AMSTETTEN,AUSTRIA,05.MAR.21 - SOCCER - 2. Liga, SKU Amstetten vs SV Lafnitz. Image shows the rejoicing of David Peham, Valentin Grubeck and Arne Ammerer (Amstetten). Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

Amstetten fügt Leader Lafnitz vierte Niederlage zu

via Sky Sport Austria

Tabellenführer SV Lafnitz hat in der 2. Fußball-Liga im 17. Saisonspiel die vierte Niederlage kassiert. Die Steirer, die nicht um eine Lizenz für das Oberhaus angesucht haben und daher nicht aufsteigen können, unterlagen am Freitagabend beim SKU Amstetten mit 0:2 (0:2) und verabsäumten es damit, im Titelkampf vorzulegen. Für Lafnitz war es die zweite Niederlage in den jüngsten zehn Runden, die restlichen Partien in dieser Zeit wurden allesamt siegreich bestritten.

Die Niederösterreicher sind weiter im Vorwärtsmarsch, haben fünf der jüngsten sechs Spiele gewonnen, zuletzt gab es dreimal in Folge drei Punkte. Einmal mehr verlassen konnten sich die Hausherren auf David Peham, der in der 17. Minute aus acht Metern wuchtig vollendete. Für den 29-jährigen Stürmer war es bereits der 13. Saisontreffer. Zehn Minuten später machte Valentin Grubeck den Traumstart endgültig perfekt, traf durch die Beine von Lafnitz-Tormann Andreas Zingl.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Der Leader konnte auch nach der Pause nicht mehr zurückschlagen. Deshalb schaffte die siegreiche Truppe von Trainer Joachim Standfest vorerst den Sprung an Dornbirn vorbei von Rang acht auf sieben.

Nicht plangemäß starten konnte am Freitag die Partie zwischen den Juniors OÖ und dem Zweierteam von Rapid. Da die Wiener wegen einer Totalsperre auf der Westautobahn zwischen St. Pölten und Loosdorf im Stau steckten, wurde der Anpfiff der Begegnung auf 20.25 Uhr nach hinten verlegt.

(APA) / Bild: GEPA