Video enthält Produktplatzierungen

Andreas Herzog nicht mehr Teamchef von Israel

via Sky Sport Austria

Andreas Herzog wird seinen Vertrag als Teamchef von Israel nicht verlängern! Das gab der Sky-Experte in der heutigen Vorberichterstattung zur 29. Runde in der Tipico Bundesliga auf Sky Sport Austria bekannt.

“Ich bin nicht mehr bereit den Vertrag zu verlängern, weil durch Corona einfach viel zerstört worden ist”, erklärt Herzog seine Entscheidung und sagt außerdem: “Ich habe eine wunderschöne Zeit gehabt in Israel, aber man weiß ja auch jetzt noch nicht, wie es weitergeht in den nächsten Wochen in Israel, wann die Spiele sattfinden. Ich habe mit Willi (Anm.: Ruttensteiner) die Übereinkunft getroffen, dass ich meinen Vertrag sicherlich nicht verlängern werde.”

Der ÖFB-Rekordteamspieler wurde im Sommer 2018 von Willi Ruttensteiner nach Israel geholt. Herzog beendete mit Israel die EM-Qualifikation in einer Gruppe mit Österreich auf Rang fünf. Dabei gelang ein spektakulärer 4:2-Heimsieg gegen die ÖFB-Auswahl, im Rückspiel musste sich die Herzog-Elf allerdings mit 1:3 in Wien geschlagen geben. Über das EM-Play-off hat Israel noch eine Chance auf eine Teilnahme an der ins Jahr 2021 verschobene Europameisterschaft.

Nach insgesamt 16 Länderspielen als Israel-Teamchef ist die Bilanz von Herzog mit sechs Sieges, zwei Unentschieden und acht Niederlagen leicht negativ.

mi-24-06-skybuliat-meistergruppe

Artikelbild: GEPA