellensituation: „Die Liga ist eng, das wissen wir und diskutieren wir auch jede Woche. Das Spiel in Salzburg ist nicht unbedingt eins, das wir gewinnen müssen, aber es wäre natürlich schön gewesen. Wir müssen die Lage aber natürlich ernst nehmen, das werden wir auch richtig bewerten und uns auf die nächsten Spiele gut vorbereiten.“

 

(Sky Experte):

…über Salzburg: „Dem Ergebnis nach war es souverän, aber wir sollten die alten Zeiten ruhen lassen und die Mannschaft am jetzigen messen. Man hat gesehen, dass die Mannschaft trotz des 2:0 Sieges nicht unbedingt überragend agiert hat, sie haben eine Standardsituation für das erste Tor benötigt und das ganze hat erst angefangen zu funktionieren, als Keita in die Mannschaft gekommen ist. Ich beneide Oscar Garcia nicht um seine Aufgabe, hier hat er noch einiges zu erledigen.“

…über Altach: „Der Verein insgesamt hat die Vision ein ständiges und profundes Mitglied in der Bundesliga zu werden, infrastrukturell werden da viele Maßnahmen gesetzt, da kommt ein Abstiegskampf nicht gelegen, weil das so sehr auf die Nerven geht. Jetzt müssen sie die Liga halten trotz des großen Drucks, dass man als Verein noch viel vorhat.”

 

(Sky Experte):

…über Altach: „Sie haben einige Verletzte, die auch Leistungsträger für diese Mannschaft sind. Diese Niederlage heute ist vielleicht plangemäß, aber sie haben sich vielleicht doch etwas ausgerechnet und Damir Canadi verlangt sicher mehr von seiner Mannschaft als sie heute geboten hat.“