SUZHOU, CHINA - AUGUST 02: Marko Arnautovic #7 of Shanghai SIPG celebrates a point during the 2020 Chinese Football Association Super League (CSL) second round match between Shanghai SIPG and Hebei China Fortune at Kunshan Sports Center Stadium on August 2, 2020 in Suzhou, Jiangsu Province of China. (Photo by VCG/VCG via Getty Images)

Arnautovic mit Shanghai SIPG im chinesischen Liga-Semifinale

via Sky Sport Austria

Marko Arnautovic ist am Freitag mit Shanghai SIPG ins Semifinal-Play-off der chinesischen Fußball-Meisterschaft eingezogen. Der Wiener gewann mit seinem Club das Viertelfinal-Rückspiel daheim gegen Shanghai Shenhua mit 5:4 im Elfmeterschießen. Nach 90 und 120 Minuten war es 1:1 gestanden. Das Hinspiel hatte 0:0 geendet, allerdings gibt es im Play-off keine Auswärtstorregel.

Das Tor für SIPG erzielte der Brasilianer Hulk in der 55. Minute aus einem Elfmeter. Herausgeholt wurde der Strafstoß von Aaron Mooy nach Fersler-Vorlage von Arnautovic. Der ÖFB-Internationale wurde in der 78. Minute ausgetauscht und sah in der 88. Minute auf der Bank sitzend die Gelbe Karte. Drei Minuten danach schoss Shenhua den Ausgleich.

SIPG trifft nun im Semifinal-Play-off auf den Sieger aus Jiangsu Suning gegen Chongqing Lifan. Sollte es der Arbeitgeber von Arnautovic bis ins Final-Play-off am 8. und 12. November schaffen, stünde der 31-Jährige für die drei November-Partien des österreichischen Nationalteams nicht zur Verfügung.

Junuzovic ins CL-“Team der Woche” gewählt

(APA)

sa-24-10-sky-bsl-traiskirchen-vienna

Beitragsbild: Getty