LONDON, ENGLAND - JULY 18: The fourth official carries out the EFL substitutes board during the Sky Bet Championship match between Fulham and Sheffield Wednesday at Craven Cottage on July 18, 2020 in London, England. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Amateurfußball: Ab sofort fünf Auswechslungen möglich

via Sky Sport Austria

Was im Profi-Fußball bereits eingeführt wurde, gilt nun auch für den Amateurbereich. Im Spieljahr 2020/21 dürfen pro Spiel bis zu fünf Spieler in der regulären Spielzeit ausgewechselt werden. Dies wurde vom ÖFB-Präsidium beschlossen.

Der konkrete Beschluss im Wortlaut:

“Im Spieljahr 2020/21 dürfen pro Spiel bis zu fünf Spieler in der regulären Spielzeit ausgewechselt werden, wobei jedem Verein maximal drei Auswechsel-Gelegenheiten zur Verfügung stehen. Bei gleichzeitiger Vornahme einer Auswechslung durch beide Vereine gilt dies als jeweils eine Auswechslungs-Gelegenheit pro Verein. Für den Fall einer Verlängerung steht den Vereinen eine zusätzliche Auswechslungs-Gelegenheit zu.

Zudem gilt, dass ein nicht ausgeschöpftes Kontingent an Auswechslungen und Auswechslungs-Gelegenheiten während der regulären Spielzeit auf die Verlängerung übertragen wird. Neben den Auswechslungs-Gelegenheiten während der Spielzeit in der regulären Spielzeit bzw. während der Verlängerung, stehen zur Ausschöpfung des Auswechsel-Kontingents jedenfalls die Halbzeitpause sowie im Falle einer Verlängerung die Pause zwischen der regulären Spielzeit und der Verlängerung sowie die Halbzeitpause der Verlängerung zur Verfügung.

Die Verbände können in den Durchführungsbestimmungen festlegen, dass im Falle einer Verlängerung ein zusätzlicher Spielerwechsel (insgesamt dann bis zu vier bzw. im Spieljahr 2020/21 bis zu sechs) zulässig ist.”

fr-07-08-cl-mancity-vs-real-madrid

Bild: Getty