Video enthält Produktplatzierungen

Arnautovic: “Hoffe, dass es nur ein ‘Zwickerl’ ist”

via Sky Sport Austria

Marko Arnautovic musste heute beim 3:1-Sieg des ÖFB-Teams gegen Israel in der 82. Minute angeschlagen ausgewechselt werden.

Nach dem Spiel äußerte sich der Quali-Topscorer der Österreicher zu seiner Verletzung: “Ja, es hat gezwickt. Es wird natürlich geschaut was es ist und dann wird es behandelt. Ich hoffe, dass es nur ein ‘Zwickerl’ ist und ich am Sonntag wieder spielen kann. Ich bin aber nicht so glücklich, weil ich schon Schmerzen habe!”

ÖFB-Team nach Sieg über Israel neuer EM-Quali-Gruppenzweiter

Alaba fehlt in Slowenien definitiv

Sicher ausfallen wird am Sonntag David Alaba. Laut ÖFB-Teamchef Franco Foda sei die Entscheidung, dass David Alaba auch das Spiel in Slowenien nicht bestreiten kann, bereits am Donnerstag im Lauf des Tages gefallen. “Wir haben alles versucht, alles unternommen – er selbst und auch das Ärzteteam”, erklärte der Deutsche in seiner Pressekonferenz nach dem Duell mit Israel (3:1). Es habe aber nicht gereicht.

“Bei allen schnellen Bewegungen hat er große Schmerzen”, sagte Foda. Das hätte sich auch bis Sonntag nicht geändert, so die Einschätzung. Beim Abschlusstraining für das Israel-Spiel am Mittwochabend war Alaba nach seinem in der Vorwoche erlittenen Haarriss in der Rippe noch auf dem Platz gestanden. Die Partie selbst verfolgte er neben ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel auf der Tribüne.

so-20-10-tipico-bundesliga