ALTACH,AUSTRIA,28.FEB.15 - SOCCER  - tipico Bundesliga, SCR Altach vs WAC Wolfsberg. Image shows head coach Damir Canadi (Altach). Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

#ALTWAC: Die Stimmen zur Partie

via Sky Sport Austria

Altach-Präsident Johannes Engel:

…zum Stadionumbau: Es wird in Etappen angefangen. Am Pfingstmontag werden wir den Feiertag noch nützen und dann fangen wir richtig an zu baggern und zu bauen und dann werden Schritt für Schritt die ersten fünf Bauphasen abgeschlossen. Dann bewegen wir uns Richtung Schmuckkästchen. Der Platz wird verlängert und verbreitert. Man hat schon gesehen, für unseren Barcelona-Star ist der Platz ohnehin zu schmal. Zusätzlich auch Trainingsplätze, damit wir uns qualitativ verbessern können.

…über den möglichen Europacup-Auftritt der Altacher: Dann wäre es wahrscheinlich so, dass der Europacup schneller da wäre als wir mit dem Stadion tauglich wären. Da sieht man dann allerdings wie wichtig es ist, dass wir in Vorarlberg ein bundesligataugliches Stadion bekommen, ansonsten würde man uns dann in Innsbruck sehen.

…zur Grödiger Infrastruktur-Misere: Die Grödiger Situation ist alles andere als der Bundesliga gerecht.Ich bin froh, wenn sie wenigstens eine Möglichkeit haben auszuweichen. Man sieht, dass man in Österreich viel mehr Wert auf die Infrastruktur legen muss, damit dann auch die Zuschauer kommen und sich auch in den Stadien wohlfühlen.

 

Joachim Standfest:

…über das Spiel: Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir sind nach dem 0:1 gegen eine Menschenmauer angelaufen. Sie sind sehr tief gestanden, das können sie. Wir haben zwar zweite Halbzeit, wei, drei gute Chancen gehabt, aber leider ist es sich nicht ausgegangen. Wir haben alles probiert.

…kritisiert den Schiedsrichter: Abgesehen vom Elfmeter, den habe ich nicht gesehen, darüber können wir nicht diskutieren, aber er hat mit gewissen Entscheidungen Hektik ins Spiel gebracht, auf beiden Seiten. Ich will nicht sagen, dass er uns benachteiligt hat, aber generell sind da einfach Emotionen dabei und das müssen die Herren einfach auch einmal verstehen, dass sie dann ein Spiel aufheizen und dass es das gößtenteils ihre Schuld ist.

…sieht keinen Rückschlag für den WAC: Das gehört einfach abgehakt. Unsere Leistung war nicht so schlecht. Wir haben durch einen Elfmeter verloren. Wir brauchen uns nichts vorwerfen, wir haben alles gegeben, wir haben alles versucht, aber es hat leider nicht gereicht. Aber die nächsten Spiele schauen wieder anders aus und wir werden wieder versuchen, das nächste Spiel zu gewinnen.

Hannes Aigner:

Hatte keine Angst vor dem Elfmeter: Bei einer Elfmetersituation, kann immer nur der Tormann gewinnen. Heute ist es Gott sei Dank nicht so gewesen. Ich bin einfach hingegangen, wie sonst auch.

…über das Spiel: Ich denke, dass der WAC denfensiv sehr gut steht. Wir haben heute auch versucht, wieder mehr Ordnung reinzubringen. Es ist nicht so einfach, wenn man in Wien fünf Stück bekommt, dann muss man wieder versuchen besser zu stehen. Das ist uns heute viel besser gelungen. Wir haben zwar in der einen oder anderen Situation Glück gehabt. ein sehr, sehr wichtiger und schöner Sieg heute.

Altach-Trainer Damir Canadi:

…ist über den Sieg glücklich: Ich denke, es war die enge Kiste, die wir im Vorfeld erwartet haben, ein sehr enges Spiel. Es waren hüben wie drüben viele Torsituationen. Das eine Tor hat es ausgemacht und nach so einer Niderlage wie vorige Woche sind wir sehr glücklich, dass die drei Punkte hier bleiben.

…ärgert sich über die rote Karte: Absolut. Eine klare Dummheit. Er darf sich zu diesen Dingen nicht hinreissen lassen. Er ist für uns ein wichtiger Spieler, der uns in den nächsten Wochen fehlen wird und deswegen müssen wir mit ihm natürlich darüber reden. Er ist dann schon ein Heißsporn, der das dann auch immer wieder am Platz zeigt.

 

WAC-Trainer Didi Kühbauer:

…über den spielentscheidenden Elfmeter: Ich plädiere, dass sich die Spieler die Hand abschneiden oder abbauen. Natürlich kann man in geben, braucht man gar nichts darüber diskutieren. Aber noch einmal, woanders wird er vielleicht nicht gegeben, da gibt man ihn. Aber ich glaube wirklich, dass man sich die Hände abschrauben sollte, das wäre für die Schiedsrichter auch leichter und wir würden nicht jede Woche dastehen, war es einer oder war es keiner.

…zum Spiel: Altach hat einen Kopfball gehabt und den Elfmeter, der ihnen sicher in die Karten gespielt hat, darüber brauchen wir nicht reden. Trotzdem haben wir dann das Spiel übernommen, haben dann nicht die klaren Chancen gehabt, wobei wir vor der Pause den Ausgleich hätten erzielen müssen. Nach der Pause war klar ersichtlich, dass wir den Ausgleich erzielen wollten. Es ist uns nicht geglückt obwohl wir sehr viele Möglichkeiten gehabt haben. Altach war dann in Unterzahl, wo wir alles riskiert haben. Ich habe gewusst, dass es sehr eng hier wird. Wenn wir den Ausgleich geschossen hätten, hätten wir gewinnen können. Mit der Leistung der Mannschaft muss ich zufrieden sein, weil wir eigentlich das bessere Team in diesem Spiel waren.

…über die Schiedsrichterleistung: Die eine oder andere gelbe Karte muss man natürlich geben. Ich denke, dass es teilweise ein bißchen in die Schauspielerei reinfällt. Kein Spieler hat behandelt werden müssen. Aber das gehört zum Fußball dazu. Ich denke, dass das ein Schiedsrichter erkennen muss. Wir haben sechs Karten bekommen, vier hätten wir noch erhalten können. Ich denke, die Verteilung war ungerecht.